Mobiler Kopfhörer

Smalltalk etc. - Halt alles was sonst nirgendwo reinpasst

Moderatoren: Clemens Erwe, Mods

Antworten
Benutzeravatar
Saxer
Mega User
Beiträge: 5861
Registriert: 16 Nov 2007 - 0:35
Wohnort: Rhein Main Gebiet

Mobiler Kopfhörer

Beitrag von Saxer » 06 Jan 2019 - 19:07

Für den Laptop habe ich bisher immer den Sennheiser HD 25-SP II benutzt (ich glaube es war sogar ein Spockintosh-Tipp damals). Die klingen gut, sind leicht und bequem, aber ständig gehen die Kabel kaputt und dann läuft nach vielen Tagen Wackelkontakt am Ende nur noch eine Seite. Die Spezial-Kabel kann man nachkaufen zum Viertel des Kopfhörer-Preises, die halten aber auch nicht lange.

Gibt es gute Alternativen mit Standard-Kabeln? Einige haben wohl Miniklinken-Stereo-Eingänge, so dass man günstig nachkaufen kann, wenn nötig.
Ich suche keine fetten Studio-Mützen für's Recording, die hab ich. Eher für's YT-Surfen, Sofa-Chillen, Auto-Rückbank. In-Ears halten bei mir übrigens nicht, ich habe wohl keine Norm-Ohren. Die fallen einfach raus.

Tipps?

Danke!
Sammeln Sie Playback-Punkte?
Geheimagent
Forengott
Beiträge: 2302
Registriert: 27 Apr 2005 - 10:31
Logic Version: 14

Re: Mobiler Kopfhörer

Beitrag von Geheimagent » 07 Jan 2019 - 3:40

Was das Kabelproblem angeht, das kenne ich, da würde ich mal nach was mit Bluetooth nachschauen, damit wärest Du das Problem los. Da Du aber keine In Ear haben möchtest, kann ich Dir da nicht weiterhelfen, aber auch da gibt es welche mit Bluetooth. Du schreibst zwar ausdrücklich kabelgebundene, hast mit dem Kabel ständig Probleme, aber Bluetooth wäre eine Lösung.
Benutzeravatar
milchstrasse7
Stamm User
Beiträge: 4736
Registriert: 24 Jun 2003 - 12:46
Logic Version: 10
Wohnort: Unterföhring
Kontaktdaten:

Re: Mobiler Kopfhörer

Beitrag von milchstrasse7 » 07 Jan 2019 - 7:28

Für den Zweck sind die Koss Porta pro so gut wie unschlagbar.

https://www.ebay.de/p/Koss-Porta-Pro-Ko ... 2039545623

Leicht, klein, KEIN in ear (ich kenn das Problem....), stabiles Kabel mit 6,3 & 3,5 er Stereoklinke universell einsetzbar.

Der sound ist für den Preis erstaunlich gut. Und man kriegt so gut wie alle Ersatzteile zu vernünftigen Preisen.

Ich hab die seit Jahren in Betrieb wenn ich unterwegs bin. Auch beim Radlfahren an der Isar. Das geht weil sie offen sind und man nicht komplett von der Umwelt abgeschottet ist wennman sie nicht mit max-vol betreibt.
nachgekauft hab ich nur einmal die Ohrmuscheln.
hier herrscht permanenter Aufnahmezustand
http://www.toersiep.com
Blip
Tripel-As
Beiträge: 162
Registriert: 28 Feb 2016 - 0:44
Logic Version: 10

Re: Mobiler Kopfhörer

Beitrag von Blip » 07 Jan 2019 - 11:26

Alternativen mit Standardkabeln hab ich leider auch noch nie gesehen. Mir fallen allerdings bei Kopfhörern für unterwegs mit wechselbaren Kabeln zwei Kandidaten ein:
Audio Technica M40x (geschlossen), die mit zwei Kabeln (gerade, spiral) kommen. Die Kopfhörer sind faltbar und können so ohne Skrupel in den Rucksack o.ä. geworfen werden (auch wenn ich immer spießig den mitgelieferten Beutel benutze). Ersatzkabel kosten anscheinend leider um die 30 €.
AKG-K240 MKII (halboffen). Die sind für den Transport recht robust, meinte jedenfalls ein Kollege, der die immer zwischen seinem anderen Zeug im Rucksack mitnimmt. Ersatzkabel gibt's z.B. für 19,90 € bei Thomann. Hätte ich vermutlich auch, wenn sie mir nicht so unbequem gewesen wären.
Beide sind allerdings größer als die HD-25.
Geheimagent
Forengott
Beiträge: 2302
Registriert: 27 Apr 2005 - 10:31
Logic Version: 14

Re: Mobiler Kopfhörer

Beitrag von Geheimagent » 07 Jan 2019 - 11:47

Je nach dem wie teuer ein Kopfhörer ist sollte man auf die Verfügbarkeit von Ersatzteilen achten. Wenn ein Kopfhörer 35€ kostet, wäre mir egal, wenn ich nach 2 Jahren kein Ersatzteil mehr bekomme. Kostet das gute Stück aber jenseits von 100€, dann würden mit jedem Euro auch die Ansprüche steigen, dass jedes Ersatzteil verfügbar ist. Dann sollte der Preis für die Ersatzteile ebenfalls stimmen. Leider ist es so, dass das ganze mit den Erstzteilen doch recht teuer wird. Im Sommer wollte ich für einen Kopfhörer neue Ohrmuscheln haben, mal eben 30€, doch jetzt haltet Euch fest pro Stück. Dann brauchte ich ein neuen Lautsprecher, gibt es nicht. Und das Ding hat über 100€ gekostet. Ich bin dann wieder bei Beyerdynamik gelandet, da ich dort alles bekommen kann.
Benutzeravatar
Saxer
Mega User
Beiträge: 5861
Registriert: 16 Nov 2007 - 0:35
Wohnort: Rhein Main Gebiet

Re: Mobiler Kopfhörer

Beitrag von Saxer » 08 Jan 2019 - 11:04

Danke für die Tipps!

Ich probier's mal mit dem Koss Porta Pro!
Sammeln Sie Playback-Punkte?
Antworten