blinkende leuchte mit gate-input

Alles zu Themen wie Mastering, Schalldämmung, etc.
Fragen zu Hardware Problemen bitte ins Mac OS, PC oder Hardware Forum!

Moderatoren: Tim, metalfish, bmc desgin, Mods

Antworten
Benutzeravatar
reiztrigger
Stamm User
Beiträge: 4054
Registriert: 17 Nov 2004 - 13:59
Logic Version: 9
Wohnort: ZuReich
Kontaktdaten:

blinkende leuchte mit gate-input

Beitrag von reiztrigger » 02 Feb 2018 - 14:38

für eine geplante session mit kollegen wär's praktisch, zur orientierung eine leuchte zu haben,
die auf jedes abgefeuerte gate (nicht über midi kommend, sondern von der eurorack masterclock) blinkt.
sollte keine grosse sache sein, sowas zu basteln, aber frage ist:
gibt's das evtl. schon fertig?
danke und gruss
Benutzeravatar
Don Banane
Haudegen
Beiträge: 701
Registriert: 27 Feb 2012 - 9:15
Logic Version: 9
Wohnort: Bad Vilbel

Re: blinkende leuchte mit gate-input

Beitrag von Don Banane » 02 Feb 2018 - 17:21

Hi Daniel,
es gibt (oder gab) bei ExpertSleepers Patchkabel mit eingebauter Low Voltage LED im Stecker. Das könnte in deinem Fall helfen.
Ich persönlich würde die wenn dann nur für CV benutzen, denn im Audio Pfad ist das ganz bestimmt nicht so prickelnd. (bang)

Gruß, Don
Try harder - fail better ! - Samuel Beckett

Hackmetodeath Core i7 4 GHz, 16GB RAM, Focusrite Saffire Pro 40, Marian Adcon, Dynaudio BM5A MKII, AKG 271 MKII, Logic Control, Logic X 10.2.0, und immer mehr Zeug halt...
Benutzeravatar
reiztrigger
Stamm User
Beiträge: 4054
Registriert: 17 Nov 2004 - 13:59
Logic Version: 9
Wohnort: ZuReich
Kontaktdaten:

Re: blinkende leuchte mit gate-input

Beitrag von reiztrigger » 02 Feb 2018 - 19:26

hallo don
hatte ich mir auch erst kurz überlegt; allerdings hab ich erstens diese kabel nirgends mehr gefunden
und zweitens wären die auch etwas zu mikroskopisch.
wäre cool, wenn das visuelle metronom wirklich gut im ganzen raum sichtbar wäre.
evtl. noch andere tipps?
Benutzeravatar
Peter Ostry
Mediator
Beiträge: 9975
Registriert: 13 Okt 2004 - 14:54
Logic Version: 0
Wohnort: Niederösterreich

Re: blinkende leuchte mit gate-input

Beitrag von Peter Ostry » 02 Feb 2018 - 19:58

Was kommt denn aus dem Kabel raus?
Audiogeräte sind heute so klein und voll von Technik, dass die Töne kaum noch Platz haben.
Entsprechend genervt kommen sie heraus, wie man überall hören kann.
Benutzeravatar
Rolle
Stamm User
Beiträge: 3176
Registriert: 16 Apr 2005 - 12:18
Logic Version: 0
Wohnort: Karlsruhe

Re: blinkende leuchte mit gate-input

Beitrag von Rolle » 02 Feb 2018 - 20:02

soll ich jetzt sagen, wie ich früher in meinem Zimmer eine Lichtorgel gebaut habe? :mrgreen: :lol: :lol:
es ist ein einfach ist das
Benutzeravatar
Don Banane
Haudegen
Beiträge: 701
Registriert: 27 Feb 2012 - 9:15
Logic Version: 9
Wohnort: Bad Vilbel

Re: blinkende leuchte mit gate-input

Beitrag von Don Banane » 02 Feb 2018 - 20:27

Death by Disco ? :lol:

Gruß Don
Try harder - fail better ! - Samuel Beckett

Hackmetodeath Core i7 4 GHz, 16GB RAM, Focusrite Saffire Pro 40, Marian Adcon, Dynaudio BM5A MKII, AKG 271 MKII, Logic Control, Logic X 10.2.0, und immer mehr Zeug halt...
Benutzeravatar
reiztrigger
Stamm User
Beiträge: 4054
Registriert: 17 Nov 2004 - 13:59
Logic Version: 9
Wohnort: ZuReich
Kontaktdaten:

Re: blinkende leuchte mit gate-input

Beitrag von reiztrigger » 02 Feb 2018 - 22:40

die fortgeschrittene variante wär dann wohl sowas:
http://www.sound-machines.it/product/sy1synesthesia/ (euro to dmx interface).
da lässt sich dann jegliches (!) cv-movement in lichtsteuerung umsetzen.

ist mir aber schon viel zu heftig; suche eigentlich ja nur n simples, helles optisches metronom
(à la "recording light") mit gate- bzw triggereingang für den puls.
gibts aber so fixfertig wohl nicht. und ist jetzt auch nicht wahnsinnig wichtig…
Benutzeravatar
Don Banane
Haudegen
Beiträge: 701
Registriert: 27 Feb 2012 - 9:15
Logic Version: 9
Wohnort: Bad Vilbel

Re: blinkende leuchte mit gate-input

Beitrag von Don Banane » 03 Feb 2018 - 10:35

Cool, 'ne Zappel-Steuerung für die Bühne. CV auf DMX ist definitiv eine nette Idee für Live-Acts... 8)

Gruß Don
Try harder - fail better ! - Samuel Beckett

Hackmetodeath Core i7 4 GHz, 16GB RAM, Focusrite Saffire Pro 40, Marian Adcon, Dynaudio BM5A MKII, AKG 271 MKII, Logic Control, Logic X 10.2.0, und immer mehr Zeug halt...
Benutzeravatar
Stephan S
Super Tweaker
Beiträge: 11247
Registriert: 20 Okt 2005 - 16:43
Logic Version: 10
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: blinkende leuchte mit gate-input

Beitrag von Stephan S » 03 Feb 2018 - 12:09

Rolle hat geschrieben:soll ich jetzt sagen, wie ich früher in meinem Zimmer eine Lichtorgel gebaut habe? :mrgreen: :lol: :lol:
(clap)
Oder- was auch stark war: Leuchtstoffröhren-Starter auf Scheinwerfer 8)
Ich hatte Fischertechnik Relais, damit habe ich auch den mechanischen Radiowecker dazu gebracht meine Anlage anzuschmeißen...
Zuletzt geändert von Stephan S am 03 Feb 2018 - 12:17, insgesamt 1-mal geändert.
‹(•¿•)›
Benutzeravatar
reiztrigger
Stamm User
Beiträge: 4054
Registriert: 17 Nov 2004 - 13:59
Logic Version: 9
Wohnort: ZuReich
Kontaktdaten:

Re: blinkende leuchte mit gate-input

Beitrag von reiztrigger » 03 Feb 2018 - 12:16

na dann lacht mich halt aus, ihr lichtorgeln… 8)
finde jetzt grad diese dmx-interfacegeschichte auch ziemlich reizvoll.
könnte sein, dass ich das nächstens mal probiere…
cheers
Benutzeravatar
Peter Ostry
Mediator
Beiträge: 9975
Registriert: 13 Okt 2004 - 14:54
Logic Version: 0
Wohnort: Niederösterreich

Re: blinkende leuchte mit gate-input

Beitrag von Peter Ostry » 03 Feb 2018 - 15:45

Stephan S hat geschrieben:Ich hatte Fischertechnik Relais, damit habe ich auch den mechanischen Radiowecker dazu gebracht meine Anlage anzuschmeißen...
Radiowecker gabs bei mir noch nicht. Ich habe bei einem mechanischen Wecker einen kleinen Magneten auf die Glocke geklebt und darauf einen Pol der Stromleitung und auf den Klöppel den zweiten Pol. Wenn der Wecker klingeln wollte gings "zack", der Klöppel blieb kleben und der Plattenspieler begann zu laufen. Allerdings konnte er mich nie aufwecken, weil ich so aufgeregt war zu sehen, ob das funktioniert, dass ich schon vor ihm wach war :-)
Audiogeräte sind heute so klein und voll von Technik, dass die Töne kaum noch Platz haben.
Entsprechend genervt kommen sie heraus, wie man überall hören kann.
Antworten