Käsereibe on steroids - Sierra/High Sierra/Mojave on unsupported Macs

Fragen zu Mac OS X, OS 9 oder früher, Software / Hardware

Moderatoren: Tim, d/flt prod., Mods

Benutzeravatar
Lolo
Kaiser
Beiträge: 1047
Registriert: 07 Aug 2005 - 18:55
Logic Version: 10
Wohnort: Darmstadt

Re: Käsereibe on steroids - Sierra/High Sierra/Mojave on unsupported Macs

Beitrag von Lolo »

es scheint als hätten noch andere ein problem mit dem letzten security update gehabt:

https://forums.macrumors.com/threads/ma ... 8/page-187

allerdings ist der tenor: wundere dich einfach nicht, das update ist installiert, obwohl du es nicht siehst.
der rechner scheint auch weiterhin stabil zu sein, meine sorgen werden weniger.
MacPro 2x2,8GHz Quad-Core Xeon 16GB RAM OS10.11.6, LP 10.4.6, zuhause: MacBook Pro 13" 2016, 2,9GHz Core i5, 8 GB RAM, http://www.facebook.com/IronBarStudios
Benutzeravatar
Midolf
Lebende Forenlegende
Beiträge: 1560
Registriert: 22 Jan 2008 - 21:56
Logic Version: 10
Wohnort: München

Re: Käsereibe on steroids - Sierra/High Sierra/Mojave on unsupported Macs

Beitrag von Midolf »

Danke Spocintosh. Hab nun den Wechsel auch vollzogen. Hätte ich nicht gemacht sondern wäre auf der 10.11 geblieben, wenn Du nicht nochmal hier diesen Thread aufgemacht hättest.

Hatte auch richtig Bammel weil:

(1) Ich eine (original) Apple ATI 5770 in meinen 3.1 Mac Pro habe (und die z.B. unter dem Sierra & Mojave Patcher - nach Dosdude1 Aussage- nicht will)
(2) Ich eine Inateck USB 3.0 Karte im Rechner habe, die offiziell nur bis 10.9 unterstützt wird https://www.amazon.de/Inateck-USB-Karte ... 2971546031
(3) Das (von mir nachgerüstete) W-Lan den Broadcom BCM4321 Chipsatz nutzt, der ebenfalls einen eigenen (Legacy) Treiber benötigt

Entgegen der eigentlichen Vernunft das Ganze mit einem "clean install" durchzuführen, habe ich mir eine neue SSD gekauft, die 10.11'er darauf geklont und auf dieser (neuen) SSD die 10.13 nach Dosdude1's Anleitung drüber installiert. Ungeachtet all meiner Befürchtungen hatte ich kein echtes Problem, mit den oben genannten Einschränkungen. Natürlich musste ich in Summe zweimal installieren aber das gehört dazu (leidig geplagter Ex-Windows XP User mit Logic 5.5.1 bis 2008 --> jedes neue Service Pack hat automatisch zu mehreren Neuinstallationen geführt). Das einzige Problemchen, welches sofort beseitigen konnte, war ein seltsamer Rahmen rund um den Mauszeiger. Ein kurzer (und doch recht zielstrebiger) Klick in der Systemsteuerung zum abschalten der Zoom-Funktion war die Lösung. Ich behaupte der Grafikaufbau unter 10.13 ist schneller. Auslastungsmäßig konnte ich weder Vor- noch Nachteile feststellen. Das einzige was ich feststellen konnte war die Tatsache das es nun ein echter Traum ist mit Melodyne zu arbeiten (war, zusammen mit der 10.4.6 der Hauptgrund fürs Update).

Werde (ebenfalls) berichten wie's weitergeht.

Nochmals Danke Spocintosh!

gruß

Midolf
Benutzeravatar
spocintosh
Forengott
Beiträge: 2276
Registriert: 26 Apr 2006 - 23:45
Wohnort: The World Is My Oyster

Re: Käsereibe on steroids - Sierra/High Sierra/Mojave on unsupported Macs

Beitrag von spocintosh »

Oh, was ne nette Ansprache - dankeschön.

Aber genau das war der Sinn...ich mein, geplante Obsoleszenz ist natürlich so oder schlimm.
Ich finde aber trotzdem noch, dass es verschiedene Stufen der Perfidität darstellt, ob ein Plastikdrucker für 59.90 nach ein paar Jahren planmäßig aufgibt oder ein sowieso schon absurd teures Gerät wie der Mac Pro, der mit seinen 20kg allein rohstoffmäßig erhaltenswert genug ist, und dann trotz vollkommen gegebener Funktionalität einfach nur künstlich ausgebremst wird.
Das geht heute einfach nicht mehr. Was auch nicht geht, ist dass Unternehmen mit ihrem blöden Marketinggelaber noch Green Washing betreiben und einfach weiter genau das Gegenteil von allem tun, was nötig wäre, um auch nur ansatzweise mal in die Nähe von verantwortungsvoller und nachhaltiger Geschätftspolitik zu kommen.
Ich bin daher dankbar, dass es da so Typen wie den dosdude gibt, die ihr Wissen dazu nutzen, solchen Praktiken mal Sand ins Getriebe zu streuen und wenigstens den Einen oder Anderen zum Umdenken bringen.
Das ist da einzige, was WIR tun können, denn Tim wird sich auch weiterhin nicht davon beeindrucken lassen, was der Endverbraucher will. Der fühlt sich nicht dem Kunden verpflichtet, sondern dem Aktionär.
"The needs of the many outweigh the needs of the few - or the one."
Benutzeravatar
Lolo
Kaiser
Beiträge: 1047
Registriert: 07 Aug 2005 - 18:55
Logic Version: 10
Wohnort: Darmstadt

Re: Käsereibe on steroids - Sierra/High Sierra/Mojave on unsupported Macs

Beitrag von Lolo »

ich habe dosdude gespendet. einen kleinen betrag.
ebenso hätte ich auch apple einen gewissen betrag gezahlt, wenn sie es mir ermöglicht hätten, meinen mac pro weiter zu nutzen.
deshalb verstehe ich nicht, woran es da hängt. wenn apple das irgendwie als nachhaltig vermarkten würde, dann könnten sie doch auch da sehr gut dastehen, ohne verlust zu machen.
MacPro 2x2,8GHz Quad-Core Xeon 16GB RAM OS10.11.6, LP 10.4.6, zuhause: MacBook Pro 13" 2016, 2,9GHz Core i5, 8 GB RAM, http://www.facebook.com/IronBarStudios
Benutzeravatar
Lolo
Kaiser
Beiträge: 1047
Registriert: 07 Aug 2005 - 18:55
Logic Version: 10
Wohnort: Darmstadt

Re: Käsereibe on steroids - Sierra/High Sierra/Mojave on unsupported Macs

Beitrag von Lolo »

MacPro 2x2,8GHz Quad-Core Xeon 16GB RAM OS10.11.6, LP 10.4.6, zuhause: MacBook Pro 13" 2016, 2,9GHz Core i5, 8 GB RAM, http://www.facebook.com/IronBarStudios
Benutzeravatar
spocintosh
Forengott
Beiträge: 2276
Registriert: 26 Apr 2006 - 23:45
Wohnort: The World Is My Oyster

Re: Käsereibe on steroids - Sierra/High Sierra/Mojave on unsupported Macs

Beitrag von spocintosh »

Der dosdude hat auch schon Catalina gepatcht.

https://www.youtube.com/watch?v=wxFzZWq ... ploademail

Mit ner 3,1 Käsereibe muss man an in einem bestimmten Fall aufpassen, wird aber erklärt.
"The needs of the many outweigh the needs of the few - or the one."
Benutzeravatar
mistermoog
Tripel-As
Beiträge: 249
Registriert: 02 Okt 2003 - 19:46
Logic Version: 9
Wohnort: Oberthal

Re: Käsereibe on steroids - Sierra/High Sierra/Mojave on unsupported Macs

Beitrag von mistermoog »

Wollte mal kurz meine Erfahrungen mitteilen. Ich habe auf meinem Mac Pro 3.1 vorletztes Jahr ein mit DosDude gepatchtes Mac OSX 10.12 Sierra über ein ein Mac OSX El Capitan 10.11 (das letzte OSX,das offiziell auf dem Mac Pro 3.1 läuft.) installiert.
Später habe ich auch noch Mac OSX 10.13 High Sierra und gestern Mac OSX 10.14 Mojave installiert.
Fazit: bei mir funktioniert nur ein Clean Install, ein Drüberinstallieren von einem gepatchten Sierra aus auf High Sierra und Mojave funktioniert nicht.
Drüberinstallieren funktioniert anscheinend nur von einem nicht gepatchten OSX.

LG Jörg
MacPro 5.1 3.46 GHz 12 Core , MacOSX 10.14.6, Logic Pro 10.4.8, UA Apollo FireWire Quad
Benutzeravatar
spocintosh
Forengott
Beiträge: 2276
Registriert: 26 Apr 2006 - 23:45
Wohnort: The World Is My Oyster

Re: Käsereibe on steroids - Sierra/High Sierra/Mojave on unsupported Macs

Beitrag von spocintosh »

Ich hatte das damals ja vor der Entscheidung für High Sierra mit dem dosdude-Mojave probiert und es ging auch - nur leider gab's eben Grafikeffekte, die kontraproduktiv ausfielen.

Nun erhielt ich doch letztens eine ganz besondere Reaktion auf diesen Faden hier...
Irgendwo anders merkte ich an, dass mir für 10.5 und Mojave auf der Käsereibe wohl ne passende Grafikkarte fehle...da bekomm ich doch ne PN von einem mitlesenden Genossen in folgendem Tenor:
Hi Spok,
ich hab von dem ganzen Computer-Scheiss wenig Ahnung, aber ich freue mich immer wenn Typen wie Du rumprobieren und Sachen zuwege bringen die eigentlich nicht gehen :)
Und dann bot er mir an, mir seine verstaubende Ersatz-GPU zum Ausprobieren zu schicken, eine GeForce GTX irgendwas. Kurz bei tronicspot gegengecheckt...ja GTX 680, die soll tatsächlich funktionieren...uiuiui, 180 Euro, is ja dann auch schon Geld.
Ich antwortete, dass das ein Kracher ist und ich mir den Arxxx abfreue - im Moment aber noch ein paar offene Projekte hier in Arbeit habe und garantiert nicht so schnell dazu käme, die Mojave/10.5 Installation vorzunehmen. Das könne also dauern.
"Ach egal", hieß es, "liegt eh nur rum...lass dir Zeit."

Ok, na dann.

Jetzt ist das Teil angekommen...ich war erst mal geplättet. "Teil" ist schon ein passender Ausdruck, man könnte aber auch Okulyth sagen.
Und dann steht da aber nich 680 drauf, sondern 780. 8O
Ich hatte mich tatsächlich verlesen...bzw das teure Teil vielleicht unbewusst in Richtung blinden Fleck wegignoriert.

Na, dann...wie gesagt wird das mit der Installation noch ein bisschen dauern müssen, aber eine Karte, die laut aller Aussagen ab Mavericks treiberlos funktioniert, die wollt ich denn wenigstens eben mal einbauen, auch um zu checken, ob sie den Transport überstanden hat.

Bild

Auweia. Kann man damit jetzt auch zur ISS fliegen ? Eeeeeloon ?

Aber tatsächlich: Das Teil funktioniert. Bootscreen - check, El Käptn - check, High Sierra - check. Yay.
In der Zwischenzeit hab ich mal die Suchmaschine meiner Wahl angeworfen und festgestellt, dass das Ding ungefähr 8-15x leistungsfähiger sein soll als die GeForce 8800 GT.
Und nun kommt aber was Merkwürdiges. Sowohl mit Geekbench als auch mit Cinebench bekomme ich mit ihr so gut wie identische Werte wie vorher.

Bild Bild

Das wird sicher die Performance von Finder und Logic nicht beeinflussen, möglicherweise aber die von Final Cut - und es bedeutet, dass irgendwas faul ist.
Im Netz hab ich dazu nichts gefunden, außer vielleicht einen Hinweis in einem Video vom dosdude, wo er eine GTX 680 in seinem 5.1 per Windows Virtual Machine auf Mac flasht...
Da sieht er hinterher im System Profiler nach und freut sich kurz darüber, dass die PCI Link Speed auch auf 5 GT/s angewachsen ist und nicht bei 2.5 GT/s verblieben ist...
Bei mir liegt sie bei 2.5 GT/s, so wie auch mit der 8800 GT.

Nun hab ich keine Ahnung, was das bedeutet...und daher isses auch nur so 'ne Idee...ABER:
Ich frag mich, ob ich irgendwo einen Flaschenhals habe, der sowohl mit der alten als auch mit der neuen Karte einfach das Maximum erreicht - und wenn ja, wo und aus welchem Grund.
So wie ne SSD am internen Bus eben auch ihre Geschwindigkeit nicht erreicht, sondern die Busgeschwindigkeit die Grenze darstellt.
Internetrecherche ergibt aber auch, dass man bei einigen anderen Karten einen Widerstand umlöten muss, um die Link Speed umzuschalten.
Oder isses mein 3,1, der's nicht kann, dosdude's 5,1 aber schon ?

Hat da irgendwer Durchblick ?
Denn das würd ich gerne geklärt haben, bevor ich mich dann irgendwann an die Mojave- oder Catalina-Installation setze.
Gibt's hier Fachwissen zur Erhellung der Umstände ?
"The needs of the many outweigh the needs of the few - or the one."
Benutzeravatar
eiermann
Lebende Forenlegende
Beiträge: 1960
Registriert: 27 Okt 2003 - 20:57
Logic Version: 10
Wohnort: bodensee
Kontaktdaten:

Re: Käsereibe on steroids - Sierra/High Sierra/Mojave on unsupported Macs

Beitrag von eiermann »

zu den Screenshots:
soweit ich weiss rendert cinebench nur auf der cpu nicht auf der gpu. So ist es zumindest bei Maxons Cinema 4D (Hersteller von Cinebench).
Wenn du aus Final Cut etwas renderst/bzw. exportierst solltest du einen Geschwindigkeits-Unterschied merken.
LX | macmini i7 | mbpro i7 | macpro 5.1 getuned und mit spoiler
Benutzeravatar
spocintosh
Forengott
Beiträge: 2276
Registriert: 26 Apr 2006 - 23:45
Wohnort: The World Is My Oyster

Re: Käsereibe on steroids - Sierra/High Sierra/Mojave on unsupported Macs

Beitrag von spocintosh »

Ach so ?
Ein Grafik Benchmark, der nur die CPU belastet...das ist ja total sinnlos...
Krass, na dann werd ich das mal recherchieren...müssen.

EDIT
Nee, Open GL sollte, wie ich auch erwartete, die Grafik testen...

http://www.chriswrites.com/benchmark-yo ... rformance/
Click the ‘Run’ button next to ‘OpenGL.’
Cinebench will now play the video clip.
Once the test is complete, your results will be displayed next to the ‘OpenGL: Run’ button. The results are in frames per seconds (FPS), so the higher the number, the faster your graphics card.
"The needs of the many outweigh the needs of the few - or the one."
Benutzeravatar
eiermann
Lebende Forenlegende
Beiträge: 1960
Registriert: 27 Okt 2003 - 20:57
Logic Version: 10
Wohnort: bodensee
Kontaktdaten:

Re: Käsereibe on steroids - Sierra/High Sierra/Mojave on unsupported Macs

Beitrag von eiermann »

Ich meinte die Rendergeschwindigkeit (wie schnell wird ein Bild in einer bestimmten Auflösung berechnet/generiert, z.B. wenn ein Special-Effekt in Final Cut beim Export eingerechnet wird, oder bei einem Rendering aus einer 3D-Applikation wie Cinema 4D), dies kann Cinebench nur mit der CPU berechnen/anzeigen.

So stehts auch bei Maxon auf der Webseite: https://www.maxon.net/de/produkte/cineb ... -overview/

• Cinebench R20 testet nicht die GPU-Performance.

du benutzt zwar die R11.5, aber das war meines Wissens schon immer so.

In deinen Screenshots wird ja nur die Framerate des berechneten Films angezeigt, die GTX kann aber sicher auch Framerates mit 50 fps und mehr ...
Oder ich verstehe dich komplett falsch? :roll:

wie auch immer die GTX 780 ist der anderen Karte haushoch überlegen. Die Treiber könntest du allerdings auch installieren, die gibt es ja glücklicherweise für die Karte auch noch für den Mac, im Gegensatz zu den neueren RTX-Karten von nVidia.
LX | macmini i7 | mbpro i7 | macpro 5.1 getuned und mit spoiler
Benutzeravatar
spocintosh
Forengott
Beiträge: 2276
Registriert: 26 Apr 2006 - 23:45
Wohnort: The World Is My Oyster

Re: Käsereibe on steroids - Sierra/High Sierra/Mojave on unsupported Macs

Beitrag von spocintosh »

Ich hab mal n bisschen gesucht.

1. Die r11.5 hat noch auf der GPU gerechnet, die aktuelle r20 tut das wie du richtig feststelltest, tatsächlich nicht mehr.
Aber die r11.5 ist wiederum so alt, dass da wasweißichalles dafür verantwortlich sein kann, dass die Unterschiede sich nicht abbilden.
Wie ich oben schon anmerkte, hab ich von so 'nem Grafikkartenkram keinerlei Ahnung. Das ist für mich Gaming-PC-Thematik. Davon bin ich mental so weit entfernt wie ein Maori.

2. Es gibt andere Möglichkeiten. Geekbench hat die "Compute"-Funktion, die macht das.
Aber der Nerv findet auch da statt. Die aktuelle Version 5 hat ein Problem mit der GTX 780 und bricht stumpf beim Test "Histogram Equalization" ab.
Kurze Recherche ergibt, dass es den Fehler schon in Version 4 gab, und der da mal gefixt wurde. Also Geekbench 4 - erfreulicherweise hab ich das auch, weil ich seit V2 immer brav mit Updates dabei bin, kost ja immer nur ein paar $.
Aber: Der Fix in Geekbench 4 bedeutet offenbar nur, dass es zwar nicht abstürzt, aber am Ende trotzdem mit dem Score von Null aufwartet, zumindest beim Test von Open CL. Metal läuft durch.
Ein Vergleich geht trotzdem nicht, weil die 8800 GT wiederum gar nicht gesehen wird - ich kann den Test gar nicht starten.

Bild

Bild

3. Also weitergesucht und auf Unigine gestoßen. Die haben zwei Tests, die auf der Kiste gehen, auch mit beiden Karten, wie sich dann glücklicherweise rausstellte: Heaven und Valley.
Und die haben es so richtig in sich.
Zunächst also mal die 8800 GT, die auch sogleich anfängt, sich ordentlich Luft zuzufächeln - das Geräusch war mir neu. Offenbar gibt es in meinem Portfolio sonst keine Anwendung, die der GPU schon mal sowas abgefordert hat.

Bild

Bild

Dann Umbau und die mittlerweile bange Erwartung, was wohl jetzt wieder nicht gehen würde...
Aber oh Wunder...es geht.

Bild

Bild

Also...die Karte scheint wie angekündigt ohne spezielle Treiber zu funktionieren...und den Unterschied von durchschnittlich 16 zu 60 fps kann man denn auch mal deutlich erkennen...das sind ja ziemlich krasse Bilder, die der Test da berechnet. nette Musik läuft auch nebenbei, das war ganz spannend.

Und da ich ja generell nerdmäßig neugierig werde bei sowas, hab ich denn auch noch die beiden MacBooks getestet.
MacBookPro 8,3 17" mit Intel HD 3000 ist eine ziemlich miese Diashow (die AMD Radeon ist fratze und per EFI hack totgelegt):

Bild

Bild

Das MacBook Pro 13" 10,2 geht etwas besser, das sieht immerhin wie Bewegtbild aus:

Bild

Bild
"The needs of the many outweigh the needs of the few - or the one."
Benutzeravatar
spocintosh
Forengott
Beiträge: 2276
Registriert: 26 Apr 2006 - 23:45
Wohnort: The World Is My Oyster

Re: Käsereibe on steroids - Sierra/High Sierra/Mojave on unsupported Macs

Beitrag von spocintosh »

Wir kommen der Sache näher...aber weiß noch jemand was über die Geschichte mit den 2.5 bzw 5 GT/s im PCI-Bus ?
"The needs of the many outweigh the needs of the few - or the one."
Benutzeravatar
spocintosh
Forengott
Beiträge: 2276
Registriert: 26 Apr 2006 - 23:45
Wohnort: The World Is My Oyster

Re: Käsereibe on steroids - Sierra/High Sierra/Mojave on unsupported Macs

Beitrag von spocintosh »

Kleine Recherche ergab, dass der Unigine Heaven gerne mit dem EXTREME Preset gefahren wird...das wusste ich vorhin noch nicht und hatte die Default-Einstellung benutzt.
Die Ergebnisse sehen dann naturgemäß etwas schlechter aus, dafür sind sie aber vergleichbar mit den Tests, die für das Einstiegsmodell der 2019er Käsereibe bekannt sind.

Mac Pro 2019 8-core mit Radeon Pro 580X - 47fps
Mac Pro 2008 8-core mit GeForce GTX 780 - 45fps.

An der Stelle dürfte damit schon mal insofern Ruhe sein, als dass man sich darüber wohl nicht mehr den Kopf zerbrechen muss, weil der Unterschied bereits irrelevant ist.
"The needs of the many outweigh the needs of the few - or the one."
Benutzeravatar
eiermann
Lebende Forenlegende
Beiträge: 1960
Registriert: 27 Okt 2003 - 20:57
Logic Version: 10
Wohnort: bodensee
Kontaktdaten:

Re: Käsereibe on steroids - Sierra/High Sierra/Mojave on unsupported Macs

Beitrag von eiermann »

was mich bei dem Test wundert, warum die GTX 780 mit 256 MB RAM angegeben wird, die hat doch normal 3 GB?
LX | macmini i7 | mbpro i7 | macpro 5.1 getuned und mit spoiler
Antworten