Summierer - Hohe Präzision (64Bit)

Moderatoren: d/flt prod., MarkDVC, Mods

Summierer - Hohe Präzision (64Bit)

Beitragvon sync » 13 Aug 2017 - 14:58

Bringt qualitätsmäßig diese Einstellung:
Summierer - Hohe Präzision (64Bit) in Logic Pro X was oder ist 32Bit ausreichend?
Wie wirkt sich das auf die CPU Belastung aus?
Kann jemand etwas dazu sagen?
Mac Pro 6-Core/2014, 32GB RAM, 512GB SSD_OS X 10.12.6
Logic Pro X 10.3 __ Harrison Mixbus 4 __ SPL Crimson __ FCP X 10.3.4
weiteres nützliches Werkzeug
Benutzeravatar
sync
Lebende Forenlegende
 
Beiträge: 1632
Registriert: 07 Jun 2002 - 8:53

Re: Summierer - Hohe Präzision (64Bit)

Beitragvon hugoderwolf » 13 Aug 2017 - 15:23

32 Bit ist mehr Präzision als jeder Analogsummierer dieser Welt. Aber wenn du mitreden willst, solltest du schon auf 64 Bit summieren weil alle das besser finden weil 64 doppelt so viel ist wie 32. Du solltest dann auch mal einen Vergleichstest machen und anekdotisch verbreiten, dass es mit 64 Bit alles viel offener klingt, mit mehr Tiefe und einem strafferen Stereobild. Schließlich willst du ja dazugehören.

Der CPU isses egal, der Speicherdurchsatz verdoppelt sich aber an einigen Stellen. Wirst du Leistungsmäßig aber wahrscheinlich nicht spüren.

Aber egal was alle sagen: es wird nicht kacke wenn du es auf 32 Bit lässt.

Ein klassisches Feature, das man einbaut, weil der Markt es verlangt und es keinen Hirnschmalz kostet. Keins, das technisch notwendig wäre.
Benutzeravatar
hugoderwolf
Moderator
 
Beiträge: 6453
Registriert: 22 Feb 2003 - 14:10
Wohnort: Hannover

Re: Summierer - Hohe Präzision (64Bit)

Beitragvon sync » 13 Aug 2017 - 17:00

Danke Hugo!
Dabei sein will ich nicht.
Mac Pro 6-Core/2014, 32GB RAM, 512GB SSD_OS X 10.12.6
Logic Pro X 10.3 __ Harrison Mixbus 4 __ SPL Crimson __ FCP X 10.3.4
weiteres nützliches Werkzeug
Benutzeravatar
sync
Lebende Forenlegende
 
Beiträge: 1632
Registriert: 07 Jun 2002 - 8:53

Re: Summierer - Hohe Präzision (64Bit)

Beitragvon jarguzzi » 13 Aug 2017 - 18:25

Ich höre bei mir keinen Unterschied. Die Erklärung ist, technisch gesehen, falsch.
Techn. Daten in Signaturen sind nie aktuell
Benutzeravatar
jarguzzi
Doppel-As
 
Beiträge: 147
Registriert: 05 Feb 2010 - 9:29
Wohnort: Linz/OÖ/Österreich

Re: Summierer - Hohe Präzision (64Bit)

Beitragvon felusch » 13 Aug 2017 - 18:48

Ich habe Nulltests gemacht aus Mixen mit Automation in 32 und 64.
In 64 waren sie "präziser" und genau ausgelöscht, in 32 nicht.
32 vs 32 und 64 vs 64
gehört habe ich es aber nicht ...was mein labiler HiRes Monk dann gewählt hat dürfte klar sein :)
Benutzeravatar
felusch
Lebende Forenlegende
 
Beiträge: 1718
Registriert: 29 Dez 2010 - 16:06
Wohnort: Köln

Re: Summierer - Hohe Präzision (64Bit)

Beitragvon Peter Ostry » 14 Aug 2017 - 0:25

felusch hat geschrieben:was mein labiler HiRes Monk dann gewählt hat dürfte klar sein

Ich nehme an, du hast 64 Bit genommen, damit deine Musik verlässich ausgelöscht werden kann.
Se Logic Aux Tschännels häv nassin tu du wis extörnel Inputz.
Benutzeravatar
Peter Ostry
Mediator
 
Beiträge: 9843
Registriert: 13 Okt 2004 - 13:54
Wohnort: Niederösterreich

Re: Summierer - Hohe Präzision (64Bit)

Beitragvon felusch » 14 Aug 2017 - 6:55

ganz genau :)
Benutzeravatar
felusch
Lebende Forenlegende
 
Beiträge: 1718
Registriert: 29 Dez 2010 - 16:06
Wohnort: Köln

Re: Summierer - Hohe Präzision (64Bit)

Beitragvon analog010101 » 14 Aug 2017 - 18:40

Selbst habe ich das nie getestet, ich schaue aber ab und an "musotalk" ..meine das die dort mal ein 32 Bit mit einem 64 Bit Rendering per Phasendrehung getestet haben und es hat sich komplett ausgelöscht in Stille. Was ja eigentlich bedeutet das es KEINEN Unterschied gibt.

Benutze dennoch 64 Bit, wenn man es schon zur Verfügung hat, kann man sicher nichts falsch machen.
analog010101
Mitglied
 
Beiträge: 47
Registriert: 05 Jul 2017 - 16:00

Re: Summierer - Hohe Präzision (64Bit)

Beitragvon felusch » 14 Aug 2017 - 20:16

ok jetzt schalte ich zurück auf 32
:-)
Benutzeravatar
felusch
Lebende Forenlegende
 
Beiträge: 1718
Registriert: 29 Dez 2010 - 16:06
Wohnort: Köln

Re: Summierer - Hohe Präzision (64Bit)

Beitragvon hugoderwolf » 14 Aug 2017 - 21:00

analog010101 hat geschrieben:Selbst habe ich das nie getestet, ich schaue aber ab und an "musotalk"


Hihi, das Zentralorgan des tontechnischen Dummschwätzertums in Deutschland plappert aber letztendlich auch nur nach, was in Foren umhergeistert.

Es kann sogar durchaus vorkommen, dass Unterschiede im Bereich der letzten 1-2 Bit übrig bleiben, je nach Testsetup. Nichts weswegen man sich in die Hose machen muss.

Aber kleiner Pro Tipp: den Unterschied zu hören ist saugut für's eigene Renommee. Da das Regelwerk der FIAD (Fédération Internationale d'Audition des Differences, der Weltverband des Unterschiedhörspochts) noch in den Kinderschuhen steckt, kann man hier noch richtig Karriere machen! Das Publikum verfolgt die Meisterschaftswettkämpfe äußerst enthusiastisch und das Geld sitzt locker bei denen (weil sie es häufig nicht mit Musik verdienen). Entsprechend tummeln sich die Sponsoren im Kampf um die Verträge mit den Weltklasseathleten. :mrgreen:
Benutzeravatar
hugoderwolf
Moderator
 
Beiträge: 6453
Registriert: 22 Feb 2003 - 14:10
Wohnort: Hannover

Re: Summierer - Hohe Präzision (64Bit)

Beitragvon felusch » 14 Aug 2017 - 21:04

Christian, ich schätze deine konsequente Antipartie zu diesem Thema sehr!
Benutzeravatar
felusch
Lebende Forenlegende
 
Beiträge: 1718
Registriert: 29 Dez 2010 - 16:06
Wohnort: Köln

Re: Summierer - Hohe Präzision (64Bit)

Beitragvon bmc desgin » 14 Aug 2017 - 21:58

hugoderwolf hat geschrieben:32 Bit ist mehr Präzision als jeder Analogsummierer dieser Welt. Aber wenn du mitreden willst, solltest du schon auf 64 Bit summieren weil alle das besser finden weil 64 doppelt so viel ist wie 32. Du solltest dann auch mal einen Vergleichstest machen und anekdotisch verbreiten, dass es mit 64 Bit alles viel offener klingt, mit mehr Tiefe und einem strafferen Stereobild. Schließlich willst du ja dazugehören.

Der CPU isses egal, der Speicherdurchsatz verdoppelt sich aber an einigen Stellen. Wirst du Leistungsmäßig aber wahrscheinlich nicht spüren.

Aber egal was alle sagen: es wird nicht kacke wenn du es auf 32 Bit lässt.

Ein klassisches Feature, das man einbaut, weil der Markt es verlangt und es keinen Hirnschmalz kostet. Keins, das technisch notwendig wäre.


Und weil Du das exact ausgeführt hast - gibts jetzt auch mal ------ LOB ------ (uiuiui)
DU - BIST LOGICUSER.DE
Benutzeravatar
bmc desgin
Stamm User
 
Beiträge: 4577
Registriert: 19 Jun 2003 - 10:56
Wohnort: Berlin, Germany

Re: Summierer - Hohe Präzision (64Bit)

Beitragvon analog010101 » 14 Aug 2017 - 23:14

Ich glaube am Ende der Fahnenstange muss man sich auch Gedanken machen worum es in Musik geht.
Die größten Hits, welche heute noch gern gehört werden, wurden vor 30-40 Jahren gemacht.. und würden heute in clean womöglich nicht funktionieren. Ich persönlich glaube das es wichtig ist, beim produzieren schon am Sound Design zu arbeiten, anstatt sich auf 32 oder 64 Bit Rendering zu verlassen. Oftmals klingt es ja sogar gut, wenn wo was abgeschnitten wird, was natürlich jetzt bei Auswahl einer Bittiefe nicht passiert, da 32 Bit eigentlich schon "over the Top" Quality ist. Render doch mal was in 32 und in 64..laß paar Tage vergehen und schaue ob du einen Unterschied hörst... unser Gehör funktioniert nämlich stark mit dem Gehirn und dem Gedanken was gut sein MUSS, weil´s gut sein soll. Das ist wie mit Waves Vs UAD Emulationen etc. ...man lädt sich das neue UAD Runter, hat 299 Euro bezahlt und denkt dann das es mega viel besser ist.. nach einigen Wochen kann sich das aber auch wieder ändern, da Musik meistens ein Abbild der momentanen Empfindung ist.

#sorryforofftopic
analog010101
Mitglied
 
Beiträge: 47
Registriert: 05 Jul 2017 - 16:00

Re: Summierer - Hohe Präzision (64Bit)

Beitragvon felusch » 14 Aug 2017 - 23:45

alles unter 80Bit ist keine Summierung
Benutzeravatar
felusch
Lebende Forenlegende
 
Beiträge: 1718
Registriert: 29 Dez 2010 - 16:06
Wohnort: Köln

Re: Summierer - Hohe Präzision (64Bit)

Beitragvon BaBa » 15 Aug 2017 - 3:24

hugoderwolf hat geschrieben:32 Bit ist mehr Präzision als jeder Analogsummierer dieser Welt.

Aber egal was alle sagen: es wird nicht kacke wenn du es auf 32 Bit lässt.


Morgen,

getz ma in Ernst - 64 bit hat mit Summieren zu tun?

da bin ick aber baff.

BaBa
BaBa
Tripel-As
 
Beiträge: 181
Registriert: 18 Apr 2015 - 10:59

Nächste

Zurück zu Logic X