Audio Units selbst organisieren... YES!

Emagic, Steinberg, Native Instruments, usw.

Moderatoren: Tim, Mods

Benutzeravatar
MFPhouse
Stamm User
Beiträge: 4846
Registriert: 25 Jun 2003 - 11:55
Logic Version: 8
Kontaktdaten:

Re: Audio Units selbst organisieren... YES!

Beitrag von MFPhouse »

Früher unter OS9 ( VST noch ) war das so einfach . Man hat einfach von Hand im Finder Ordner angelegt und gut war…

… früher.
Oh Weh oh Weh oh Weh tonklangdichtungen.de
Benutzeravatar
Axel
Stamm User
Beiträge: 3426
Registriert: 25 Nov 2002 - 18:11
Logic Version: 0
Wohnort: Hamburch

Re: Audio Units selbst organisieren... YES!

Beitrag von Axel »

Irgendwie funktioniert die Edit-Funktion nicht- würde den Thread gerne ändern in
"Finger Weg!"
Hab hier grad Totalschaden und installiere ganz viele Plugins neu. Hatte festgestellt, dass Logic trotz der "Revert to original Values" Funktion Plugins mit falschem Namen einsetzt. Habe versucht den AU-Cahe zu löschen- Fehler bleibt. Audiounits vom Backup zurückkopiert- Fehler bleibt! Alle von Auganizer in den Userfolder kopierten AUs gelöscht- Fehler bleibt. Ich hab sicher irgendeinen Fehler gemach in der Reihenfolge meiner Reparaturversuche- aber der könnte anderen auch passieren. Von daher möchte ich meinen Tip zu diesem Programm revidieren.
Producer | Writer | war nicht bei 3 aufm Baum
Benutzeravatar
Stephan S
Super Tweaker
Beiträge: 12480
Registriert: 20 Okt 2005 - 16:43
Logic Version: 10
Wohnort: Märkische Schweiz
Kontaktdaten:

Re: Audio Units selbst organisieren... YES!

Beitrag von Stephan S »

Warum habe ich das befürchtet?
Es wird möglicherweise nie völlig reibungslos funktionieren, da sich viele Hersteller nicht an die AU Spezifikationen halten.
Was, ohne Namen nennen zu wollen, insbesondere bei den großen Anbietern von Host Software problematisch ist, da die Plug In Hersteller dann die Wahl haben, ob sie etwas technisch korrekt oder Marktführer konform programmieren.
Aus Überlebensgründen entscheiden sie sich für zweiteres und treten damit denen, die sich im Sorgfältigkeit bemühen, in den Ar$ch.
Ich weiß nicht, zu welcher Gruppe der Hersteller dieses Programms gehört, aber daraus ist abzuleiten, dass der Nutzer wahrscheinlich damit nie mit all seinen Plug Ins unter allen Hosts glücklich werden wird.

Ich habe mir zu diesem Thema schon diverse Statements von Programmierern abgeholt, da ich es normalerweise nicht hinnehme, wenn meine Lieblingseffekte nicht mit meinem Lieblingsmixer zusammen spielen...
‹(•¿•)›
Benutzeravatar
seb-zero
Haudegen
Beiträge: 616
Registriert: 25 Mär 2003 - 20:05
Logic Version: 0
Wohnort: Lüneburg

Re: Audio Units selbst organisieren... YES!

Beitrag von seb-zero »

Yeah, ich habe mit meinen Einwänden A und B gewonnen :D Ich mag gewinnen!!!
iMac i7 3,5GHz • ApogeeDuet • EventASP8 • Logic X • Studio One 3
Benutzeravatar
Axel
Stamm User
Beiträge: 3426
Registriert: 25 Nov 2002 - 18:11
Logic Version: 0
Wohnort: Hamburch

Re: Audio Units selbst organisieren... YES!

Beitrag von Axel »

Aus Gehässigkeit: Bis jetzt ging's nur um A :lol:
Producer | Writer | war nicht bei 3 aufm Baum
Benutzeravatar
putte
Stamm User
Beiträge: 3349
Registriert: 25 Feb 2003 - 23:39
Logic Version: 0
Wohnort: stuttgart
Kontaktdaten:

Re: Audio Units selbst organisieren... YES!

Beitrag von putte »

Die haben ein Update draußen. Ich selbst habe das Ding noch nicht und will erst mal abwarten bis die Kinderkrankheiten über den Jordan sind.

Sie schreiben:

"This release is all about adding compatibility and functionality across the board. We've made lots of changes on the backend of the software to cater for just about every plugin out there. Everything is silky smooth and running great and we've added a whole bunch of features since v1.01."

http://auganizer.com/
pyrolator
Kaiser
Beiträge: 1258
Registriert: 01 Jul 2002 - 17:05
Logic Version: 0
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Audio Units selbst organisieren... YES!

Beitrag von pyrolator »

Danke Putte für die Info. Ich hatte das Programm nach den ersten Erfahrungen nicht mehr aufgemacht. Als ich aber jetzt die Bugfix-Liste gesehen habe - mit der Garantie, dass man alles auf Knopfdruck wieder in den Urzustand versetzen können soll, gebe ich Auganizer noch eine zweite Chance. Ich melde mich dann mit meinen Erfahrungen.....
Benutzeravatar
putte
Stamm User
Beiträge: 3349
Registriert: 25 Feb 2003 - 23:39
Logic Version: 0
Wohnort: stuttgart
Kontaktdaten:

Re: Audio Units selbst organisieren... YES!

Beitrag von putte »

Klasse, danke. :)
pyrolator
Kaiser
Beiträge: 1258
Registriert: 01 Jul 2002 - 17:05
Logic Version: 0
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Audio Units selbst organisieren... YES!

Beitrag von pyrolator »

So, nach etwas mehr als einer Stunde herumprobieren:
Das Verwalten ist wohl völlig neu aufgebaut worden, alte Setups lassen sich nicht mehr laden - egal. Dafür lassen sich alle Plugins in den Edit-Modus schalten, es sieht so aus, als wenn sie die Kompatibilität zu allem was ich so habe hinbekommen haben.....
In Logic sieht soweit alles gut aus - alte Projekte lassen sich laden, ohne das es eine Fehlermeldung gibt, die Organisation der Plugins scheint zu funktionieren. So auf den ersten Blick ist das ein grosser Schritt nach vorne.
In Ableton Live gibt es massiv Probleme: Plugins können manchmal nicht themenmässig sortiert werden, sondern landen dann je nach Hersteller doch wieder in einem gemeinsamen Ordner - da ist das Chaos noch grösser als zuvor!
Logic und Ableton Live scannen auch nicht alle Ordner neu, sondern scheinen sich mit dem zufrieden zu geben, was ihnen Auganizer da vorgibt. Allerdings ist der Vienna Ensemble Pro Server da ein bisschen empfindlicher, sobald man ein Plugin ändert, scannt er das beim nächsten Start neu.
Zurück in den Orginalzustand hat funktioniert.
Ob ich das jetzt verwende?
Weiss noch nicht - werde dem Support mal wegen Ableton schreiben. In Logic werde ich es noch weiter testen.
Benutzeravatar
Peter Ostry
Mediator
Beiträge: 10659
Registriert: 13 Okt 2004 - 14:54
Logic Version: 0
Wohnort: Niederösterreich

Re: Audio Units selbst organisieren... YES!

Beitrag von Peter Ostry »

Die professionell geschriebenen Marketingtexte und die modern gestaltete schwimmende Website können nicht darüber hinweg täuschen, dass solch ein Programm bloß Textfiles verändern kann, die von jeder DAW auf ihre eigene Art interpretiert werden. Dass die redundanten Informationen in diesen Files von allen DAWs gleich und auch nach jedem Update gleich interpretiert werden ist fraglich, wenn nicht unwahrscheinlich.

---

Es kann jeder halten wie er will, aber ich fühle keine Intention, jemanden auf meinem Computer in meinen Files herumschreiben zu lassen, der nicht einmal in den "Terms of Sale" sagt wer und wo er ist, mich aber mit dem Kauf an seine und die Regeln aller mit ihm verbundenen Partner binden will (im ersten Absatz) und der als einzigen Hinweis auf seinen Wirkungsort das zuständige Landesgericht in Minnesota anführt (im vorletzten Absatz). Sogar die Domaindaten werden hinter einem Schutzmechanismus verborgen, dessen Betreiber in einem Postfach in Panama wohnt.

Alles egal für so ein kleines Software-Helferlein, das die Bequemlichkeit unterstützt? Mag sein. Aber begründet auf die blumigen Statements einer Web-basierten automatischen Verkaufsmaschine gibt man jemandem Schreibrechte auf seinem Computer, der weder sagen will wer er ist, noch eine Programmbeschreibung liefert. In heutigen Zeiten ist das eine kritische Überlegung wert.
"Schatz, kommst du bald ins Bett?" —
"Ich kann nicht, im Internet hat jemand unrecht."
pyrolator
Kaiser
Beiträge: 1258
Registriert: 01 Jul 2002 - 17:05
Logic Version: 0
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Audio Units selbst organisieren... YES!

Beitrag von pyrolator »

Wow, Du hast tatsächlich die Terms of sale gelesen, das sollte ich auch mal wieder machen, da tun sich ja doch immer wieder Abgründe auf..... :roll:
Danke für den Hinweis, das ist wirklich eine kritische Überlegung wert.
Antworten