(automatisches) Mounten von Netzlaufwerken

Fragen zu Mac OS X, OS 9 oder früher, Software / Hardware

Moderatoren: Tim, d/flt prod., Mods

Benutzeravatar
Lonely Logical
Routinier
Beiträge: 472
Registriert: 12 Dez 2004 - 17:18
Logic Version: 0
Wohnort: Seeheim/Bergstrasse

(automatisches) Mounten von Netzlaufwerken

Beitrag von Lonely Logical » 20 Dez 2018 - 15:01

Eine Frage an die Expertenrunde:

Ich habe im Haus verteilt 3 Macs, deren TM-Backups zentral auf einem an eine Airport Extreme angeschlossenes USB-Laufwerk abgelegt werden. Das hat jahrelang gut funktioniert, seit einiger Zeit (ich glaube seit High Sierra) funktioniert das automatische Mounten nicht mehr; ich muss das Laufwerk immer händisch mounten, immer wieder Kennwort eingeben (obwohl ich das Häkchen bei "im Schlüsselbund speichern" setze) und manchmal mountet es selbst dann nicht...(ich glaube seit Mojave ist das noch schlimmer geworden).

Im Netz gibt es dazu einige "Tricks" wie z.B. die fraglichen Laufwerke in die Anmeldeobjekte zu ziehen - klappt bei mir aber auch nicht. Irgendwo habe ich auch gelesen, dass Apple wohl als Sicherheitsfeature ein automatisches Mounten von Netzlaufwerken nicht mehr gestattet, aber offiziell finde ich dazu auch nichts.

Wer weiß da was - und wie könnte ich mir helfen?

Viele Grüße

LL
OS Mojave; Logic 10.4; MacPro 5.1 12Core 3.46 GHZ mit 48GB RAM; RME Hammerfall Multiface; AMT 8 und anderes Spielzeug
root_himself
Kaiser
Beiträge: 1300
Registriert: 06 Okt 2006 - 16:15
Logic Version: 0
Wohnort: /bin/sh
Kontaktdaten:

Re: (automatisches) Mounten von Netzlaufwerken

Beitrag von root_himself » 20 Dez 2018 - 15:55

Wie mountest du die Disks automatisch? Automounter*? Davon abgesehen: schonmal die betreffenden Credentials aus deinem Keystore entfernt und explizit über "Server Verbinden" die Laufwerke mit smb://... gemountet? OSX mag kein AFP mehr.

* http://hints.macworld.com/article.php?s ... 3050702737
$> man women
$> Segmentation fault (core dumped)
Benutzeravatar
Lonely Logical
Routinier
Beiträge: 472
Registriert: 12 Dez 2004 - 17:18
Logic Version: 0
Wohnort: Seeheim/Bergstrasse

Re: (automatisches) Mounten von Netzlaufwerken

Beitrag von Lonely Logical » 20 Dez 2018 - 17:30

...bislang ging das quasi "von alleine" d.h. die Laufwerke sind in der Seitenleiste und haben sich dann auch entsprechend angemeldet. Mit dem Terminal bin ich nicht vertraut, deshalb auch kein automount....


Wenn du mit Keystore den Schlüsselbund meinst, das kann ich mal probieren, also:

die entsprechenden Passwörter löschen und dann über "Gehe zu/Server..." mit smb:// verbinden? Woher bekomme ich die IP-Adresse - wird die mir angezeigt?
OS Mojave; Logic 10.4; MacPro 5.1 12Core 3.46 GHZ mit 48GB RAM; RME Hammerfall Multiface; AMT 8 und anderes Spielzeug
root_himself
Kaiser
Beiträge: 1300
Registriert: 06 Okt 2006 - 16:15
Logic Version: 0
Wohnort: /bin/sh
Kontaktdaten:

Re: (automatisches) Mounten von Netzlaufwerken

Beitrag von root_himself » 20 Dez 2018 - 17:57

Name bzw. IP Adresse sowie Pfade solltest du am einfachsten über die "Info" deiner erfolgreich gemounteten Laufwerke herausfinden. Es sollte dem Namen/IP deines Airports entsprechen. Ggf. Ist das Airport Dienstprogramm für dich auch hilfreich. Mit Keystore war dein Schlüsselbund gemeint, ja.
$> man women
$> Segmentation fault (core dumped)
Benutzeravatar
Lonely Logical
Routinier
Beiträge: 472
Registriert: 12 Dez 2004 - 17:18
Logic Version: 0
Wohnort: Seeheim/Bergstrasse

Re: (automatisches) Mounten von Netzlaufwerken

Beitrag von Lonely Logical » 30 Dez 2018 - 18:33

Hi Root,

kleiner Teilerfolg (das Synology-NAS konnte ich auf SMB umstellen, verbindet sich auch automatisch), aber leider großer Misserfolg:

- mein Time Machine Laufwerk ist nach der Umstellung nicht mehr erreichbar - weder über SMB noch über AFP...

Details:

das TM-Laufwerk hängt an meiner Airport Extreme, nachdem ich dies einmalig ( über die IP-Adresse aus dem Airport - Dienstprogramm ) gemountet hatte und dann die AFP - Kennwörter im Schlüsselbund gelöscht habe, habe ich den Rechner neu gestartet. Kein Laufwerk erscheint - bei manueller Anwahl über "gehe zu" kommt die Fehlermeldung: "Beim Verbinden mit dem Server "..." ist ein Fehler aufgetreten. Möglicherweise ist der Server nicht vorhanden etc. etc..."

Und wenn ich erneut über "gehe zu" mit der einmalig erfolgreichen IP-Adresse mounten möchte, kommt folgende Meldung: "Beim Verbinden mit demServer "..." ist ein Fehler aufgetreten. Die Freigabe existiert nicht auf dem Server. Überprüfe die Freigabe und versuche es erneut." Hä? Wie mache ich das?

Habe das gleiche beim MacMini aus dem WoZi probiert - gleiches Resultat. Bravo, jetzt also keine Backups mehr...wie komme ich da wieder raus?
OS Mojave; Logic 10.4; MacPro 5.1 12Core 3.46 GHZ mit 48GB RAM; RME Hammerfall Multiface; AMT 8 und anderes Spielzeug
root_himself
Kaiser
Beiträge: 1300
Registriert: 06 Okt 2006 - 16:15
Logic Version: 0
Wohnort: /bin/sh
Kontaktdaten:

Re: (automatisches) Mounten von Netzlaufwerken

Beitrag von root_himself » 31 Dez 2018 - 14:03

$> man women
$> Segmentation fault (core dumped)
Benutzeravatar
Lonely Logical
Routinier
Beiträge: 472
Registriert: 12 Dez 2004 - 17:18
Logic Version: 0
Wohnort: Seeheim/Bergstrasse

Re: (automatisches) Mounten von Netzlaufwerken

Beitrag von Lonely Logical » 31 Dez 2018 - 15:18

soeben alles geprüft - ist wie beschrieben im Support Dokument (benutze ja das Laufwerk in dieser Konstellation seit Jahren). Habe soeben auch Rechner Nr.3 im Hause überprüft - der bekommt jetzt auch keinen Zugriff mehr, obwohl dort noch nichts geändert wurde (also alles noch auf AFP läuft)...scheint also amZiellaufwerk bzw. der Airport Extreme zu hängen - aber wo kann der Fehler sein? Im Airport - Dienstprogramm wird alles ganz normal angezeigt:
Ich sehe das Laufwerk, den freien Speicherplatz etc. - aber von den 3 Rechnern im Hause kein Zugriff mehr...???
OS Mojave; Logic 10.4; MacPro 5.1 12Core 3.46 GHZ mit 48GB RAM; RME Hammerfall Multiface; AMT 8 und anderes Spielzeug
root_himself
Kaiser
Beiträge: 1300
Registriert: 06 Okt 2006 - 16:15
Logic Version: 0
Wohnort: /bin/sh
Kontaktdaten:

Re: (automatisches) Mounten von Netzlaufwerken

Beitrag von root_himself » 31 Dez 2018 - 16:49

Wird das TMLaufwerk erkannt wenn du es direkt an einen der Macs anstöpselst?
$> man women
$> Segmentation fault (core dumped)
Benutzeravatar
Lonely Logical
Routinier
Beiträge: 472
Registriert: 12 Dez 2004 - 17:18
Logic Version: 0
Wohnort: Seeheim/Bergstrasse

Re: (automatisches) Mounten von Netzlaufwerken

Beitrag von Lonely Logical » 31 Dez 2018 - 19:01

Prüfe ich nächstes Jahr- guten Rutsch 🥂
OS Mojave; Logic 10.4; MacPro 5.1 12Core 3.46 GHZ mit 48GB RAM; RME Hammerfall Multiface; AMT 8 und anderes Spielzeug
Benutzeravatar
Lonely Logical
Routinier
Beiträge: 472
Registriert: 12 Dez 2004 - 17:18
Logic Version: 0
Wohnort: Seeheim/Bergstrasse

Re: (automatisches) Mounten von Netzlaufwerken

Beitrag von Lonely Logical » 01 Jan 2019 - 14:36

Prost Neujahr!

Erwartungsgemäß funktioniert das TM-Laufwerk normal (wird automatisch gemounted und kann benutzt werden), wenn ich es per USB an den Rechner anschließe. Daraus folgt wohl, dass die Airport Extreme die Böse ist...?

Was wäre jetzt der nächste Schritt?
OS Mojave; Logic 10.4; MacPro 5.1 12Core 3.46 GHZ mit 48GB RAM; RME Hammerfall Multiface; AMT 8 und anderes Spielzeug
Benutzeravatar
Lonely Logical
Routinier
Beiträge: 472
Registriert: 12 Dez 2004 - 17:18
Logic Version: 0
Wohnort: Seeheim/Bergstrasse

Re: (automatisches) Mounten von Netzlaufwerken

Beitrag von Lonely Logical » 04 Jan 2019 - 14:24

...anyone? Im Netz ist das Problem auch zu finden (kein Zugriff auf Laufwerk am Airport Extreme) - aber leider keine Lösung... :x
OS Mojave; Logic 10.4; MacPro 5.1 12Core 3.46 GHZ mit 48GB RAM; RME Hammerfall Multiface; AMT 8 und anderes Spielzeug
Benutzeravatar
Lonely Logical
Routinier
Beiträge: 472
Registriert: 12 Dez 2004 - 17:18
Logic Version: 0
Wohnort: Seeheim/Bergstrasse

Re: (automatisches) Mounten von Netzlaufwerken

Beitrag von Lonely Logical » 10 Jan 2019 - 22:07

...und hier kommt das update:

- es lag definitiv an der Airport Extreme. Habe das Laufwerk mal getrennt, die Extreme stromlos gemacht und auch vom Netz getrennt. Dann Laufwerk und Netz (LAN) wieder angeschlossen und neu gestartet - jetzt läuft's! (zumindest auf dem Hauptrechner, die anderen folgen...)
- das Ganze läuft jetzt auf SMB und es fühlt sich flotter an
- habe jetzt sowohl das Time Machine - Laufwerk als auch den NAS Server (bzw. die entsprechenden Laufwerke) den Anmeldeobjekten zugefügt, jetzt klappt es auch wieder mit dem automatischen Mounten bei Start des Rechners

Einziger Wermutstropfen: warum es jetzt genau wieder geht (Laufwerkserkennung an der Airport Extreme) ist mir nicht so klar... :?:

Sei's drum, es läuft wie es soll und vielleicht hilft es dem einen oder anderen.
OS Mojave; Logic 10.4; MacPro 5.1 12Core 3.46 GHZ mit 48GB RAM; RME Hammerfall Multiface; AMT 8 und anderes Spielzeug
Benutzeravatar
Lonely Logical
Routinier
Beiträge: 472
Registriert: 12 Dez 2004 - 17:18
Logic Version: 0
Wohnort: Seeheim/Bergstrasse

Re: (automatisches) Mounten von Netzlaufwerken

Beitrag von Lonely Logical » 24 Jan 2019 - 13:33

...und nun das update zum update:

- nachdem ich feststellen musste, dass es immer noch nicht richtig funktioniert und ich ver "appled" wurde (die Verbindung zur Airport Extreme hat sich quasi von selbst wieder über AFP eingerichtet - unter SMB wird die Airport Extreme nach wie vor nicht gefunden) habe ich das Netzwerk radikal umgebaut.

Die Synology NAS fungiert jetzt ausschließlich als TM - Laufwerk für alle Rechner im Haus und das Medienlaufwerk hängt am USB des Mac Mini im WoZi. Auf den Cloudserver verzichte ich somit - habe ihn sowieso nie benutzt...

Zumindest bei mir klappt es nicht mit SMB und der Airport Extreme - vielleicht gibt es dazu andere Erfahrungen...?
OS Mojave; Logic 10.4; MacPro 5.1 12Core 3.46 GHZ mit 48GB RAM; RME Hammerfall Multiface; AMT 8 und anderes Spielzeug
Benutzeravatar
bmc desgin
Stamm User
Beiträge: 4614
Registriert: 19 Jun 2003 - 11:56
Logic Version: 99
Wohnort: Berlin, Germany

Re: (automatisches) Mounten von Netzlaufwerken

Beitrag von bmc desgin » 07 Feb 2019 - 21:40

Darf ich kurz Fragen, ob Du die Laufwerke auch als Anmelde Objekte in der System-Einstellung aktiviert hast oder hattest ???

Also Systemeinstellungen->Benutzer&Gruppen->Admin->AnmeldeObjekte - und hier dann die Laufwerke ausgewählt sind... - also die, mit der sich der Rechner automatisch verbinden soll - können USB-Platten sein, oder NAS-Laufwerke usw.

Netzlaufwerke verbinden sich sonst nicht automatisch aus Sicherheitsgründen - die tauchen dann lediglich als Laufwerk im Seitenblock des Finders auf - klickt man drauf wird man verbunden (mit oder ohne Eingabe eines Accounts, je nach Konfiguration etc.)...



Cheers
(hallo
DU - BIST LOGICUSER.DE
Benutzeravatar
Lonely Logical
Routinier
Beiträge: 472
Registriert: 12 Dez 2004 - 17:18
Logic Version: 0
Wohnort: Seeheim/Bergstrasse

Re: (automatisches) Mounten von Netzlaufwerken

Beitrag von Lonely Logical » 07 Feb 2019 - 23:18

Hi, ja das hatte ich ganz am Anfang versucht - hat aber leider nicht geholfen. Dann die ganze Story wie beschrieben...
OS Mojave; Logic 10.4; MacPro 5.1 12Core 3.46 GHZ mit 48GB RAM; RME Hammerfall Multiface; AMT 8 und anderes Spielzeug
Antworten