EastWest Symphonic Choirs

Emagic, Steinberg, Native Instruments, usw.

Moderatoren: Tim, Mods

Forumsliebling
Foren As
Beiträge: 76
Registriert: 17 Dez 2013 - 19:02

Re: EastWest Symphonic Choirs

Beitrag von Forumsliebling » 08 Nov 2019 - 8:15

Ja denke ich auch als Anfänger braucht man nicht sofort das Große Paket.
Weisst du welcher Chor hinter den Sprachsamples [wsmen]... oder [wswomen]... stehen.
So sind die Phrasendateien im Ordner Deutsch,Spanisch..... beschriftet und ich finde den Chor nicht um sie zu laden.
Benenne ich die Dateien um in [All].... wird der Ordner freigeschaltet und man kann die Phrasen mit allen Chören benutzen.

Bin mal gespannt ob man dem Chor auch ein bissel verständliches deutsch einhauchen kann.

Gibt es irgendwo schon eine externe Phrasensammlung? Oder bastelt jeder im geheimen an seinen eigenen Tetbausteinen.

Edit:
Wenn ich einen Satz-Phrase erstellt habe kann ich ja immer mit Resaetposition zum Anfang hüpfen.
Wenn ich nun mitten im Satz anfangen will zu hören wie funktioniert das. Mit Solo kann ich nur ein Wort widerholen das ist nicht was ich suche. Eher starte jetzt von hier bis zum Ende.
Imac,LX
Geheimagent
Postingminister
Beiträge: 2544
Registriert: 27 Apr 2005 - 10:31
Logic Version: 14

Re: EastWest Symphonic Choirs

Beitrag von Geheimagent » 08 Nov 2019 - 20:06

Du hast schon über den EastWest Installationscenter das ganze installiert, wenn er damit nicht die Samples findet, fragt er Dich spätestens beim Verwenden. Das ganze machst Du aus dem Browser in Play. Da wird auch ganz klar angezigt, welche Stimme das ist.
Phrasen habe ich nie gesucht, sondern wollte immer eigenes eingeben. Da habe ich mich mit de Manual hingesetzt, und immer wieder rumprobiert. Phrase eingegeben, geguckt, wie das geklungen hat, korrigiert nach Manual. noch mal gehört Alternativen probiert.
Deutsch gehörte allerdings nicht zu den Sprachen, die ich verwendet habe, meistens war es Englisch.
zum Anfang kann man mit "Reset Position" im Wordbilder gehen.
Forumsliebling
Foren As
Beiträge: 76
Registriert: 17 Dez 2013 - 19:02

Re: EastWest Symphonic Choirs

Beitrag von Forumsliebling » 08 Nov 2019 - 21:38

Na ich bin auch dabei und es ist mühselig aber auch nicht unmöglich soweit ich das mit meinen ersten Gehversuchen beurteilen kann.

Erstellst du immer nur kurze Phrasen oder auch längere Texte. Bei längeren Texten finde ich es sehr nervig immer ganz von vorne anzufangen.
Wie packst du dann am Ende längere Textpassagen in eine Spur oder hast du mehrer Play instanzen laufen.
Multibimbral habe ich noch nicht versucht wenn das den überhaupt geht.

Aber ein geiles Tool ist es schon mal schaun wie es weiter geht ...
Eine Passage habe ich zum test fertig. Wenn ich ohne Text höre fällt es mir schwer es zu verstehen, mit Text geht das voel besser :-)))))
Imac,LX
Geheimagent
Postingminister
Beiträge: 2544
Registriert: 27 Apr 2005 - 10:31
Logic Version: 14

Re: EastWest Symphonic Choirs

Beitrag von Geheimagent » 09 Nov 2019 - 4:53

Vorhandene Phrasen gibt es unter Tools im Wordbuilder, neben Texteditor Phrase unten rechts in dem Kästchen.
Unter "Word" unter dem Texteditor lassen sich Silben solo schalten.
Am besten "Votox" unter "Voices" benutzen, und diese "Sprache" lernen um damit umgehen zu können.
In verschiedenen Sprachen werden nämlich trotz gleicher Buchstaben anders ausgesprochen, z.B. die (deutsch) oder die (englisch) die. Oder obwohl es die gleiche Sprache ist, wird es an unterschielichen Orten anders ausgesprochen z.B. "Money". Bei "Money for Nothing" ist es eher ein O, bei Pink Floyd "Money" eher ein A.
Ich erstelle die Phrasen immer Abschnittsweise, und render sie in eine neue Audiospur, die Phrasen speichere ich, für spätere ev. Korrektur, ich habe allerdings immer ein Part komplett abgearbeitet, bis der stimmte, also alle Stimmen, bevor es dann zum nächsten überging.
Ich bin allerdings mit Hollywood Choir eingestiegen, da lassen sich die Phrasen nicht untereinander austauschen. Vorteil bei dieser Lib ist, dass es nach Bass, Tenor, Alt, Sopran und Boys aufgeteilt ist, und die Männer tiefer runterkommen. Das heißt nicht, dass eine Library schlechter ist, sie ist nur anders. Ich habe Hollywood Choir mehr benutzt, weil es sich so ergeben hat.
Silben trenne ich immer, und gegebenen Falls muss man innerhalb der Silbe im Time Editor die Buchstaben verschieben. Das kann nach Tempo der Komposition auch variieren.
Für jede Stimme habe ich eine Instanz, aber nicht für jede Phrase. Habe ich eine Phrase mehrmals im Song gehe ich alle durch, und kümmere mich erst dann um den nächsten Abschnitt. Die Arbeitsweise erfordert immer eine Entscheidung, dass es fertig ist. Es ist zwar rekunstruierbar, doch kein Total Recall per Knopfdruck. Wenn ich nicht weiterkam, habe ich erst mal einen anderen Song gemacht, statt an der nächsten Phrase zu arbeiten. Endlose Instanzen von Play zwingen allerdings den Rechner irgendwan auch in die Knie, daher nutze ich nie mehr Instanzen als Chorstimmen, und es hält das ganze übersichtlicher.
Von Multitimbral ist abzuraten, da der Wordbuilder sonst nicht exakt arbeiten kann.
Es ist in jedem Fall gut das Manual zu lesen, und das ganze zu lernen, als würde in 4 Wochen eine Prüfung dazu sein. Wenn Du das zu lange hinziehst, hast Du am Ende vergessen, was Du am Anfang gelernt hast.
Forumsliebling
Foren As
Beiträge: 76
Registriert: 17 Dez 2013 - 19:02

Re: EastWest Symphonic Choirs

Beitrag von Forumsliebling » 09 Nov 2019 - 17:23

Hört sich an als wenn ich mir ein Winterprojekt angelegt habe.
Die wichtigsten Seiten vom Handbuch habe ich ausgedruckt.
Den richtigen Workflow bin noch noch am suchen aber deiner ließt sich schon schlüssig.
Das man etwas längere Texte nicht gut verwalten kann finde ich etwas schade. Das verhindert wirklich ein schnelles rekonstruieren oder verändern. Aber muß man halt schauen das man sich die Prasen gut benennt-nummeriert. Das Phrasen nur angezeigt werden für den geladenen Chor macht Sinn das hilft bei der Übersicht habe ich nun festgestellt.
Was ich schon nach zwei Tagen bemerkt habe ist, dass man schnell betriebsblind wird was die Aussprache angeht. Natürlich verstehe ich mein Chor klar und deutlich (sw) meine Frau versteht nur Bahnhof (
Weiter gehts ..... es gibt da noch sooooo. viel zu entdecken.
Imac,LX
Geheimagent
Postingminister
Beiträge: 2544
Registriert: 27 Apr 2005 - 10:31
Logic Version: 14

Re: EastWest Symphonic Choirs

Beitrag von Geheimagent » 10 Nov 2019 - 15:58

Forumsliebling hat geschrieben:
09 Nov 2019 - 17:23
Hört sich an als wenn ich mir ein Winterprojekt angelegt habe.
Die wichtigsten Seiten vom Handbuch habe ich ausgedruckt.
Den richtigen Workflow bin noch noch am suchen aber deiner ließt sich schon schlüssig.
Das man etwas längere Texte nicht gut verwalten kann finde ich etwas schade. Das verhindert wirklich ein schnelles rekonstruieren oder verändern. Aber muß man halt schauen das man sich die Prasen gut benennt-nummeriert. Das Phrasen nur angezeigt werden für den geladenen Chor macht Sinn das hilft bei der Übersicht habe ich nun festgestellt.
Was ich schon nach zwei Tagen bemerkt habe ist, dass man schnell betriebsblind wird was die Aussprache angeht. Natürlich verstehe ich mein Chor klar und deutlich (sw) meine Frau versteht nur Bahnhof (
Weiter gehts ..... es gibt da noch sooooo. viel zu entdecken.
In jedem Fall gute Idee jemand anderem das vorzuspielen, sobald aber die Person den Text kennt, kannst Du es vergessen. Ich habe mal für ein echtes Chorprojekt, jemand anderem den Text rausschreiben lassen, um zu wissen wo es unverständlich war, obwohl mir einige Stellen bewusst waren. Versuche den Chor jedoch so trocken wie möglich zu fahren, durch Raum und Hall wird die Sprache auch unverständlicher.
Antworten