Ultra-langes Delay gesucht

Emagic, Steinberg, Native Instruments, usw.

Moderatoren: Tim, Mods

Antworten
Benutzeravatar
Venedict X
Doppel-As
Beiträge: 135
Registriert: 15 Okt 2008 - 6:18
Logic Version: 9
Wohnort: Zürich

Ultra-langes Delay gesucht

Beitrag von Venedict X »

Geschätztes Forum

Ich suche nach einem Delay-Plugin, mittels welchem ich Verzögerungen von mehreren Takten erzielen kann. Die Idee ist, dass ich z.B. zwei oder vier Takte einspiele/einsinge und mir das Delay dieses jeweils wie ein Echo wiederholt (einmal). Also nach dem Prinzip "Call and Response". Mehr muss es nicht können.

Unter Logics Bordmitteln konnte ich so etwas nicht finden. Hat mir jemand einen Tipp?

Vielen Dank im Voraus!
Benutzeravatar
d/flt prod.
Moderator
Beiträge: 5624
Registriert: 01 Jan 2004 - 17:28
Logic Version: 9
Wohnort: berlin

Re: Ultra-langes Delay gesucht

Beitrag von d/flt prod. »

Benutzeravatar
felusch
Lebende Forenlegende
Beiträge: 1997
Registriert: 29 Dez 2010 - 16:06
Logic Version: 9
Wohnort: Köln
Kontaktdaten:

Re: Ultra-langes Delay gesucht

Beitrag von felusch »

danke für den tipp, eine stunde ist zwar viel aber 5-10min ist noch ne offene teure Wunde, taugt das ding in nem mac mini realtime eingeschliffen?
Benutzeravatar
Saxer
Mega User
Beiträge: 6235
Registriert: 16 Nov 2007 - 0:35
Wohnort: Rhein Main Gebiet

Re: Ultra-langes Delay gesucht

Beitrag von Saxer »

mach doch ein paar normale delays hintereinander.
Sammeln Sie Playback-Punkte?
Benutzeravatar
Venedict X
Doppel-As
Beiträge: 135
Registriert: 15 Okt 2008 - 6:18
Logic Version: 9
Wohnort: Zürich

Re: Ultra-langes Delay gesucht

Beitrag von Venedict X »

Vielen herzlichen Dank für Eure Antworten!

Das Augustusloop-Plugin habe ich installiert und angeschaut: es leistet durchaus das, was ich benötige - allerdings habe ich noch nicht herausgefunden, wie ich beispielsweise ein zweitaktiges Delay ohne umständliche Berechnung der Delay-Zeit einstellen kann. Das UI scheint mir durchaus noch verbesserungsfähig.

Die Idee, mehrere Delays hintereinander zu schalten, ist zwar gut, aber ich wünschte mir eine einfache Lösung, mittels derer ich direkt eine Delayzeit von 1, 2, 4 etc. Takten anwählen kann - ohne grosse Umwege. Denn für meine Anwendung ist ein schneller Workflow wichtig.
Benutzeravatar
Saxer
Mega User
Beiträge: 6235
Registriert: 16 Nov 2007 - 0:35
Wohnort: Rhein Main Gebiet

Re: Ultra-langes Delay gesucht

Beitrag von Saxer »

aux-kette mit delays und dann nach bedarf muten?
Sammeln Sie Playback-Punkte?
Benutzeravatar
Peter Ostry
Mediator
Beiträge: 10639
Registriert: 13 Okt 2004 - 14:54
Logic Version: 0
Wohnort: Niederösterreich

Re: Ultra-langes Delay gesucht

Beitrag von Peter Ostry »

Saxer hat geschrieben:aux-kette mit delays und dann nach bedarf muten?
Ein Aux mit einer Delaykette ist einfacher.

Logic Delay Designer:
  • Sync on
  • Grid 1/4
  • Ein Tap auf Position 3:1:1
  • Kein Feedback
  • Dry Signal abdrehen, Wet aufdrehen.
Mit dieser Einstellung wird das Originalsignal nach 2 Takten 1x wiederholt und das langsamste Songtempo ist 50 BPM.

Bild

Routing:

Wahlweise einen Audio- oder Aux-Channelstrip zum Spielen (je nachdem ob du aufnehmen oder bloss spielen willst). Darin ein Send auf einen Aux mit einer Serie identer Delays. Jedes das du aktivierst gibt dir 2 Takte. Da nur das wet Signal durchgeht, addieren sich die Delayzeiten.
  • Bild
"Schatz, kommst du bald ins Bett?" —
"Ich kann nicht, im Internet hat jemand unrecht."
Benutzeravatar
ualter
Lebende Forenlegende
Beiträge: 1805
Registriert: 14 Jan 2006 - 8:19
Logic Version: 0
Wohnort: Offenburg

Re: Ultra-langes Delay gesucht

Beitrag von ualter »

Ich kopiere alles auf eine andere Spure und schiebe es 1,2,3,4,etc. Takte nach hinten.
(clap)
nmp 3,5 GHz 6-Core Intel Xeon E5 Dual GPU 32 GB Ram, OSX Mojave , Logic Pro X, Apollo quad, ULN-2
http://www.liederfabrik.de
Benutzeravatar
milchstrasse7
Stamm User
Beiträge: 4947
Registriert: 24 Jun 2003 - 12:46
Logic Version: 10
Wohnort: Unterföhring
Kontaktdaten:

Re: Ultra-langes Delay gesucht

Beitrag von milchstrasse7 »

ualter hat geschrieben:Ich kopiere alles auf eine andere Spure und schiebe es 1,2,3,4,etc. Takte nach hinten.
(clap)

klingt aber anders als ein delay
hier herrscht permanenter Aufnahmezustand
http://www.toersiep.com
Benutzeravatar
Saxer
Mega User
Beiträge: 6235
Registriert: 16 Nov 2007 - 0:35
Wohnort: Rhein Main Gebiet

Re: Ultra-langes Delay gesucht

Beitrag von Saxer »

ualter hat geschrieben:Ich kopiere alles auf eine andere Spure und schiebe es 1,2,3,4,etc. Takte nach hinten.
(clap)
ich glaube, hier gehts eher um eine live-geschichte...? einweg-looper...?
peters lösung ist gut, man muss halt mehrere regler drehen. daher dachte ich an eine aux-kette, da könnte man den kanal mit der jeweils benötigten delayzeit solo schalten. geht natürlich nur, wenn logic sonst nix zu tun hat.
das ist übrigens mal wieder so eine anwendung, die in ableton um längen einfacher geht.
Sammeln Sie Playback-Punkte?
Benutzeravatar
Clemens Erwe
Moderator
Beiträge: 5412
Registriert: 22 Mai 2009 - 8:25

Re: Ultra-langes Delay gesucht

Beitrag von Clemens Erwe »

Man könnte auch in den SmartControls zwei Zuweisungen auf einen Regler machen und so die zwei Plugins wechselweise Bypassen.
Gib mir die Gelassenheit, Dinge hinzunehmen, die ich nicht ändern kann,
den Mut, Dinge zu ändern, die ich ändern kann,
und die Weisheit, das eine vom anderen zu unterscheiden.
Benutzeravatar
ualter
Lebende Forenlegende
Beiträge: 1805
Registriert: 14 Jan 2006 - 8:19
Logic Version: 0
Wohnort: Offenburg

Re: Ultra-langes Delay gesucht

Beitrag von ualter »

milchstrasse7 hat geschrieben:
ualter hat geschrieben:Ich kopiere alles auf eine andere Spure und schiebe es 1,2,3,4,etc. Takte nach hinten.
(clap)

klingt aber anders als ein delay
Hä? Wenn ich will das es genau so klingt wie mein Lieblingsdelay was mache ich dann?....genau! (clap)
nmp 3,5 GHz 6-Core Intel Xeon E5 Dual GPU 32 GB Ram, OSX Mojave , Logic Pro X, Apollo quad, ULN-2
http://www.liederfabrik.de
Benutzeravatar
Dingo
Forengott
Beiträge: 2113
Registriert: 22 Okt 2010 - 14:47

Re: Ultra-langes Delay gesucht

Beitrag von Dingo »

Wie Ualter schon sagt per Hand....
Für Live/ Looper Geschichten ist ein Delay nicht das optimale Tool.
Antworten