Software Hall für Live Einsatz

Emagic, Steinberg, Native Instruments, usw.

Moderatoren: Tim, Mods

Benutzeravatar
Peter Ostry
Mediator
Beiträge: 10591
Registriert: 13 Okt 2004 - 14:54
Logic Version: 0
Wohnort: Niederösterreich

Software Hall für Live Einsatz

Beitrag von Peter Ostry »

Wer hat Erfahrung mit Software Hall für Live Einsatz?
  • Instrumente: Gezupftes Holz
  • Raumgröße: Wirtshaus bis Konzertsaal
  • Klangvorstellung: Neutral, keine Suppe.
  • Einsatz: Sparsam, grade dass es klingt.
  • Bedingung: Algorithmisch (keine Faltung)
  • Bedingung: Sparsam mit der CPU (spiele mit 64 Samples)
  • Format: Nur AU
Die Räume hallen ja schon selbst und ich habe nur wenig Gelegenheit, verschiedene Hälle in verschiedenen Hallen auszuprobieren. Ich muss den Hall aber in mein Setup fix einprogrammieren. Einstellungen kann ich ändern, aber der Hall selbst muss immer gleich sein.

Von meinen vorhandenen kommen in Frage:
  • Ambience (Smarteletronix)
    Piano Verb (PSP)
    Eos (Audio Damage)
    Vintageverb (Valhalla)
    Arts Acoustic
    Oxford Reverb (Sonnox)
Eventuell anschaffen würde ich:
  • Room (Valhalla)
Einer aus der Liste? Oder etwas anderes?
Wer hallt in Hallen ohne alles zu verschmieren?
Aber zwei Hunderter gebe ich nicht aus dafür ...
"Schatz, kommst du bald ins Bett?" —
"Ich kann nicht, im Internet hat jemand unrecht."
elblaut
Mitglied
Beiträge: 46
Registriert: 02 Sep 2013 - 20:21
Logic Version: 9

Re: Software Hall für Live Einsatz

Beitrag von elblaut »

Ich habe in der Live Situation anfänglich den Vintage Verb benutzt, war aber nicht zu 100% zufrieden. Jetzt benutze ich, man glaubt es kaum, den Logic Silver Verb und der tut es für mich.
iMac, mid 2011 | 2,7 GHz, i5 | 16 GB RAM | OS 10.11.6 | Logic 10.3.3 | MainStage 3.3.2 | Line6 Helix Rack & Control | M-Audio ProFire 610 | Korg Minilogue
Benutzeravatar
Peter Ostry
Mediator
Beiträge: 10591
Registriert: 13 Okt 2004 - 14:54
Logic Version: 0
Wohnort: Niederösterreich

Re: Software Hall für Live Einsatz

Beitrag von Peter Ostry »

Vintageverb:
Geht bei mir auch nicht besonders gut. Wenn ichs richtig erkannt habe braucht man einen relativ harten Hall mit wenig Diffusion. Den Vintageverb bekomme ich so nicht hin, der bleibt mir immer kuschelweich.

Silver Verb:
Logic Plugins fallen aus, ich bin in Max/MSP.
Aber welche Einstellungen verwendest du beim Silver Verb? Vielleicht kriege ich einen anderen so ähnlich hin. Preset?
"Schatz, kommst du bald ins Bett?" —
"Ich kann nicht, im Internet hat jemand unrecht."
Benutzeravatar
MarkDVC
Super Tweaker
Beiträge: 11397
Registriert: 25 Sep 2003 - 10:05
Logic Version: 10
Wohnort: St. Tönis bei Krefeld

Re: Software Hall für Live Einsatz

Beitrag von MarkDVC »

Kennst Du Overloud's Breverb Peter?

http://www.overloud.com/store/store_reverb.php

Sonst finde ich den Valhalla Vintage auch in Ordnung. Arts Acoustics Reverb wäre auch einen Blick wert, und (etwas teurer) Sonnox's Reverb:

http://www.sonnoxplugins.com/pub/plugin ... reverb.htm

Gruß

Mark
MacPro 5.1 6 Core 3.33, 48 GB, 10.14.6, ULN 8, MCU,XT,C4,MCC,2MCM|Utr, AMT|MBP 15" i7 16GB 10.14.6, 2882|LPX 10.5.1|Audioease, Waves, PSP, Snlksis, Ohm, UAD, Poco, Snx, NI, SToys, SpSonics, U-he, FbFilt, iZotope, Mldyne, Nuendo, W'lab
Benutzeravatar
MFPhouse
Stamm User
Beiträge: 4768
Registriert: 25 Jun 2003 - 11:55
Logic Version: 8
Kontaktdaten:

Re: Software Hall für Live Einsatz

Beitrag von MFPhouse »

Eventide Ultrareverb.

…damit kann man fast alles hinkneten.
Ich habe es zwar noch nicht "Live" ausprobiert , aber falsch machen kann man damit bestimmt nix.
Oh Weh oh Weh oh Weh tonklangdichtungen.de
Benutzeravatar
Peter Ostry
Mediator
Beiträge: 10591
Registriert: 13 Okt 2004 - 14:54
Logic Version: 0
Wohnort: Niederösterreich

Re: Software Hall für Live Einsatz

Beitrag von Peter Ostry »

Breverb kenne ich nicht.
Eventide Ultra Reverb ist mir zu teuer und klingt zu stark nach Eventide (troll)

Zwei der angeführten Hälle habe ich, waren nicht mehr in meinem Kopf weil ich sie schon länger nicht mehr verwende. Habe sie oben in die Liste geschrieben (Oxford und Arts Acoustic).

Mark, meinen Sonnox Oxford Reverb müsste ich updaten, aber da gibt es schon wieder Troubles. Der könnte es wirklich schaffen. Allerdings braucht er in der 32 Bit Version (über 32 Lives) zu viel Resourcen. Wenn der neuere auch so hungrig ist, kommt er nicht in Frage. Ich suche eine Hallunterstützung, die die in den ersten paar Millisekunden reagiert und dazu brauche ich einen entsprechend kleinen Puffer. Hardware wäre ideal aber da ist nichts frei.

Was ist eigentlich mit dem Valhalla Room, verwendet den jemand live? Da kann man ja die Earlies und die Fahne getrennt einstellen, was mir für die Anwendung wichtig erscheint.
"Schatz, kommst du bald ins Bett?" —
"Ich kann nicht, im Internet hat jemand unrecht."
Benutzeravatar
digichild
König
Beiträge: 991
Registriert: 26 Mär 2004 - 15:55
Logic Version: 0
Wohnort: Berlin

Re: Software Hall für Live Einsatz

Beitrag von digichild »

Peter Ostry hat geschrieben: Mark, meinen Sonnox Oxford Reverb müsste ich updaten, aber da gibt es schon wieder Troubles. Der könnte es wirklich schaffen. Allerdings braucht er in der 32 Bit Version (über 32 Lives) zu viel Resourcen.
Sorry wenn ich hier so reinplatze, aber:
Wie macht sich der Resourcenhunger denn genau bemerkbar?
Macbook Pro14,3 - macOS 10.4.6 - Logic 10.4 - Minitaur - Sub Phatty - Audient ID 22 - DIY DAC - GSSL Buscompressor - KH 120A - Temblor T10
http://soundcloud.com/andreas-pfeiffer
Benutzeravatar
Peter Ostry
Mediator
Beiträge: 10591
Registriert: 13 Okt 2004 - 14:54
Logic Version: 0
Wohnort: Niederösterreich

Re: Software Hall für Live Einsatz

Beitrag von Peter Ostry »

Knacksen, Kratzen und Aussetzer. So wie in Logic wenn die I/O Buffer Size sehr klein ist und die Plugins dick sind (Sculpture, ACE, etc).
"Schatz, kommst du bald ins Bett?" —
"Ich kann nicht, im Internet hat jemand unrecht."
Benutzeravatar
felusch
Lebende Forenlegende
Beiträge: 1997
Registriert: 29 Dez 2010 - 16:06
Logic Version: 9
Wohnort: Köln
Kontaktdaten:

Re: Software Hall für Live Einsatz

Beitrag von felusch »

apple matrix reverb, läuft doch in ableton?
...wenn der sound passt gibts nix besseres für weniger Ressourcen, ich mag da eher die kleinen Räume, die funktionieren super, sogar auf Summe, über 4s kannste knicken das klingt billo aber klein ist der Kracher
Benutzeravatar
Peter Ostry
Mediator
Beiträge: 10591
Registriert: 13 Okt 2004 - 14:54
Logic Version: 0
Wohnort: Niederösterreich

Re: Software Hall für Live Einsatz

Beitrag von Peter Ostry »

AUMatrixReverb – das ist ein gute Idee!

Bin nicht in Ableton, bin in Max/MSP. Habe den Matrix Reverb manuell nicht gefunden, der ist irgendwo im System vergraben. Aber Max findet ihn.

Werde damit noch weiter probieren, der Anfang sieht einmal gut aus. Während des Spielens darf man ihn nicht verstellen, aber das mach ich eh nicht. Early/Late kann man 0/0 drehen, genau was ich brauchen dürfte. Die kleinen Räume sind voll ok. Weich ist er jedenfalls nicht, mit dem müsste es gehen. Wenn es mich meine Erfahrung richtig gelehrt hat, darf ich nicht gegen den echten Raumhall antreten, sondern nur machen was der nicht hat oder kann.
felusch hat geschrieben:wenn der sound passt gibts nix besseres für weniger Ressourcen
Weiß zwar nicht was du mit "Sound passt" meinst, aber er kriegt was Gutes zu essen und was dann hinten rauskommt dürfte sich durchsetzen. Ressourcen sind ok, Max bemerkt den Reverb kaum.
felusch hat geschrieben:über 4s kannste knicken
Ach du liebe Güte, ich brauche eher eine halben Sekunde ;-) Was lang ist und entsprechend Zeit hat, kommt aus einem anderen Programm. Nur in der ersten Stufe ist Geschwindigkeit gefragt.
"Schatz, kommst du bald ins Bett?" —
"Ich kann nicht, im Internet hat jemand unrecht."
BaBa
Routinier
Beiträge: 309
Registriert: 18 Apr 2015 - 11:59

Re: Software Hall für Live Einsatz

Beitrag von BaBa »

Morgen,

bin so ein Frickeltyp.

Vielleicht ist so etwas - http://www.housecallfm.com/download-gns ... xicon-480l -
brauchbar. Setze ich selbst ein. Geht auch im Spacedesigner.

Mit freundlichen Grüßen
Baba
Benutzeravatar
Peter Ostry
Mediator
Beiträge: 10591
Registriert: 13 Okt 2004 - 14:54
Logic Version: 0
Wohnort: Niederösterreich

Re: Software Hall für Live Einsatz

Beitrag von Peter Ostry »

BaBa hat geschrieben:Vielleicht ist so etwas - http://www.housecallfm.com/download-gns ... xicon-480l -
brauchbar. Setze ich selbst ein. Geht auch im Spacedesigner.
Nein, bitte keinen Faltungshall. Im Live-Betrieb habe ich schlechte Erfahrungen damit. Kann auch mit meinen Signalen zu tun haben, die ziemlich problematisch sind.

Ich denke der AUMatrixReverb wird mich in die richtige Richtung bringen. Am Anfang der Signalverarbeitung brauche ich nur einen soliden Instrumentenklang und Schnelligkeit. Alles Andere kommt danach und ist nicht Bestandteil meiner Frage in diesem Thread.
"Schatz, kommst du bald ins Bett?" —
"Ich kann nicht, im Internet hat jemand unrecht."
elblaut
Mitglied
Beiträge: 46
Registriert: 02 Sep 2013 - 20:21
Logic Version: 9

Re: Software Hall für Live Einsatz

Beitrag von elblaut »

Peter Ostry hat geschrieben:Silver Verb:
Logic Plugins fallen aus, ich bin in Max/MSP.
Aber welche Einstellungen verwendest du beim Silver Verb? Vielleicht kriege ich einen anderen so ähnlich hin. Preset?
Weiß ich jetzt nicht aus dem Kopf, mein Live Setup steht im Proberaum. Ich habe die ER ziemlich weit unten und arbeite im Grunde nur mit der Hallfahne. Bei mir ist es in der Regel ja so, das die Räume groß genug für brauchbare "natürliche" ER sind, aber zu klein für eine hübsche Hallfahne.

Das mit dem AUMatrixReverb ist auch mal eine schöne Idee. Der ist doch bestimmt noch mal ein bisschen schlanker. Oder?
iMac, mid 2011 | 2,7 GHz, i5 | 16 GB RAM | OS 10.11.6 | Logic 10.3.3 | MainStage 3.3.2 | Line6 Helix Rack & Control | M-Audio ProFire 610 | Korg Minilogue
Benutzeravatar
Peter Ostry
Mediator
Beiträge: 10591
Registriert: 13 Okt 2004 - 14:54
Logic Version: 0
Wohnort: Niederösterreich

Re: Software Hall für Live Einsatz

Beitrag von Peter Ostry »

Jetzt mal zu den Einstellungen:

Mir ist aufgefallen, dass in größeren (physikalischen) Räumen das Predelay vor der Hallfahne manchmal nötig, manchmal aber kontraproduktiv ist. Leider habe ich nie Gelegenheit, dieses Phänomen vor Ort zu erforschen bzw. bin zu langsam dafür.

Wie stellt man sich auf die eher sichere Seite?
Auf die Early Reflections konzentrieren und den Rest ihn Kauf nehmen wie es halt kommt?
Kurze Hallfahne mit minimalem Predelay verwenden?

Ducking im Hall, über ein Raummikro? Nö, bis zur selbstregelnden Hallmaschine will ich nicht gehen ;-)

Ist alles schlecht im Wohnzimmer zu testen, obwohl meines eh ganz gut dröhnt. Nur komme ich bei akustischen Instrumenten schnell ins Feedback, kann daher nicht ausprobieren was sich tut wenn sich wirklich was tut.

Übrigens – mein Lexicon MPX1 hat zwei Hall Presets die "... für PA" im Namen haben. Die drücken kurz und kräftig, mit relativ viel Predelay. Hier klingen sie schlecht, in einem größeren Raum konnte ich sie noch nicht ausprobieren. Wenn sich Lexi Kon dabei etwas gedacht hat, muss irgend etwas anders sein als man für einen Hall normalerweise einstellt.
"Schatz, kommst du bald ins Bett?" —
"Ich kann nicht, im Internet hat jemand unrecht."
Benutzeravatar
Peter Ostry
Mediator
Beiträge: 10591
Registriert: 13 Okt 2004 - 14:54
Logic Version: 0
Wohnort: Niederösterreich

Re: Software Hall für Live Einsatz

Beitrag von Peter Ostry »

elblaut hat geschrieben:(... Silver Verb ...) Ich habe die ER ziemlich weit unten und arbeite im Grunde nur mit der Hallfahne. Bei mir ist es in der Regel ja so, das die Räume groß genug für brauchbare "natürliche" ER sind, aber zu klein für eine hübsche Hallfahne.
Hmm ... ich komme mit meinen schwachen Signalen (Nylongitarre und Guzheng) nicht richtig durch, wenn ich mir keine ERs gebe. Die sind allerdings schwierig einzustellen, verschleifen gerne den Anschlag. Warum spiel ich auch sowas in lauter Umgebung und nehme keine E-Gitarre ... :P
elblaut hat geschrieben:Das mit dem AUMatrixReverb ist auch mal eine schöne Idee. Der ist doch bestimmt noch mal ein bisschen schlanker. Oder?
Weiß ich nicht. In Max sieht man die Audio CPU Belastung recht gut, aber den Silver Verb kann ich nicht laden.
"Schatz, kommst du bald ins Bett?" —
"Ich kann nicht, im Internet hat jemand unrecht."
Antworten