Drums - Overheads/ Room - simulieren

Emagic, Steinberg, Native Instruments, usw.

Moderatoren: Tim, Mods

Geheimagent
Stamm User
Beiträge: 3797
Registriert: 27 Apr 2005 - 10:31
Logic Version: 14

Re: Drums - Overheads/ Room - simulieren

Beitrag von Geheimagent »

Häschen hat geschrieben: 24 Nov 2020 - 10:30 @ Spoc müssen wir wieder mit Kanonen auf Spatzen schießen? :lol: Es geht auch 'n bisschen darum welches gängige Hallpreset man für Overhead simulation nutzen würde. Ist das egal, oder gibts da 'n goto Preset?
Sei froh dass er mit Kanonen auf Spatzen schiest, und nicht auf Häschen. :mrgreen:

Du musst ja wissen, wie Dein Drumset klingen soll. Da gibt es nicht das Preset "all Drums sounds nice as you like"
Benutzeravatar
MarkDVC
Super Tweaker
Beiträge: 11529
Registriert: 25 Sep 2003 - 10:05
Logic Version: 10
Wohnort: St. Tönis bei Krefeld

Re: Drums - Overheads/ Room - simulieren

Beitrag von MarkDVC »

Wenn ich ein Detail erwähnen darf (sorry wenn es überflüssig ist, kennt viele, aber vielleicht nicht allen): Beim laden vom Drum Designer, Multi out wählen statt Stereo. Beim anklicken der "+" Zeichen unter der Pegelanzeige im Mixer, werden die einzelne Teile vom Set auf einzelne Channel Strips erscheinen. Danach lassen sich die einzelne Teile unabhängig voneinander bearbeiten - Compression, EQ, mit Effekte füttern usw..

Hier ein einfaches Beispiel, lediglich habe ich die einzelne Channel Strips benutzt um HH, Snare und Toms mit etwas Reverb zu füttern:

https://www.dropbox.com/sh/mcpfmon38qbs ... 9i8Oa?dl=0


Ich muss auch sagen, selbst als Benutzer von Superior Drummer 3 und BFD 3, Logic's Drum Kit designer ist klanglich schon in Ordnung. Hinzu kommt die einfache, zeitsparende Bedienung.

Gruß

Mark
MacPro 5.1 6 Core 3.33, 48 GB, 10.15.5, ULN 8, MCU,XT,C4,MCC,2MCM|Utr, AMT|MBP 16" i9 64GB 10.15.7, 2882|LPX 10.6.1|Audioease, Waves, PSP, Snlksis, Ohm, UAD, Poco, Snx, NI, SToys, SpSonics, U-he, FbFilt, iZotope, Mldyne, Nuendo, W'lab
Benutzeravatar
Häschen
Kaiser
Beiträge: 1331
Registriert: 16 Jan 2018 - 18:01

Re: Drums - Overheads/ Room - simulieren

Beitrag von Häschen »

@ Geheimagent schieß doch mal auf 'n gängiges Overhead Reverb Preset, was würde man da nehmen?
Ich seh mich schon 'n IR Sample vom BFD Overhead machen.

@Mark .. danke für den Link. Wenn du den Drum Kit Designer über ein Producer Kit Patch lädst, werden gleich die Multioutput AUXe und bei manchen Kit's gleich auch Spuren für Overhead und Room angelegt.
Benutzeravatar
MarkDVC
Super Tweaker
Beiträge: 11529
Registriert: 25 Sep 2003 - 10:05
Logic Version: 10
Wohnort: St. Tönis bei Krefeld

Re: Drums - Overheads/ Room - simulieren

Beitrag von MarkDVC »

Häschen hat geschrieben: 24 Nov 2020 - 11:00 Wenn du den Drum Kit Designer über ein Producer Kit Patch lädst, werden gleich die Multioutput AUXe und bei manchen Kit's gleich auch Spuren für Overhead und Room angelegt.
Ja, über den Library, stimmt. Davon mache ich selber wenig Gebrauch, bin in der Hinsicht etwas "Old School", und bau lieber selber auf. Für Presets und daraus entstehende Zeitersparnis (und vielleicht Inspiration) doch gut zu gebrauchen.

Gruß

Mark
MacPro 5.1 6 Core 3.33, 48 GB, 10.15.5, ULN 8, MCU,XT,C4,MCC,2MCM|Utr, AMT|MBP 16" i9 64GB 10.15.7, 2882|LPX 10.6.1|Audioease, Waves, PSP, Snlksis, Ohm, UAD, Poco, Snx, NI, SToys, SpSonics, U-he, FbFilt, iZotope, Mldyne, Nuendo, W'lab
Benutzeravatar
Stephan S
Super Tweaker
Beiträge: 12638
Registriert: 20 Okt 2005 - 16:43
Logic Version: 10
Wohnort: Märkische Schweiz
Kontaktdaten:

Re: Drums - Overheads/ Room - simulieren

Beitrag von Stephan S »

Häschen hat geschrieben: 24 Nov 2020 - 11:00 @ Geheimagent schieß doch mal auf 'n gängiges Overhead Reverb Preset, was würde man da nehmen?
Hast du nicht den Waves H-Reverb? Da würde ich mal die Chambers (deep, warm oder tiled) probieren. H-Reverb hat auf Drums noch immer funktioniert.
Ich seh mich schon 'n IR Sample vom BFD Overhead machen.
Wie das?
‹(•¿•)›
Benutzeravatar
Peter Ostry
Mediator
Beiträge: 10732
Registriert: 13 Okt 2004 - 14:54
Logic Version: 0
Wohnort: Niederösterreich

Re: Drums - Overheads/ Room - simulieren

Beitrag von Peter Ostry »

Häschen hat geschrieben: 24 Nov 2020 - 10:30Es geht auch 'n bisschen darum welches gängige Hallpreset man für Overhead simulation nutzen würde.
Ich würde mit Presets probieren, deren Namen etwas Entferntes, Unbestimmtes, Diffuses versprechen. Wenn du natürlich sein willst, musst du etwas vom (wenig?) verhallten Drumset dazumischen. Alles was die Mikros da oben hören, inkl. Laufzeitdifferenzen. Das drunter macht wahrscheinlich mehr Arbeit als der Hall an sich.
"Don’t try and do the same old crap that everybody else is doing. We don’t need any more of that."
(Bruce Swedien, 2016)
Benutzeravatar
Häschen
Kaiser
Beiträge: 1331
Registriert: 16 Jan 2018 - 18:01

Re: Drums - Overheads/ Room - simulieren

Beitrag von Häschen »

Wenn man der Drum Kit Designer mit dem Default Setting als Multioutput geladen wird, hat man beim erzeugen der AUXe keine Spuren, wie Overheads oder Room.
Erst wenn man eins der anderen Settings lädt.

Ich dachte zuerst das hat man nur wenn man ein Producer Kit lädt. Etwas verwirrend.
Benutzeravatar
Häschen
Kaiser
Beiträge: 1331
Registriert: 16 Jan 2018 - 18:01

Re: Drums - Overheads/ Room - simulieren

Beitrag von Häschen »

Stephan S hat geschrieben: 24 Nov 2020 - 12:14
Häschen hat geschrieben: 24 Nov 2020 - 11:00 @ Geheimagent schieß doch mal auf 'n gängiges Overhead Reverb Preset, was würde man da nehmen?
Hast du nicht den Waves H-Reverb? Da würde ich mal die Chambers (deep, warm oder tiled) probieren. H-Reverb hat auf Drums noch immer funktioniert.
Ich seh mich schon 'n IR Sample vom BFD Overhead machen.
Wie das?
Das Frag ich mich auch. Das H-Verb wäre mir für die Aufgabe zu CPU Hungrig.

Peter Ostry hat geschrieben: 24 Nov 2020 - 12:25
Häschen hat geschrieben: 24 Nov 2020 - 10:30Es geht auch 'n bisschen darum welches gängige Hallpreset man für Overhead simulation nutzen würde.
Ich würde mit Presets probieren, deren Namen etwas Entferntes, Unbestimmtes, Diffuses versprechen. Wenn du natürlich sein willst, musst du etwas vom (wenig?) verhallten Drumset dazumischen. Alles was die Mikros da oben hören, inkl. Laufzeitdifferenzen. Das drunter macht wahrscheinlich mehr Arbeit als der Hall an sich.
Ich seh schon, ohne probieren wird das nix.
Benutzeravatar
Häschen
Kaiser
Beiträge: 1331
Registriert: 16 Jan 2018 - 18:01

Re: Drums - Overheads/ Room - simulieren

Beitrag von Häschen »

Also mit 'nem Reverb kriegt man Overheads nicht simuliert. Zumindest fühlt sich das nicht so an.
Overheads klingen mehr nach direkt Mic als nach Reverb.


Der Voxengo Pristine Space VST bietet Overhead Mic IRs ist aber nur für Win.

(..)
I have a friend who just did this for a project where he didn't like the sound of his basement, so he generated the overheads artificially. The process is pretty straightforward: record your drums with close mics, bus all of your close mics to stereo overheads (pan them where you want them for realism/room sound), EQ the sends from the individual close mics to sound like overheads, splash with your desired reverb, and mix to taste with the rest of your kit. It works spectacularly well if you know what to expect out of a good set of overheads; you can just create that sound manually. (..)

https://www.reddit.com/r/audioengineeri ... digitally/
Benutzeravatar
MarkDVC
Super Tweaker
Beiträge: 11529
Registriert: 25 Sep 2003 - 10:05
Logic Version: 10
Wohnort: St. Tönis bei Krefeld

Re: Drums - Overheads/ Room - simulieren

Beitrag von MarkDVC »

Häschen hat geschrieben: 24 Nov 2020 - 14:03 Also mit 'nem Reverb kriegt man Overheads nicht simuliert. Zumindest fühlt sich das nicht so an.
Overheads klingen mehr nach direkt Mic als nach Reverb.
Klar. Hier noch ein Beispiel, 3 Spuren mit eigener Snare Drum, 1. Close Miked Oben Mono 2. Unten Mono, 3. OHs Stereo. Du kannst die einzelne Hits solo hören, zusammen mischen usw. Übrigens, ich finde es sinnvoll die Snare auch von unten abzunehmen, und immer Phase zwischen den einzelne Spuren zu kontrollieren. "Snare samples example.zip":

https://www.dropbox.com/sh/62z6kt9pu3ay ... xbRYa?dl=0

Gruß

Mark
MacPro 5.1 6 Core 3.33, 48 GB, 10.15.5, ULN 8, MCU,XT,C4,MCC,2MCM|Utr, AMT|MBP 16" i9 64GB 10.15.7, 2882|LPX 10.6.1|Audioease, Waves, PSP, Snlksis, Ohm, UAD, Poco, Snx, NI, SToys, SpSonics, U-he, FbFilt, iZotope, Mldyne, Nuendo, W'lab
Benutzeravatar
Stephan S
Super Tweaker
Beiträge: 12638
Registriert: 20 Okt 2005 - 16:43
Logic Version: 10
Wohnort: Märkische Schweiz
Kontaktdaten:

Re: Drums - Overheads/ Room - simulieren

Beitrag von Stephan S »

Die wichtigste Frage ist ob er im Setup die Samples austauschen will oder nicht. Ich halte das nach wie vor für die unglücklichste Verfahrensweise.
Dann lieber die Multiwavs von BFD auseinandernehmen und mithilfe vom Sampler für die Kontrolle wieder zusammensetzen- nur frage ich mich was das bringen soll- lizenzrechtlich muss dafür auch BFD vorhanden sein,
dann kann man es aber auch gleich verwenden.
‹(•¿•)›
Benutzeravatar
spocintosh
Forengott
Beiträge: 2276
Registriert: 26 Apr 2006 - 23:45
Wohnort: The World Is My Oyster

Re: Drums - Overheads/ Room - simulieren

Beitrag von spocintosh »

Mir ist immer nich nicht ganz klar, was du wohl unter dem Begriff "overheads/room" genau suchst...

IRs auf Drums sind so ne Sache, da hab ich immer den Eindruck, oha, fett, aber das ist eben nur der erste Eindruck. Dann wird's irgendwie schnell irgendwoe unecht, denn IRs "arbeiten nicht mit".
Witzigerweise erscheint mir das auf Drums, weil sie so irre dynamisch sind und auch von ganz hoch bis ganz tief alles enthalten ist, am auffälligsten.

Und wenn ich mir einfach mal einen echten Raum vorstelle, erschließt sich das auch sofort. Jeder Frequenzanteil wird dort von anderer Stelle anders reflektiert.
Bei einem eingeschränkten Ausgangsfrequenzbereich wie etwa Gesang kommen die Reflektionen selbst im Kölner Dom in etwa für jeden Ton von denselben Oberflächen.
Kloppst du da aber ein Schlagzeug rein, reflektieren die Becken von der Unterseite der Kanzel, die über dir hängt, die Bassdrum aber aus der 10m entfernten Krypta und die Snare vielleicht von den Lehnen der Bänke...usw.
Das vermag ein Sample nicht zu leisten, es kann niemals dynamisch reagieren. Das können Algorithmen-Hallprozesse schon besser...

Aber...

...ich kann dir nochmal sagen, was ich mit den overs deshalb immer mache.
Anstelle eine zusätzlichen Raum/Hall einzukleben, versuch ich immer erst mal, das aus dem vorhandenen Material rauszuholen, was schon drin ist (also die Lebendigkeit, die ich oben beschrieben habe).

Am SSL sitzend war das der Listen Mic Compressor links auf der Patchbay.
Für PPC hat SSL das Ding dankenswerterweise mal als Plugin rausgebracht, aber leider nie auf Intel portiert.
Und irgendwann haben sie dann ihr Plugin "Drumstrip" rausgebracht, wo der wieder drin ist.
Das Ding kann alles Mögliche, was mich nicht interessiert (Tranienten designen etc.) und kostet auch ein paar Mark, aber der LMC ist einfach unerläßlich, von daher war das leider nötig.
Dankenswerterweise ist die Parallelkompression im Gegensatz zum Vorgänger diesmal eingebaut, also einfach in den Drumbus hängen, den LMC dazufahren - und ein Hallgerät sparen.

Oder auch nicht sparen, wenn's um komplett künstliche Drums geht. Dann erzeuge ich den künstlichen Raum, indem ich die Drums (meist ohne kik und sn) in den LMC summiere, komplett platt quetsche und erst das dann in einen Hall schicke, welchen ich dann (vielleicht auch zusammen mit dem LMC-Signal) hinzumische. EQ an den richtigen Stellen natürlich nicht vergessen, um ggf. Dröhnen und Zischeln abzustellen.
Das macht Spaß und funktioniert eigentlich recht gut.
"The needs of the many outweigh the needs of the few - or the one."
Geheimagent
Stamm User
Beiträge: 3797
Registriert: 27 Apr 2005 - 10:31
Logic Version: 14

Re: Drums - Overheads/ Room - simulieren

Beitrag von Geheimagent »

Häschen hat geschrieben: 24 Nov 2020 - 11:00 @ Geheimagent schieß doch mal auf 'n gängiges Overhead Reverb Preset, was würde man da nehmen?
Ist echt die Frage wie das klingen soll, und wie Dein Material klingt was Du hast. s.o.

Mike Senior hat dieses seinen Studenten empfohlen:
https://www.siraudiotools.com/SIR3.php
Es ist gerade im Angebot.
Geheimagent
Stamm User
Beiträge: 3797
Registriert: 27 Apr 2005 - 10:31
Logic Version: 14

Re: Drums - Overheads/ Room - simulieren

Beitrag von Geheimagent »

Das IQ Rever von HOFA ist draußen:
https://hofa-plugins.de/plugins/iq-reve ... ntent=link
Benutzeravatar
spocintosh
Forengott
Beiträge: 2276
Registriert: 26 Apr 2006 - 23:45
Wohnort: The World Is My Oyster

Re: Drums - Overheads/ Room - simulieren

Beitrag von spocintosh »

Meine Güte, hat denen wirklich noch nie jemand gesagt, dass ihre GUI aussieht wie von 1995 ?
Das kann doch wirklich nicht wahr sein...wie kann man denn als Unternehmen im Jahr 2020 noch so unfassbar talentfrei designverirrt sein ?
"The needs of the many outweigh the needs of the few - or the one."
Antworten