"stressless"-produkte (gegen rückenschmerzen)

Smalltalk etc. - Halt alles was sonst nirgendwo reinpasst

Moderatoren: Clemens Erwe, Mods

Antworten
Benutzeravatar
reiztrigger
Stamm User
Beiträge: 4204
Registriert: 17 Nov 2004 - 13:59
Logic Version: 9
Wohnort: ZuReich
Kontaktdaten:

"stressless"-produkte (gegen rückenschmerzen)

Beitrag von reiztrigger » 21 Dez 2018 - 19:30

mag hier jemand -aus erfahrung- was zu den "stressless"-produkten sagen?

ich war 49 jahre lang froh, nix mit rücken-beschwerden zu tun zu haben.
aber seit gut 2 wochen hat's mich hart getroffen.
"eingeklemmter nerv" mit ausstrahlung bis in die finger der linken hand plus "hexenschuss"-artige beschwerden weiter unten.
bin nun in chiropraktischer behandlung. noch hofft man allerseits auf hardcore-muskelverkrampfung und nicht auf bandscheibe.
mrt ist noch nicht gemacht.

anyway: "stressless"-sessel scheinen (so auch der arzt) -natürlich neben
mehr sport/öfter stehend arbeiten/generell mehr bewegung- eine gute option zu sein.

habe mir heute die "stressless"-sessel teile angeschaut und auch ausprobiert.
schön sind sie nicht. so richtig teuer leider schon.

kennt jemand "stressless"-sessel (zum relaxen/lesen/tv schauen) aus eigener erfahrung?
(oder evtl. gar als bürostuhl?)

danke/cheers
Benutzeravatar
alexander
Mega User
Beiträge: 6821
Registriert: 12 Jan 2004 - 0:07
Logic Version: 10
Wohnort: Wien

Re: "stressless"-produkte (gegen rückenschmerzen)

Beitrag von alexander » 21 Dez 2018 - 21:41

klar kann man sich auch einen ganzen sessel kaufen.

meine erfahrung ist, dass diese sitzkissen recht gut helfen (togu). ich bin etliche jahre darauf gesessen derzeit wieder. hilft, den muskelapparat zu aktivieren.

außerdem würde ich kieser training anraten. seit ich das mache hab ich überhaupt keine probleme mehr. man muss ja nicht gleich ein arnold werden, aber ein bissl muskelaufbau ist schon ganz vernünftig. meine empfehlung nr. 1 eigentlich.
Mac Mini 3,2GHz i7/32GB/10.14, Logic Pro X, RD-150, AN1x, RME Fireface 802, Apogee AD-16X, Sebatron VMP4000, Millennia HV-3D/8, Focusrite ISA One, Yamaha NS-10m, Genelec 1031a, JBL-5.1-Abhöre, Charter Oak SA538B, TLM103, C414
Benutzeravatar
SysKill
Grillmaster of Death
Beiträge: 1801
Registriert: 23 Jun 2005 - 13:34
Logic Version: 0
Wohnort: Weinheim
Kontaktdaten:

Re: "stressless"-produkte (gegen rückenschmerzen)

Beitrag von SysKill » 21 Dez 2018 - 22:09

alexander hat geschrieben:
21 Dez 2018 - 21:41
aber ein bissl muskelaufbau ist schon ganz vernünftig. meine empfehlung nr. 1 eigentlich.
+1
Investiere lieber etwas Geld in eine Mukkibude und bau Deine Rückenmuskulatur auf.
27" iMac 2,8 Quad i7, 12GB RAM, OS X 10.13 | Logic Pro 10.4.2 | Soundcraft Signature 22mtk/Edirol FA-101

helenhell.de

to be is to do - Sokrates
to do is to be - Sartre
do be do be do - Sinatra
root_himself
Kaiser
Beiträge: 1309
Registriert: 06 Okt 2006 - 16:15
Logic Version: 0
Wohnort: /bin/sh
Kontaktdaten:

Re: "stressless"-produkte (gegen rückenschmerzen)

Beitrag von root_himself » 21 Dez 2018 - 22:49

Stressless Erfahrung: nein

Rücken: ja. Zwei Bandscheibenvorfälle im Abstand von einigen Jahren. Aus dieser Erfahrung kann ich dir sagen: Sport machen und du kannst auf jedem Melkschemel sitzen.

Ich hab damals mit dem Schwimmen angefangen. Heute bin ich dreimal pro Woche beim Training mit Verein, Wettkämpfen und allem Pipapo. Das kann oder will nicht jeder arrangieren. Lass dir von deinem Physiotherapeuten die typischen Rückenübungen für zu Hause zeigen, mach das morgens und abends und du hast Ruhe, mindestens aber deutliche Linderung.

Bevor ich zwei/dreitausend Euro in nen Sessel pack, nehme ich lieber einen vernünftigen Bürostuhl, nen Sitzball oder Swooper für zwischendurch.

Gute Besserung!
$> man women
$> Segmentation fault (core dumped)
Benutzeravatar
reiztrigger
Stamm User
Beiträge: 4204
Registriert: 17 Nov 2004 - 13:59
Logic Version: 9
Wohnort: ZuReich
Kontaktdaten:

Re: "stressless"-produkte (gegen rückenschmerzen)

Beitrag von reiztrigger » 22 Dez 2018 - 9:44

danke jungs, klingt alles vernünftig.
schwimmen tu ich regelmässig schon seit vielen jahren, aber noch zusätzlich und gezielt
auf den rückenmuskulatur-aufbau zu setzen, macht sicher sinn.

vielleicht gibt's nächstes jahr trotzdem noch einen stressless-sessel, wenn das budget
es zulässt, mal schaun.

schmerzfreie feiertage allen.
cheers
Geheimagent
Forengott
Beiträge: 2489
Registriert: 27 Apr 2005 - 10:31
Logic Version: 14

Re: "stressless"-produkte (gegen rückenschmerzen)

Beitrag von Geheimagent » 22 Dez 2018 - 11:25

Vor einem Jahr hatte ich längere Zeit ähnlich wie oben beschriebenen Vorfall, dass ich weder Gitarre noch Fahrrad fahren konnte. Einige Übungen aus Pilates un Yoga helfen. Massagen und Wärmebehandlungen.
Wichtig ist eine vernünftige Matrazze, und wenn man den ganzen Tag im Studio sitzt sollte man sich schon einen vernünftigen Stuhl zulegen, ob das irgendsowas ausgefallenes sein muss vermag ich nicht zu sagen. Mir ist öfters aufgefallen, dass viele Tontechniker sich Stühle zulegen die man in der Computerspiele Abteilung bekommt, sonst aber nirgenswo, zumindest habe ich sie noch nie wo anders gesehen.
Auch wenn ich jetzt sowas geschrieben habe, treffen sämtliche anderen Aussagen von den vorangegangenen Usern auch zu. Jedes Gegenargument, kann man damit aushebeln, willst Du lieber Nachteile wie jetzt in Kauf nehmen, und dadurch vielleicht Deiner Lieblingstätigkeit nicht mehr nachgehen können, vielleicht dadurch Geld und Job verlieren, und Dich stattdessen mit einer Krankheit rumärgern, von der Du nicht weißt, wann es womöglich aufhört, und Dir womöglich noch mehr Zeit und Geld kostet.
Dein Leiden zeigt Dir dass das was Du an Ausgleich machst auch nicht genug ist.
Ich wünsche Dir baldige Besserung und frohes Fest
Benutzeravatar
anterroir
Routinier
Beiträge: 255
Registriert: 01 Okt 2003 - 13:37
Logic Version: 0
Wohnort: Erfurt
Kontaktdaten:

Re: "stressless"-produkte (gegen rückenschmerzen)

Beitrag von anterroir » 22 Dez 2018 - 12:35

Auch von mir ein klares ja zu Sport, Muskeltraining und ordentlicher Matratze. Denn wenn du nicht mehr sitzen kannst bzw die Arme bewegen und greifen brauchst du dir über den Rest gar nicht erst mehr Gedanken machen.

Hab dieses Jahr zwei Lws OPs hinter mir und da hilft nur Muskeln aufbauen und den Rest des Kadavers geschmeidig halten.

Gesendet von meinem EVA-AL10 mit Tapatalk

Benutzeravatar
alexander
Mega User
Beiträge: 6821
Registriert: 12 Jan 2004 - 0:07
Logic Version: 10
Wohnort: Wien

Re: "stressless"-produkte (gegen rückenschmerzen)

Beitrag von alexander » 22 Dez 2018 - 14:30

noch ein hinweis, weil das untergegangen ist: du kannst dir natürlich um zigtausend einen geilen sessel kaufen. diese pölster von togu sind aber absolut effektiv und helfen bei absolut jedem noch so billigen sessel. da werden automatisch die muskeln gefordert, weil man permanent austarieren muss. ich lümmle prinzipiell auf jedem sessel rum, das macht aber trotzdem nichts, das togu ding hat mir geholfen. auch mit hingelümmeltem rundrücken (wobei es schon gscheiter ist aufrecht zu sitzen wenn man grad schmerzen hat).

ich glaube die pölster kosten so um die fünfzig euro. sieht nicht so gut aus wie ein 1000 euro sessel, ist aber möglicherweise noch effektiver. empfehlung.
Mac Mini 3,2GHz i7/32GB/10.14, Logic Pro X, RD-150, AN1x, RME Fireface 802, Apogee AD-16X, Sebatron VMP4000, Millennia HV-3D/8, Focusrite ISA One, Yamaha NS-10m, Genelec 1031a, JBL-5.1-Abhöre, Charter Oak SA538B, TLM103, C414
Benutzeravatar
kmb
Routinier
Beiträge: 387
Registriert: 07 Dez 2003 - 21:14
Logic Version: 10
Wohnort: Augsburg

Re: "stressless"-produkte (gegen rückenschmerzen)

Beitrag von kmb » 24 Dez 2018 - 10:50

Hi,

habe auch diverse Schmerzgeschichten mit dem Rücken. Und auch bis in die Hand und Beine etc..
Denke wie die anderen auch, dass Muskelaufbau das Sinnvollste ist. Der Rücken verkümmert halt im Sitzen einfach.

Ob du das Geld für nen tollen Sessel (ich kenne den nicht) ausgeben möchtest, wird wohl eine rein persönliche Entscheidung sein.
Im besten Fall lindert er den Schmerz durch Unterstützung, abstellen kann er ihn nicht.

Alles Gute und auch gute Genesung!
Klaus
Mac mini (late 2012) | macOS 10.13.6 | Logic Pro 10.4.7 | Tascam US-2x2 | JBL LSR 305
MrsT
Grünschnabel
Beiträge: 1
Registriert: 19 Aug 2019 - 10:30

Re: "stressless"-produkte (gegen rückenschmerzen)

Beitrag von MrsT » 19 Aug 2019 - 10:56

Hast du es mal mit Yoga oder Pilates versucht? Manchmal kann das schon helfen, die Rückenschmerzen zumindest zu minimieren.
BaBa
Routinier
Beiträge: 305
Registriert: 18 Apr 2015 - 11:59

Re: "stressless"-produkte (gegen rückenschmerzen)

Beitrag von BaBa » 19 Aug 2019 - 13:12

Gehe in die Richtung meines Vorredners.

Du scheinst einen untrainierten Rücken zu haben.

Ein Lösung wäre ein Sitzball von der Firma Sissel.

Ist aber sehr gewöhnungsbedürftig.

Eine andere Lösung wäre ein Sattelsitz ohne Lehne.

Es kann auch nicht schaden, im Stehen zu arbeiten - oder beides, Sitz - Steh.

Gruß
BaBa
Benutzeravatar
spocintosh
Lebende Forenlegende
Beiträge: 1574
Registriert: 26 Apr 2006 - 23:45
Wohnort: The World Is My Oyster

Re: "stressless"-produkte (gegen rückenschmerzen)

Beitrag von spocintosh » 08 Sep 2019 - 0:47

Ich hab irgendwann vor ca 20 Jahren beschlossen, dass zum Studioequipment auch das Sitzmöbel gehört.
Das bedeutet vor allem, dass das Budget somit auch dafür zu öffnen war - und nicht nur für den nächsten angesagten Compressorshit.
Die daraufhin einzig mögliche Konsequenz heißt Herman Miller Aeron.
Thema erledigt.

Ich will jetzt nicht sagen, dass ich da eine großartig neue Entdeckung gemacht habe - im Gegenteil. Das Ding steht überall auf der Welt in jedem Studio, weil es - als Studioequipment betrachtet - genauso das Ende der Fahnenstange und damit einen Studiostandard bedeutet wie etwa Lexicon 480L, Neumann U47, Yamaha NS-10M oder Studer A827.
"The needs of the many outweigh the needs of the few - or the one."
Antworten