Von Apple M1 zurück zu Intel, um arbeiten zu können?

Fragen zu Mac OS X, OS 9 oder früher, Software / Hardware

Moderatoren: Tim, d/flt prod., Mods

Antworten
mrbela
Doppel-As
Beiträge: 100
Registriert: 30 Mai 2014 - 0:34

Von Apple M1 zurück zu Intel, um arbeiten zu können?

Beitrag von mrbela »

Hallo in die Runde!

Ich möchte einfach mal laut nachdenken und Euch nach Eurer Meinung gefragt haben.

Ich hatte mir im Dezember das neue MBP mit neuem Chip gekauft und war voller Vorfreude, jetzt dann mal so richtig mit Musikproduktion loslegen zu können.
Jetzt ist es leider so, dass sich selbst mein eigenes Template, geschweige denn ältere, noch nicht abgeschlossene Projekte, sicher hochfahren lassen; mal geht es, mal nicht.. Letztlich ist es ähnlich einer Lotterie.
Es liegt nicht an Logic oder seinen eigenen Plugins, sondern an -sehr vielen- Drittanbieter-Plugins (Native Instruments, Waves, iZotope, Soundtoys; es sind leider so gut wie alle großen Firmen beteiligt).

Ich hatte das Problem "Umstellung auf M1" wirklich unterschätzt und bin jetzt recht frustriert!

Ich überlege mir für kurze Zeit einen Mac 2019er Intel zu kaufen, um auf diesem Musik zu machen; den M1er würde ich zum normalen Arbeiten benutzen.. Den Intel könnte ich dann ja wieder verkaufen, sobald alle Plugins auf M1 stabil laufen..

Gibt es hier Gleichgesinnte, oder besser gesagt Leidensgenossen? :|
Geheimagent
Stamm User
Beiträge: 3831
Registriert: 27 Apr 2005 - 10:31
Logic Version: 14

Re: Von Apple M1 zurück zu Intel, um arbeiten zu können?

Beitrag von Geheimagent »

Wenn man die Newsletter aller Firmen gelsen hat, und man muss nur die Überschrift lesen, dann weiß man dass man mit dem Updaten warten sollte. Da es aber nun doch schon seit Jahren so ist, braucht man die News letter gar nicht lesen, und weiß dass man mindestens ein Jahr wartet, bevor man sein System updatetet.

Man macht sich selber auch was vor, wenn ich (damit meine ich nicht nur Dich sondern uns alle, mich eingeschlossen) einen besseren Rechner habe, dann kann ich endlich Musik machen, wenn ich das Plug-In habe, kann ich besser mischen, wenn ich das Mikrofon habe, kann ich meinen Gesang besser aufnehmen.
Ich habe das was ich gerade habe, und wenn ich das damit nicht umsetzen kann, dann werde ich es auch nicht mit einem größeren Rechner machen können. Es sind große Alben mit 4 Spuren entstanden.

Wie gesagt, dieser Irrsinn betrifft uns alle, mich mit eingeschlossen, wenn heute nicht mehr so stark, dann mit in der Vergangenheit in jedem Fall.
SG2
Routinier
Beiträge: 479
Registriert: 06 Aug 2013 - 19:28

Re: Von Apple M1 zurück zu Intel, um arbeiten zu können?

Beitrag von SG2 »

Geheimagent hat geschrieben: 13 Jan 2021 - 17:59 Wenn man die Newsletter aller Firmen gelsen hat, und man muss nur die Überschrift lesen, dann weiß man dass man mit dem Updaten warten sollte. Da es aber nun doch schon seit Jahren so ist, braucht man die News letter gar nicht lesen, und weiß dass man mindestens ein Jahr wartet, bevor man sein System updatetet.
Genau so isses.
Ich verstehe natürlich, dass man mehr Leistung haben will aber ein Jahr warten ist Pflicht. Ich warte noch ein Jahr und nehme dann den M1 (sofern bis dahin alle meine Plugins laufen).
mrbela
Doppel-As
Beiträge: 100
Registriert: 30 Mai 2014 - 0:34

Re: Von Apple M1 zurück zu Intel, um arbeiten zu können?

Beitrag von mrbela »

Danke Euch für Eure Meinungen, auch wenn diese natürlich nicht meine Laune gehoben haben. ;)
Wie heißt es so schön: Aus Fehlern lernt man.

Ich hatte es wie gesagt unterschätzt, wie lange so große Firmen brauchen, um eine solche Umstellung zu bewerkstelligen. Vielmehr bin ich natürlich auch auf die Zukunft gespannt, wann offizieller M1 Support dann wirklich kommt.
Und, auch ein wichtiger Punkt, ich hatte "Rosetta 2" (übrigens ein toller Name (uiuiui)) so verstanden, dass er alle "Intel-Software" auch auf dem M1 abspielen kann. Also ging ich davon aus, dass die alten Plugins, auch wenn sie noch nicht nativ auf M1 laufen, jedoch zumindest emuliert werden können... Aber, denkste..
baker
Routinier
Beiträge: 391
Registriert: 26 Nov 2007 - 16:17

Re: Von Apple M1 zurück zu Intel, um arbeiten zu können?

Beitrag von baker »

…das mit rosetta und den plugins funktioniert nur, wenn die daw rosetta-emuliert läuft…da logic aber schon m1 native ist, müssen auch die plugins native sein…
MacbookPro late 2016, OS 10.12.4, RME ExpressCard, Multiface1, sonnet tb adapter, Logic Pro 9.1.8, Mainstage3, ableton live 9.7, push 2, maschine mk2, touchable
http://www.soundcloud.com/lineout-kistenfreestyle
Benutzeravatar
muki
Stamm User
Beiträge: 4998
Registriert: 18 Mai 2003 - 0:51
Logic Version: 0
Wohnort: wien

Re: Von Apple M1 zurück zu Intel, um arbeiten zu können?

Beitrag von muki »

baker hat geschrieben: 15 Jan 2021 - 0:13 …das mit rosetta und den plugins funktioniert nur, wenn die daw rosetta-emuliert läuft…da logic aber schon m1 native ist, müssen auch die plugins native sein…
sicher ???

zB
afaik hat sonicstate die u-he plugins, sprich DIVA NICHT in antive-ARM version sondern nur die regulaeren intel-versionen verwendet
oder weisst du, dass die eine eigene M1 version bekommen haben ?

zumindest sehe ich im video

https://www.youtube.com/watch?v=1KlxX_J ... sonicstate

ziemlich eindeutig "Rev 9709 Mac64"
und das ist afaik die regulaere, aktuelle intel version

hier mal auf die ebtsprechende stelle vorgespult
https://youtu.be/1KlxX_JK8y0?t=289

und es wuerde mich jetzt wundern, wenn u-he
1.) ohne dass darauf verwiesen wuerde eine M1-native-hausinterne version weitergaebe und
2.) diese dann die gleiche revisionsnummerierung, wie die regulaere intel-version haette

(muesste man mal bei u-he nachfragen...)

ditto alle anderen youtubler, vermute ich mal

bzw,
oder gibt es bei logic einen switch mit dem es als intel startet ?

also,
so wie ich das bis jetzt verstanden habe (zumindest beim sonicstate video), laeuft logig m1-native
und alle intel-plugins werden angezeigt und koennen dann per (dynamischen) rosetta2 geladen werden
(mit zu erwartenten optionalen zufaelligen crash und sonstigen zirkus)
muki
baker
Routinier
Beiträge: 391
Registriert: 26 Nov 2007 - 16:17

Re: Von Apple M1 zurück zu Intel, um arbeiten zu können?

Beitrag von baker »

…dass plugins nur rosetta-emuliert laufen, wenn die daw unter rosetta gestartet wird hab ich u.a. bei spectrasonics gelesen…vlt. hab ich das aber auch falsch verstanden:

„ • Spectrasonics users that purchase an Apple Silicon computer can continue to run our plugins immediately, using the Rosetta 2 technology from Apple (in conjunction with their current Intel-based DAW, which must be opened using Rosetta 2).“

https://www.spectrasonics.net/news/news ... php?id=122
MacbookPro late 2016, OS 10.12.4, RME ExpressCard, Multiface1, sonnet tb adapter, Logic Pro 9.1.8, Mainstage3, ableton live 9.7, push 2, maschine mk2, touchable
http://www.soundcloud.com/lineout-kistenfreestyle
Benutzeravatar
muki
Stamm User
Beiträge: 4998
Registriert: 18 Mai 2003 - 0:51
Logic Version: 0
Wohnort: wien

Re: Von Apple M1 zurück zu Intel, um arbeiten zu können?

Beitrag von muki »

ist ja verwirrend...

gibt es da fuer die DAW (zB logic) einen switch dafuer, dass es dann in rosetta2 laeuft ?
(so wie zB seinerzeit unter snowleopard, aso ueber das finder getinfo window)

kann das jemand, der das auch wirklich hat, bitte aufklaeren ?
muki
mrbela
Doppel-As
Beiträge: 100
Registriert: 30 Mai 2014 - 0:34

Re: Von Apple M1 zurück zu Intel, um arbeiten zu können?

Beitrag von mrbela »

Leute, ich geb Euch wirklich ein Bier aus! Es funktioniert..!

Der entscheidende Hinweis kam von baker:
baker hat geschrieben: 16 Jan 2021 - 13:35 …dass plugins nur rosetta-emuliert laufen, wenn die daw unter rosetta gestartet wird hab ich u.a. bei spectrasonics gelesen…
Ich ging davon aus, dass Rosetta quasi tief im Betriebssystem verankert ist und von dort aus seinen Dienst tut.. Aber denkste.

Man muss es
1) selbst installieren, siehe https://support.apple.com/de-de/HT211907
und dann
2) muss man Logic sagen, dass es mit Rosetta laufen soll: https://support.apple.com/en-us/HT211861

Befolgt man diese beiden Schritte, laufen ALLE Plugins (zumindest meine und das sind ein paar) problemlos und wie gewohnt.. Zwar sind sie emuliert, aber das ist ok. Irgendwann kommen M1 native Versionen und dann laufen sie wahrscheinlich noch geschmierter.

DANKE DANKE DANKE FÜR EURE HILFE!!! (clap) (clap) (clap)
Benutzeravatar
muki
Stamm User
Beiträge: 4998
Registriert: 18 Mai 2003 - 0:51
Logic Version: 0
Wohnort: wien

Re: Von Apple M1 zurück zu Intel, um arbeiten zu können?

Beitrag von muki »

mrbela hat geschrieben: 16 Jan 2021 - 15:51 2) muss man Logic sagen, dass es mit Rosetta laufen soll: https://support.apple.com/en-us/HT211861
ok, that's it - danke!
also: wie unter snow leopard anno dazumal...
muki
baker
Routinier
Beiträge: 391
Registriert: 26 Nov 2007 - 16:17

Re: Von Apple M1 zurück zu Intel, um arbeiten zu können?

Beitrag von baker »

👍👊
MacbookPro late 2016, OS 10.12.4, RME ExpressCard, Multiface1, sonnet tb adapter, Logic Pro 9.1.8, Mainstage3, ableton live 9.7, push 2, maschine mk2, touchable
http://www.soundcloud.com/lineout-kistenfreestyle
Benutzeravatar
Rolle
Stamm User
Beiträge: 3610
Registriert: 16 Apr 2005 - 12:18
Logic Version: 0
Wohnort: Karlsruhe

Re: Von Apple M1 zurück zu Intel, um arbeiten zu können?

Beitrag von Rolle »

sehr hilfreicher thread mal wieder!

Dankesehr! Meine Freundin hat einen M1 Mac mit Logic und wird sich über die frohe Kunde freuen.
es ist ein einfach ist das
mrbela
Doppel-As
Beiträge: 100
Registriert: 30 Mai 2014 - 0:34

Re: Von Apple M1 zurück zu Intel, um arbeiten zu können?

Beitrag von mrbela »

Das freut mich!

Denke auch, dass dieser Thread für einige Leute recht entscheidend sein kann.. :)
Mir hat er auch seeehr geholfen.
Benutzeravatar
MFPhouse
Stamm User
Beiträge: 4927
Registriert: 25 Jun 2003 - 11:55
Logic Version: 8
Kontaktdaten:

Re: Von Apple M1 zurück zu Intel, um arbeiten zu können?

Beitrag von MFPhouse »

...guter Thread. Man lernt nie aus.
Wir supporten auch den Support und selbstredend auch die Entwickler.
Benutzeravatar
teloy
Mega User
Beiträge: 5391
Registriert: 08 Jan 2007 - 13:26
Logic Version: 0
Wohnort: berlin
Kontaktdaten:

Re: Von Apple M1 zurück zu Intel, um arbeiten zu können?

Beitrag von teloy »

...arm chips gehört die zukunft...

bis mitte des jahres werden alle relevanten drittanbieter entsprechende updates liefern....

zurück zu intel, klingt jetzt schon old school...in a bad way.

so, don't worry....arbeite mit dem was schon geht....staune welchen leistungszuwachs du da jetzt schon in händen hälst....
lass die alten documents erstmal ruhen, respektive befrei sie von den problem kindern und leg los....

letztlich bieten logics bordmittel für sich schon alles was es braucht um amtlich zu produzieren....also lass dich nicht beirren, deine entscheidung war zwar etwas übereilt....aber das geht ratzfatz vorbei und du wirst den schritt rückblickend nicht bereuen...versprochen.

rosetta rules...this time.
...SHARE MUSIC FROM HAND TO HAND AND EAR TO EAR...
....coincidence is code.....RAW RUMBLE CODE.
Antworten