Drums - Overheads/ Room - simulieren

Emagic, Steinberg, Native Instruments, usw.

Moderatoren: Tim, Mods

Benutzeravatar
Häschen
Kaiser
Beiträge: 1332
Registriert: 16 Jan 2018 - 18:01

Drums - Overheads/ Room - simulieren

Beitrag von Häschen »

Hi Häschenfreunde,

in den gängigen Drum Plug-ins, wie Toontrack, BFD und Addictive Drums, stehen einem Overheads bzw, Room Sends zur Verfügung.
Ich würd gerne beim arbeiten mit Samples in Logics Mixer 'ne ähnlich Möglichkeit bauen. Dafür bieten sich, denke ich Impulse Responses an.
Kennt jemand 'ne Library die darauf ausgerichtet ist, oder wie würdet ihr es realisieren?
Geheimagent
Stamm User
Beiträge: 3798
Registriert: 27 Apr 2005 - 10:31
Logic Version: 14

Re: Drums - Overheads/ Room - simulieren

Beitrag von Geheimagent »

Bei Toontrack SD handelt es sich immer um eine mehrfachmikrofonierte Aufnahme. Das heißt wenn Du auf eine Tom haust, wird es auf alle anderen Mikrofonen auch zu hören sein. Dieses Bleeding kannst Du regeln. Das lässt sich so einfach nicht simulieren.
Wenn Du ein Schlagzeug in einen realen Raum platzieren willst, bieten sich verschiedene Faltungshalle an. Du selber müsstest zunächst mal wissen, was das für ein Raum sein soll, ansonsten, kann die Suche recht umfangreich sein
Die sinnvollsten Faltungshalle wären:
- Altiverb von AudioEase - Test nur auf Anfrage - ist recht umfangreich, Du hast überall Bilder und eine Suche
- East West Space - Ist nicht so umfangreich wie das Altiverb, hat allerdings sehr gute Räume - und ist im Angebot, Testen bei EastWest Angebot bei Everyplugin
- HOFA IQ Reverb V2 - sehr umfangreiche Lib in der neuen Version, es gibt zwei weitere Libs, sehr gute Wellenformdarstellung, kann mehrere Hallräume mischen, Kompressor, EQ, Envelope etc. Ist noch niecht erschienen.

Waves IR ist ziemlich altbacken, jedoch nicht schlecht. Wenn Du Pro Tools hast, wäre Avid Spaces zu erwähnen.

Eventide T-Verb bildet das Hansa Studio in Berlin ab, auch eine sehr schöne GUI, man kann mit 3 Miks hantieren, von denen man zwei im Raum bewegen kann.
Benutzeravatar
Stephan S
Super Tweaker
Beiträge: 12638
Registriert: 20 Okt 2005 - 16:43
Logic Version: 10
Wohnort: Märkische Schweiz
Kontaktdaten:

Re: Drums - Overheads/ Room - simulieren

Beitrag von Stephan S »

Ich würde da voll und ganz auf den Drum Kit Designer setzen.
‹(•¿•)›
Benutzeravatar
Häschen
Kaiser
Beiträge: 1332
Registriert: 16 Jan 2018 - 18:01

Re: Drums - Overheads/ Room - simulieren

Beitrag von Häschen »

Bleeding ist erstmal nicht so das Thema. Overheads und Room
Und mit IR Library meinte ich die Samples nicht 'n ganzes Plugin dazu, aber Hofas IQ-Series Reverb V2 und Eventides T-Verb bieten sich an.

Logics Drum Kit Designer kann keine Samples laden, oder doch? Ich benutz das Ding nicht so oft.
Benutzeravatar
bitzone
König
Beiträge: 872
Registriert: 28 Feb 2007 - 10:50
Wohnort: Münster
Kontaktdaten:

Re: Drums - Overheads/ Room - simulieren

Beitrag von bitzone »

Der Drum Machine Designer kann das und noch mehr.
Der Kit Designer ist eher der Begleitautomat und dahingehend beschränkt.
Geheimagent
Stamm User
Beiträge: 3798
Registriert: 27 Apr 2005 - 10:31
Logic Version: 14

Re: Drums - Overheads/ Room - simulieren

Beitrag von Geheimagent »

Häschen hat geschrieben: 23 Nov 2020 - 17:28 Bleeding ist erstmal nicht so das Thema. Overheads und Room
Und mit IR Library meinte ich die Samples nicht 'n ganzes Plugin dazu, aber Hofas IQ-Series Reverb V2 und Eventides T-Verb bieten sich an.
In den oben genannten sind halt genügend IRs drin. Wenn Du jetzt losgehst im Netz zu suchen, dann dauert das selbst wenn Du hier Vorschläge erhälst ziemlich lange, bist Du das dann hast, was Du suchst.
Wenn Du noch eine 6er Logic hast, sind da auch noch mal ein Berg IRs bei.

Ich verstehe Dich doch richtig, dass Du die IRs meinst?
Benutzeravatar
Häschen
Kaiser
Beiträge: 1332
Registriert: 16 Jan 2018 - 18:01

Re: Drums - Overheads/ Room - simulieren

Beitrag von Häschen »

Ja, ich meine Impulse Responses = IRs
Brauch ich viele IRs? Vielleicht 'n paar für Overheads und Room und das Schlagzeug ist bedient.
Im Mix wird das Ganze nochmal komplett in einen Raum gestellt. So halt. Wenn ich mit BFD arbeite, läuft das ähnlich.
Zuletzt geändert von Häschen am 24 Nov 2020 - 10:21, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
Stephan S
Super Tweaker
Beiträge: 12638
Registriert: 20 Okt 2005 - 16:43
Logic Version: 10
Wohnort: Märkische Schweiz
Kontaktdaten:

Re: Drums - Overheads/ Room - simulieren

Beitrag von Stephan S »

Ich habe den Kit Designer vorgeschlagen weil er sich am ehesten wie ein Drum PlugIn verhält- zwar ohne OH und Raum, aber dennoch mit recht brauchbarem Sound.
Ich dachte das wäre für jemanden der schnell zu ordentlichen Ergebnissen kommen möchte. Immerhin mit Gruppen für BD SN Toms und HH/Becken. Die OH Anteile sind mit rein gemischt und lassen sich noch weiter rauskompromieren wenn gewünscht. Alles in allem wird ME ein gutes Spektrum abgedeckt.

Es war mein Versuch, von der beschriebenen Vorgehensweise Abstand zu nehmen, aus Gründen.
Häschen hat geschrieben: 23 Nov 2020 - 19:12 Wenn ich mit BFD arbeite, läuft das ähnlich.
Eben nicht. Also jedenfalls klanglich nicht. Das sind Multiwavs- die verhalten sich viel dynamischer.

Wenns dann doch die eigene Sample Küche mit OH Sim werden soll wäre ich auch bei T-Verb.
‹(•¿•)›
Benutzeravatar
Häschen
Kaiser
Beiträge: 1332
Registriert: 16 Jan 2018 - 18:01

Re: Drums - Overheads/ Room - simulieren

Beitrag von Häschen »

Die Producer Kits des Drum Designers haben eher Overhead und Room Aushänge sehe ich gerade.

Das was BFD ausspuckt pack ich im Mix nochmal in einen Hall. So war das gemeint.

T-Verb ist geil, aber irgendwie ‘n bisschen zu teuer.
Übertrieben hätte ich gerne auf‘m 808 Kit vor allen Dingen
‘ne Raumoption, die das macht was Overheads in Drum Plug-ins machen.

Ich würde gerne ausprobieren, wie weit ich da mit IRs komme. Nur was für welche benutzt man dafür. Wie müssen die EQt werden?
Geheimagent
Stamm User
Beiträge: 3798
Registriert: 27 Apr 2005 - 10:31
Logic Version: 14

Re: Drums - Overheads/ Room - simulieren

Beitrag von Geheimagent »

Häschen hat geschrieben: 24 Nov 2020 - 2:17 T-Verb ist geil, aber irgendwie ‘n bisschen zu teuer.
Autsch, ich sehe gerade, das soll $249 ohne Steuern kosten. Ich habe da nur einen zweistelligen Betrag gezahlt, als es rauskam. Vielleicht Black Friday oder Weihnachten abwarten.
Benutzeravatar
spocintosh
Forengott
Beiträge: 2276
Registriert: 26 Apr 2006 - 23:45
Wohnort: The World Is My Oyster

Re: Drums - Overheads/ Room - simulieren

Beitrag von spocintosh »

Nuja. Es ist ein gutes Hall"gerät".
480er is teurer...und einen Tag den Meistersaal mieten auch...

Wobei ich mich an den Preis auch nicht mehr wirklich erinnere. Aber ich weiß noch, dass ihn keiner bereut hat und dass 250 'n Schnapper gewesen wären.

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild
"The needs of the many outweigh the needs of the few - or the one."
Benutzeravatar
Mahonie81
Kaiser
Beiträge: 1353
Registriert: 29 Jan 2007 - 10:08
Logic Version: 0

Re: Drums - Overheads/ Room - simulieren

Beitrag von Mahonie81 »

Als Alternative zum T-Verb gibt es noch das IK Multimedia Sunset Sound Studio Reverb.

https://www.ikmultimedia.com/products/t ... nset-sound
MacPro 6 Core 3.33GHz (Mid 2010), MacBook Pro 15" (2017), Cubase 10.5
Benutzeravatar
Clemens Erwe
Moderator
Beiträge: 5460
Registriert: 22 Mai 2009 - 8:25

Re: Drums - Overheads/ Room - simulieren

Beitrag von Clemens Erwe »

Häschen hat geschrieben: 23 Nov 2020 - 17:28 Logics Drum Kit Designer kann keine Samples laden, oder doch? Ich benutz das Ding nicht so oft.
Im Prinzip ist der Drumkit-Designer ein Sampler mit aufgehübschter Benutzeroberfläche.

Wer's ausprobieren will:
- Sampler als Multitrack-Plugin laden
- im Sampler unter Presets "Laden"
- dann zu HD/Library/Application Support/Logic/Sampler Instruments/03 Drums und Percussion/Drumkit-Designer/ navigieren und ein Kit raussuchen

Wenn man dann im Mixer weitere Spuren hinzufügt, sind die sogar schon richtig beschriftet.

Wer jetzt den passenden Nerd-Faktor hat, sucht sich raus, welche Samples wie gemappt und geroutet sind und baut sich sein eigenes Drumkit ...
Gib mir die Gelassenheit, Dinge hinzunehmen, die ich nicht ändern kann,
den Mut, Dinge zu ändern, die ich ändern kann,
und die Weisheit, das eine vom anderen zu unterscheiden.
Geheimagent
Stamm User
Beiträge: 3798
Registriert: 27 Apr 2005 - 10:31
Logic Version: 14

Re: Drums - Overheads/ Room - simulieren

Beitrag von Geheimagent »

spocintosh hat geschrieben: 24 Nov 2020 - 3:34 Nuja. Es ist ein gutes Hall"gerät".
480er is teurer...und einen Tag den Meistersaal mieten auch...

Wobei ich mich an den Preis auch nicht mehr wirklich erinnere. Aber ich weiß noch, dass ihn keiner bereut hat und dass 250 'n Schnapper gewesen wären.
Ich meine ich habe $79 bezahlt (das war als das Teil gerade drausen war), deswegen war ich plötzlich so erstaunt über den jetzigen Preis. Reale Recordingssessions sind allerdings auch ein Erlebnis. Im Hansastudio aufgenommen zu haben, oder das TVerb im Auxkanal einzufügen sind selbst wenn sich das Ergebnis nicht unterscheiden würde zwei unterschiedliche Dinge.
Benutzeravatar
Häschen
Kaiser
Beiträge: 1332
Registriert: 16 Jan 2018 - 18:01

Re: Drums - Overheads/ Room - simulieren

Beitrag von Häschen »

@ Spoc müssen wir wieder mit Kanonen auf Spatzen schießen? :lol: Es geht auch 'n bisschen darum welches gängige Hallpreset man für Overhead simulation nutzen würde. Ist das egal, oder gibts da 'n goto Preset?

@Mahoni danke für den Tip, das Sunset Plug-in zieh ich mir mal rein.

@Clemens geiler Hinweis. Danke
Antworten