mac "mini" 2018

Fragen zu Mac OS X, OS 9 oder früher, Software / Hardware

Moderatoren: Tim, d/flt prod., Mods

imusic
Routinier
Beiträge: 436
Registriert: 20 Aug 2002 - 14:58
Logic Version: 10
Wohnort: world
Kontaktdaten:

Re: mac "mini" 2018 & MacPro

Beitrag von imusic »

die Preise in Euro werden ja erst bekannt gegeben !
Der RAM kann sowieso selber irgendwo gekauft werden ...
was man halt so braucht,... ;-) !
Benutzeravatar
putte
Stamm User
Beiträge: 3330
Registriert: 25 Feb 2003 - 23:39
Logic Version: 0
Wohnort: stuttgart
Kontaktdaten:

Re: mac "mini" 2018

Beitrag von putte »

Mal angenommen, die günstigste Variante des Mac Pro kostet 6000 Euro: Wäre für mich nur interessant, würde dieser Rechner den leistungsfähigsten Mac mini um
Längen schlagen.

Mal sehen ...
imusic
Routinier
Beiträge: 436
Registriert: 20 Aug 2002 - 14:58
Logic Version: 10
Wohnort: world
Kontaktdaten:

Re: mac "mini" 2018

Beitrag von imusic »

@Putte,

schau Dir doch mal eine Konfiguration von iMacPro oder iMac an, diese Rechner sind super und Du kannst dort auch zusätzlich noch das eine oder andere Display anhängen ...

Ich habe lange auf einen MacPro gewartet und denke, der ist für mich "too much" ...

lg, imusic
was man halt so braucht,... ;-) !
Benutzeravatar
spocintosh
Lebende Forenlegende
Beiträge: 1961
Registriert: 26 Apr 2006 - 23:45
Wohnort: The World Is My Oyster

Re: mac "mini" 2018

Beitrag von spocintosh »

putte hat geschrieben:
16 Aug 2019 - 16:36
Mal angenommen, die günstigste Variante des Mac Pro
Sowas kann ich ja nicht. Topmodell oder gar nix. Dann lieber kein Mac Pro, sondern irgendwas anderes oder älteres - aber davon dann Topmodell.
Einsteigermodell verkrafte ich auch psychisch schon nicht, das geht einfach nicht. Da warte ich lieber...manchmal auch zehn Jahre, denn wann immer ich das doch mal versucht habe mit 'ner Nicht-Topvariante (zweimal), hab ich mich von Tag 1 an kastriert gefühlt und letztlich zweimal gekauft.
Bei Apple kommt aber dazu, dass beim Einsteigermodell auch immer irgendwas wirklich Essentielles fehlt, nicht nachrüstbar ist oder nach dem ersten Jahr veraltet - und genau das in der ersten Modellpflege dann auch auf das Level der teureren Modelle gehoben wird. Apple vertraut aber drauf, dass man sich das in der Ersteuphorie schönredet - was idR ja auch bei einer erklecklichen Anzahl treuer Fans funktioniert.

Daher gilt schon immer: Niemals ein neues Modell aus der ersten Serie kaufen. Da kann man nur verlieren, denn das Teil ist grundsätzlich (wegen o.a. Detail) auch gebraucht später nicht mehr sinnvoll verkaufbar.
"The needs of the many outweigh the needs of the few - or the one."
Benutzeravatar
Stephan S
Super Tweaker
Beiträge: 12339
Registriert: 20 Okt 2005 - 16:43
Logic Version: 10
Wohnort: Märkische Schweiz
Kontaktdaten:

Re: mac "mini" 2018

Beitrag von Stephan S »

Wobei das 5,1er Einstiegsmodell hier immernoch sehr gut tut.
‹(•¿•)›
Benutzeravatar
putte
Stamm User
Beiträge: 3330
Registriert: 25 Feb 2003 - 23:39
Logic Version: 0
Wohnort: stuttgart
Kontaktdaten:

Re: mac "mini" 2018

Beitrag von putte »

Sehr gute Gedanken, spoci. Dankeschön. Werde ordentlich hirnen müssen, zumal ich ab September meinen ersten „Beruf“ mit geregeltem Einkommen haben werde. (Stadtrat im Stuttgarter Gemeinderat). Das heißt, ich könnte mich wohl mit einer Ratenfinanzierung bzw. Leasing auseinandersetzen. Mal sehen.

Und ja, sollte es doch der Mac Pro werden, dann nicht das Einstiegsmodell mit acht Kernen. Zwölf sollten es dann schon sein. Gut ist, dass mein alter Mac Pro noch immer hübsch seinen Dienst leistet. Natürlich immer am Maximum, aber hey ... :)
Benutzeravatar
spocintosh
Lebende Forenlegende
Beiträge: 1961
Registriert: 26 Apr 2006 - 23:45
Wohnort: The World Is My Oyster

Re: mac "mini" 2018

Beitrag von spocintosh »

Mac Pro "immer am Maximum" ? Hast du immer 23 Alchemy offen ? Oder bist du dauernd mit dem LogicUser Bench Test beschäftigt ?
"The needs of the many outweigh the needs of the few - or the one."
Benutzeravatar
putte
Stamm User
Beiträge: 3330
Registriert: 25 Feb 2003 - 23:39
Logic Version: 0
Wohnort: stuttgart
Kontaktdaten:

Re: mac "mini" 2018

Beitrag von putte »

Spuren über Spuren, Plugs über Plugs ... ich bin ein Nimmersatt. :)
Benutzeravatar
putte
Stamm User
Beiträge: 3330
Registriert: 25 Feb 2003 - 23:39
Logic Version: 0
Wohnort: stuttgart
Kontaktdaten:

Re: mac "mini" 2018

Beitrag von putte »

imusic, für den iMac konnte ich mich nie begeistern.
Benutzeravatar
Saxer
Mega User
Beiträge: 6169
Registriert: 16 Nov 2007 - 0:35
Wohnort: Rhein Main Gebiet

Re: mac "mini" 2018

Beitrag von Saxer »

putte hat geschrieben:
17 Aug 2019 - 18:55
Und ja, sollte es doch der Mac Pro werden, dann nicht das Einstiegsmodell mit acht Kernen. Zwölf sollten es dann schon sein. Gut ist, dass mein alter Mac Pro noch immer hübsch seinen Dienst leistet. Natürlich immer am Maximum, aber hey ... :)
Mit Logic ist eigentlich die CPU Frequenz wichtiger als die Zahl der Kerne. Ich habe hier den 2013er 8Core mit 3GHz. Es gibt eine gute Handvoll Plugin-Instrumente, bei denen beim beherzten Griff in die Tasten sofort die weiße Fahne rauskommt, zu erkennen am Sound-Brutzeln bir zur Unkenntlichkeit. Vor allem bei gestackten Instrumenten, zB bei den neuen Samplemodeling-Strings funktionieren die Sections nur als Kontakt-Multi, weil darin Solo-Strings gestapelt sind. Es gibt noch ein paar andere Kandidaten, bei denen das ähnlich ist. Jedenfalls geht's bei diesen Instrumenten immer um den Einspiel-Kanal (roter Rec-Button). Beim Abspielen (Rec-Button aus) verteilt Logic alles schön und ist sparsam wie sonst keine DAW. Aber irgendwann muss man's ja einspielen. Und die Ansprüche steigen ja auch immer... eben beim Stacken von Instrumenten, gemeinsam im Spurstapel sind alle enthaltenen Instrumente scharf geschaltet, dazu kommen dann noch die Summenplugins im Stapel etc.

Wenn ich auf einen neuen MacPro update, dann will ich den schnellsten, aber nicht den mit den meisten Kernen.
Sammeln Sie Playback-Punkte?
Benutzeravatar
Stephan S
Super Tweaker
Beiträge: 12339
Registriert: 20 Okt 2005 - 16:43
Logic Version: 10
Wohnort: Märkische Schweiz
Kontaktdaten:

Re: mac "mini" 2018

Beitrag von Stephan S »

Putte: Acht Kerne im neuen MP bedeutet bei gleicher PS Zahl mehr als doppelt so viel Leistung gegenüber deinem jetzigen. Wenn du Turbo Boost hinzurechnest, geht es eher auf dreifach. Hinzu kommt dass selbst der Einsteiger schon höhere Taktraten hat als die 3,1er. Guck dir auf jeden Fall die Geek Benchmarks an wenn die Entscheidung ansteht. Und lass dich von den Werten des Mini nicht zu sehr blenden, wenn du den so gefahren hättest wie deinen jetzigen wäre er schon lange kaputt, mal abgesehen von der hohen Lautstärke.

(Was bin ich noch immer mit meinem 5,1er zufrieden, der rechnet mir alles in höchster Entspannung mit sechs Kernen, und ich kann seine Leistung jederzeit mit einer weiteren Karte verdoppeln...und sollte ich mal ein Ersatz-Mainboard oder Netzteil brauchen, tue ich das was kaum mehr einer tut: Ich kaufe noch einen!)
‹(•¿•)›
BaBa
Routinier
Beiträge: 309
Registriert: 18 Apr 2015 - 11:59

Re: mac "mini" 2018

Beitrag von BaBa »

Tach,

das Upgrade des Metric Halo bringt mehr an Substanz und Möglichkeiten, wie der Neukauf eines Mini.

Wenn man MH link nutzt, bleibt, wenn der Rechner gut konfiguriert ist, mehr Leistung übrig.

Nutzt man das DSP, mit allen Möglichkeiten, noch mehr.

Insofern unterstütze ich Stephan's Vorschlag am geklammerten Ende.

Gruß
BaBa
Benutzeravatar
putte
Stamm User
Beiträge: 3330
Registriert: 25 Feb 2003 - 23:39
Logic Version: 0
Wohnort: stuttgart
Kontaktdaten:

Re: mac "mini" 2018

Beitrag von putte »

Mir ist natürlich klar, dass ein Mac Pro 2019 mit acht Kernen nicht mit meinem von 2008 gleichzusetzen ist, wenn es um die Leistung geht. Deshalb werde ich auf jeden Fall die Benchmarks abwarten, sobald die Tabellen gefüttert werden. :)

Bezüglich der Lautstärke des Mac mini lese ich eigentlich nur positive Erfahrungen, auch wenn er an seine Grenzen kommt.
Benutzeravatar
Stephan S
Super Tweaker
Beiträge: 12339
Registriert: 20 Okt 2005 - 16:43
Logic Version: 10
Wohnort: Märkische Schweiz
Kontaktdaten:

Re: mac "mini" 2018

Beitrag von Stephan S »

Ich kenne zugegebenermaßen nur das i7 Modell mit zwei HDs. Der geht Richtung Staubsauger wenn er ordentlich arbeiten muss.
Das was du liest sind Erfahrungswerte nach dem Auspacken. Die Realität zeigt sich erst nach ein-zwei Jahren in Wohnumgebung, ich vermute dass auch du nicht zweimal am Tag Staub wischst.
Zuletzt geändert von Stephan S am 19 Aug 2019 - 17:18, insgesamt 1-mal geändert.
‹(•¿•)›
imusic
Routinier
Beiträge: 436
Registriert: 20 Aug 2002 - 14:58
Logic Version: 10
Wohnort: world
Kontaktdaten:

Re: mac "mini" 2018

Beitrag von imusic »

@baba "mhlabs" / Mac "mini" ...

ich habe ein ULN8/3d hier, verstehe aber nicht wieso das einen Neuen leistungsstärkeren Mac ersetzten sollte/kann ... ?!
(ist das nicht Apfel mit Birne verglichen ... ?/wahrsten Sinne des Wortes 😂)

Gruss, imusic
was man halt so braucht,... ;-) !
Antworten