CCC- Clon ist kleiner als die Quelldisk?

Fragen zu Mac OS X, OS 9 oder früher, Software / Hardware

Moderatoren: Tim, d/flt prod., Mods

Benutzeravatar
Lucky
Routinier
Beiträge: 450
Registriert: 20 Apr 2004 - 19:22
Logic Version: 0
Wohnort: Karlsruhe

CCC- Clon ist kleiner als die Quelldisk?

Beitrag von Lucky »

Moin die Herren,

angeregt durch diverse Threads hier wollte ich heute mal ein wenig recherchieren wie ich denn Catalina auf meine 5.1er Käsereibe bekommen könnte..

Während ich da so im Netz rumsuche habe ich im Hintergrund mit CCC mein System auf eine externe Platte geclont..

Jetzt wird es lustig: Der Clon belegt ca. 470 GB, meine Systemplatte zeigt aber 814 GB benutzten Speicher an.
Komisch, kann mich nicht erinnern wann das so viel geworden ist, war sonst immer um 500 GB.
Habe dann meine regulären Backups geprüft, ebenfalls nur 470 gb groß.

Die Backups booten auch brav, es ist auch alles drauf was drauf sein sollte, jetzt frage ich mich nur:
Was zur Hölle belegt mir fast 350 GB auf meiner Systemplatte was beim clonen mit CCC nicht übernommen wird?
Klar, es gibt Dateien die nicht mitgeclont werden, aber das dürfte doch nicht so viel sein.

Reisst da gerade meine erst zwei Jahre alte SSD die Hufe hoch oder ist da jetzt irgendwie auch der Herr Gates schuld? :mrgreen:

Falls jemand einen Tipp hat immer her damit,

Viele Grüße,
Lucky
Mac Pro 5,1 12Core, OSX 10.14.6, Logic 10.5.1, UAD2, RME Madiface, MBP 4X2,3 Ghz i7, Apollo Twin Duo, und ne Menge Kram drumrum...TAC Matchless Pult, C64 mit Supertrack Rom, Atari ST mit Creator und Unitor2
Benutzeravatar
Lucky
Routinier
Beiträge: 450
Registriert: 20 Apr 2004 - 19:22
Logic Version: 0
Wohnort: Karlsruhe

Re: CCC- Clon ist kleiner als die Quelldisk?

Beitrag von Lucky »

... habe mir gerade mal von der App “what size” anzeigen lassen wie groß die Verzeichnisse meiner Systemplatte sind:
Wenn ich das addiere komme ich auf ca. 470 GB, also so wie die Clone, das passt soweit.

Laut Festplattendienstprogramm ist die “Macintosh HD” trotzdem 814 GB groß, seltsam..

Grüße, Lucky
Mac Pro 5,1 12Core, OSX 10.14.6, Logic 10.5.1, UAD2, RME Madiface, MBP 4X2,3 Ghz i7, Apollo Twin Duo, und ne Menge Kram drumrum...TAC Matchless Pult, C64 mit Supertrack Rom, Atari ST mit Creator und Unitor2
Geheimagent
Stamm User
Beiträge: 3836
Registriert: 27 Apr 2005 - 10:31
Logic Version: 14

Re: CCC- Clon ist kleiner als die Quelldisk?

Beitrag von Geheimagent »

Solche Sachen habe ich aber auch schon gehabt, beantworten kann ich Dir das nicht, doch Du bist nicht alleine.
Es kann sein, dass es gelöschte Sachen sind, die dennoch Speicher belegen.
Benutzeravatar
spocintosh
Forengott
Beiträge: 2282
Registriert: 26 Apr 2006 - 23:45
Wohnort: The World Is My Oyster

Re: CCC- Clon ist kleiner als die Quelldisk?

Beitrag von spocintosh »

Oh, das könnten zum Beispiel Sleep Images, Logs, Caches und Receipts sein - die blähen sich zuweilen schon mal exorbitant auf, werden aber nicht mitgeklont.
Ich würde empfehlen, vor dem Klonen

1. Downloads Ordner freizuräumen (20 alte Adobe Flash Update .dmg's braucht man wirklich nicht mehr) und Papierkorb zu löschen
2. mit Onyx aufzuräumen - um zB genau die erwähnten Sleep Images, Logs, Caches und Receipts zu entfernen. Also ALLES außer den AU Caches (sonst muss Logic neu validieren).
3. mit Disk Warrior das Verzeichnis zu reparieren (der findet IMMER irgendwas)
4. Neustart (noch belegter Plattenplatz wird endgültig freigegeben)
5. zum Klonen SuperDuper zu benutzen. Irgendwie läuft das besser, keine Ahnung warum. Hab ich keine Begründung für...

EDIT
1 1/2. Ich schieb sogar an der Stelle immer noch einen Neustart ein und lass dann per Single User Modus AppleJack laufen. Der überprüft dann noch Preferences, schmeißt kaputte raus und löscht verwaiste Sleep Images. Wichtig: Caches nicht machen, wegen AU Validierung (siehe Onyx). Es sei denn, die spinnen eh rum, dann ist genau das und anschließende Neuvalidierung manchmal auch das Mittel der Wahl.
"The needs of the many outweigh the needs of the few - or the one."
Benutzeravatar
Lucky
Routinier
Beiträge: 450
Registriert: 20 Apr 2004 - 19:22
Logic Version: 0
Wohnort: Karlsruhe

Re: CCC- Clon ist kleiner als die Quelldisk?

Beitrag von Lucky »

Moin Spok,

Ok, das klingt nach einem funktionierenden Plan, dankeschön!
Da habe ich heute Abend was zu tun denke ich.


Bisher habe ich versucht ohne solche Tools auszukommen, solange es läuft fummle ich lieber nicht dran rum, aber jetzt geht es wohl nicht mehr anders. Naja, Versuch macht kluch 8)

Wenn das alles nichts nützt baller ich einfach eine Backup-Platte in den Rechner, lösche das aufgeblähte System und spiele das Backup auf die frisch formatiere SSD zurück.

Jetzt aber erstmal drei Stunden Konzert bouncen, der Rechner läuft ja noch,

Viele Grüße,
Lucky
Mac Pro 5,1 12Core, OSX 10.14.6, Logic 10.5.1, UAD2, RME Madiface, MBP 4X2,3 Ghz i7, Apollo Twin Duo, und ne Menge Kram drumrum...TAC Matchless Pult, C64 mit Supertrack Rom, Atari ST mit Creator und Unitor2
Benutzeravatar
Stephan S
Super Tweaker
Beiträge: 12651
Registriert: 20 Okt 2005 - 16:43
Logic Version: 10
Wohnort: Märkische Schweiz
Kontaktdaten:

Re: CCC- Clon ist kleiner als die Quelldisk?

Beitrag von Stephan S »

Receipts würde ich nie so einfach weghauen: Ab und zu wird da mal reingeschaut, wie bei der Steuer- ich weiß nicht mehr wo und wann aber mir ist das mal gehörig auf die Füße gefallen.
Edit: Ich denke es geht um die Receipts in der System Lib, die wird Spok nicht gemeint haben- jetzt fiel es mir wieder ein, z.B. Logic guckt dort was es schon alles so installiert hat...
‹(•¿•)›
Benutzeravatar
spocintosh
Forengott
Beiträge: 2282
Registriert: 26 Apr 2006 - 23:45
Wohnort: The World Is My Oyster

Re: CCC- Clon ist kleiner als die Quelldisk?

Beitrag von spocintosh »

Ich meinte natürlich nicht, händisch Receipts wegzuwerfen, sondern nur das, was Onyx anbietet. Dann geht auch nichts schief.
"The needs of the many outweigh the needs of the few - or the one."
Benutzeravatar
Bruudinho
König
Beiträge: 909
Registriert: 26 Mär 2007 - 10:36
Logic Version: 10
Wohnort: Germany

Re: CCC- Clon ist kleiner als die Quelldisk?

Beitrag von Bruudinho »

Vielleicht legt der Unterschied am SafetyNEt von CCC, das gelöschte Daten vom letzten Backup speichert ...
Benutzeravatar
Lucky
Routinier
Beiträge: 450
Registriert: 20 Apr 2004 - 19:22
Logic Version: 0
Wohnort: Karlsruhe

Re: CCC- Clon ist kleiner als die Quelldisk?

Beitrag von Lucky »

..Danke erstmal für die Antworten, ich werde Spoks Tipps auf jeden Fall abarbeiten, das muss aber vorerst warten :(

Jetzt brauch ich erstmal auf die schnelle ein anderes DDP Programm, DSP Quattro macht hier jetzt mit einer unbrauchbaren Funktion auch noch Ärger.
Wenns mal blöd läuft dann so richtig.

Gnrmpfh.

Viele Grüße,
Lucky
Mac Pro 5,1 12Core, OSX 10.14.6, Logic 10.5.1, UAD2, RME Madiface, MBP 4X2,3 Ghz i7, Apollo Twin Duo, und ne Menge Kram drumrum...TAC Matchless Pult, C64 mit Supertrack Rom, Atari ST mit Creator und Unitor2
Benutzeravatar
Häschen
Kaiser
Beiträge: 1375
Registriert: 16 Jan 2018 - 18:01

Re: CCC- Clon ist kleiner als die Quelldisk?

Beitrag von Häschen »

Das passiert, wenn man Bill Gates unterschätzt. :lol:
Benutzeravatar
spocintosh
Forengott
Beiträge: 2282
Registriert: 26 Apr 2006 - 23:45
Wohnort: The World Is My Oyster

Re: CCC- Clon ist kleiner als die Quelldisk?

Beitrag von spocintosh »

Ach, ist DDP 'ne Microsoft-Entwicklung ?
"The needs of the many outweigh the needs of the few - or the one."
Benutzeravatar
Häschen
Kaiser
Beiträge: 1375
Registriert: 16 Jan 2018 - 18:01

Re: CCC- Clon ist kleiner als die Quelldisk?

Beitrag von Häschen »

Offensichtlich, denn sonst würd's auf Catalina laufen.

Was der unLucky mal checken könnte wäre unter: About this Mac > Storage > Systemplatte Manage kicken.

Bild

Wenn unter System, der zu hohe Wert angezeigt wird, könnte vielleicht mal die Backup Disk nicht angeschlossen gewesen sein als Time Machine eins machen wollte.
In dem Fall macht Time Machine das Backup irgendwie auf die Systemplatte. Die Größe haut Pi mal Daumen hin, wenn das passiert ist, als die Systemplatte noch nicht so ausgelastet war.

Beheben lässt sich das, wenn man im Finder auf die Macintosh HD geht, mit dem Tastaturkürzel shift+cmd+(Punkt) das versteckte Filesystem sichtbar macht, im Ordner "Volumes" etwas in der Überschussgröße findet, dass irgendwie nach 'ner Image Datei aussieht und dann löscht. Tastaturkürzel shift+cmd+(Punkt) versteckt das sonst nicht sichtbare Filesystem wieder.

Ansonsten besser spocs Ratschlägen folgen als auf 'ne Gates Impfung warten. :lol:
Geheimagent
Stamm User
Beiträge: 3836
Registriert: 27 Apr 2005 - 10:31
Logic Version: 14

Re: CCC- Clon ist kleiner als die Quelldisk?

Beitrag von Geheimagent »

Lucky hat geschrieben: 07 Jun 2020 - 21:07 ..Danke erstmal für die Antworten, ich werde Spoks Tipps auf jeden Fall abarbeiten, das muss aber vorerst warten :(

Jetzt brauch ich erstmal auf die schnelle ein anderes DDP Programm, DSP Quattro macht hier jetzt mit einer unbrauchbaren Funktion auch noch Ärger.
https://hofa-plugins.de/en/plugins/cd-burn-ddp-master/

Einige bschweren sich über die Farben, doch das Teil läuft. Kannst Du ja erst mla testen.
Benutzeravatar
spocintosh
Forengott
Beiträge: 2282
Registriert: 26 Apr 2006 - 23:45
Wohnort: The World Is My Oyster

Re: CCC- Clon ist kleiner als die Quelldisk?

Beitrag von spocintosh »

Das HOFA Zeug sieht leider wirklich aus, als ob's 1984 für'n C64 geschrieben wurde. Unerträglich, um's mal deutsch auszudrücken.
Also wie man so wenig Sinn für GUI Design haben kann, ist mir völlig schleierhaft.
"The needs of the many outweigh the needs of the few - or the one."
Geheimagent
Stamm User
Beiträge: 3836
Registriert: 27 Apr 2005 - 10:31
Logic Version: 14

Re: CCC- Clon ist kleiner als die Quelldisk?

Beitrag von Geheimagent »

spocintosh hat geschrieben: 08 Jun 2020 - 1:42 Das HOFA Zeug sieht leider wirklich aus, als ob's 1984 für'n C64 geschrieben wurde. Unerträglich, um's mal deutsch auszudrücken.
Also wie man so wenig Sinn für GUI Design haben kann, ist mir völlig schleierhaft.
Gab es 1984 überhaupt ein CD Brennprogramm für den C64? Und wenn sah das so aus?

Vom Design her sind DSP Quattro und der HOFA CD Brun DDP Master doch deutlich dichter zusammen:
https://www.dsp-quattro.com/dspquattro/ ... oduct.html
https://hofa-plugins.de/en/plugins/cd-burn-ddp-master/
Die Titelliste ist bei HOFA sogar auf hellem Hintergrund und beim Quattro auf dunklen Hintergrund, was nachweislich schlechter für die Augen ist. Wenn man die Farben nicht mag, kann ich das als individuellen Geschmack verstehen, doch weder nach C64 noch nach Orwell sieht das wenig aus.
Antworten