Step Sequencer (am iPad) für Logic Pro X

Moderatoren: d/flt prod., MarkDVC, Mods

Step Sequencer (am iPad) für Logic Pro X

Beitragvon Lupurus » 17 Jul 2017 - 13:15

Hallo,

ich bin zur Zeit auf der Suche nach eine guten Step Sequencer, mit dem es einfacher ist, die Beats zu erstellen. Die Nutzung des Piano Roll unter Logic Pro X empfinde ich ehrlich gesagt nicht sehr komfortabel. Ultrabeat ist da in der Regel zwar immer die erste Lösung, das funktioniert aber leider dann nicht mehr, wenn man z. B. Battery 4 von NI oder etwas anderes verwendet. Mit dem internen Step Sequencer von Logic komme ich leider auch nicht wirklich zurecht. Solche Prinzipien wie bei Maschine oder ähnlichen Produkten wäre ideal, daher meine Frage:

Gibt es einen guten Step Sequencer für Logic Pro X? Oder für das iPad, das ich dann als Controller für Logic verwenden kann? Allerdings gibt es da auch eine recht große Auswahl (Modstep ist wohl das Bekannteste?!). Auch Beatmaker 3 sieht ziemlich super aus, wobei ich noch immer nicht ganz herausgefunden habe, ob man die App als Sequencer für Logic verwenden kann (hat hier schon jemand Erfahrungen gemacht?).

Mich würde mal interessieren, wir ihr das löst, jedenfalls bin ich derzeit nicht bereit, für einen Hardware Sequencer wie die Maschine so viel Geld auf den Tisch zu legen ;)
Lupurus
Jungspund
 
Beiträge: 16
Registriert: 02 Jan 2016 - 22:15

Re: Step Sequencer (am iPad) für Logic Pro X

Beitragvon analog010101 » 17 Jul 2017 - 16:43

Hast du sonst nix im Studio was Midi überträgt?

Ich habe Glücklicherweise aus frühen Zeit einen Push 1 (kostet eh nur noch um die 180/200 Euro, danach könntest du mal schauen.
Ich habe auch noch eine Maschine Mikro, die ich günstig abgeben würde..falls Interesse - PN mir!
Alternativ mache ich es aber auch ab und zu mit dem Midi Keyboard.. auch wenn es erstmal komisch ist, Klaviatur als Beatbau Instrument zu nutzen, funktioniert aber super, wenn man es mal gewohnt ist.

Für iPad könntest du dir mal die Logic eigene App anschauen? Die sollte das können, oder eben die OSC App.. ist halt viel Mapping, aber komplett frei zu gestalten!

Grüße
analog010101
Mitglied
 
Beiträge: 36
Registriert: 05 Jul 2017 - 16:00

Re: Step Sequencer (am iPad) für Logic Pro X

Beitragvon Lupurus » 18 Jul 2017 - 5:50

Danke für die Antwort, aber leider war das nicht gemeint. Natürlich habe ich auch ein Midi Keyboard mit Drumpads, aber wäre ich talentiert genug dazu, würde ich es auch mit den Tasten machen ;) Im Moment mache ich es genau so (oder trage die Noten im Piano Roll ein).

Mir geht es aber darum, dass ich die Beats in ein Grid von z. B. 16 Steps eintragen kann. Klar, auch hier kann ich das Piano Roll umstellen, aber das müsste ich dann jedes Mal machen.
Lupurus
Jungspund
 
Beiträge: 16
Registriert: 02 Jan 2016 - 22:15

Re: Step Sequencer (am iPad) für Logic Pro X

Beitragvon Beckhaus » 18 Jul 2017 - 8:52

Wenn Du nicht talentiert genug dafür bist, Drums mit dem Midikeyboard einzuspielen, dann solltest Du dich vielleicht nach anderen Lösungen umschauen; z.B. Drums aus der Konserve.
Dieses Posting wurde maschinell erstellt und ist daher ohne Unterschrift gültig.
Benutzeravatar
Beckhaus
Forengott
 
Beiträge: 2011
Registriert: 12 Okt 2006 - 10:22

Re: Step Sequencer (am iPad) für Logic Pro X

Beitragvon Lupurus » 18 Jul 2017 - 9:41

Das war mehr oder weniger ein Scherz. Mit Quantisierung und kleinen Anpassungen geht auch das, aber ein Sequencer ist eben einfacher. Gibt es keine Lösung?
Lupurus
Jungspund
 
Beiträge: 16
Registriert: 02 Jan 2016 - 22:15

Re: Step Sequencer (am iPad) für Logic Pro X

Beitragvon Beckhaus » 18 Jul 2017 - 12:38

Und ich nahm schon an, Logic sei (auch) ein Sequencer.

Man lernt ja nie aus ...

EDIT:

Wenn Dir das Programmieren von ... - ja von was eigentlich? Extrem komplizierten Drums? Das muss es ja sein, andernfalls käme wohl kaum jemand auf die Idee, bei Logic nach einem Seuqencer für Drums zu fragen.

Ok, wenn Dir das Programmieren von extrem komplizierten Drums in Logic mittels Midikeyboard noch zu kompliziert und oder nicht simpel oder intuitiv genug ist, dann darf man wohl nur noch Fruity Loops empfehlen.

Es gitbt natürlich auch die Möglichkeit Drums mit einem Mididrumset einzuspielen. Das könnte aber ob der Komplexität bei dem einen oder anderen den Kopf zum explodieren bringen. Daher lassen wir da mal die Finger von.
Dieses Posting wurde maschinell erstellt und ist daher ohne Unterschrift gültig.
Benutzeravatar
Beckhaus
Forengott
 
Beiträge: 2011
Registriert: 12 Okt 2006 - 10:22

Re: Step Sequencer (am iPad) für Logic Pro X

Beitragvon Lupurus » 18 Jul 2017 - 13:17

Und ich dachte, man würde in einem Forum heutzutage eine erwachsene Antwort auch auf vielleicht nicht gewöhnliche Fragen eines Anfängers erhalten. Man lernt ja nie aus...

Das Prinzip von Fruityloops ist im Übrigen genau das, was ich suche. Macht das für Logic denn keinen Sinn? Nein, es gibt ja den Drummer. Oder die Möglichkeit, Drum Loops zu nehmen. Ansonsten musst du bitte rhythmisch schon so geübt sein, dass du Drum Patterns per Keyboard oder Drum Pads einspielen kannst. Einen Step Sequencer? Du möchtest schnell mal ein paar Beats zusammen klicken um zu testen, wie man an die Beaterstellung sinnvoll herangeht? Nein, nein, lass lieber die Finger von der Musik...
Lupurus
Jungspund
 
Beiträge: 16
Registriert: 02 Jan 2016 - 22:15

Re: Step Sequencer (am iPad) für Logic Pro X

Beitragvon Etienne73 » 18 Jul 2017 - 13:33

Lupurus hat geschrieben:Mir geht es aber darum, dass ich die Beats in ein Grid von z. B. 16 Steps eintragen kann. Klar, auch hier kann ich das Piano Roll umstellen, aber das müsste ich dann jedes Mal machen.

Pianorolle ist dafür nicht so geeignet, finde ich. Hast Du schon mit dem Schritteditor von Logic experimentiert?
Mac Mini QuadCore (Late 2012) | 16 GB Ram | Mac OS 10.12.6 Sierra | Logic Pro 10.3.2 | Apogee Duet | Neumann KH120A | Div. Plugins
Benutzeravatar
Etienne73
Forengott
 
Beiträge: 2007
Registriert: 26 Jun 2012 - 16:17
Wohnort: Schweiz

Re: Step Sequencer (am iPad) für Logic Pro X

Beitragvon Beckhaus » 18 Jul 2017 - 15:03

Lupurus, Du bist seit eineinhalb Jahren hier angemeldet. Ein Anfänger bist Du also nicht.

Ich habe auch keine Ahnung, wie man Deine Frage beantworten kann, ohne Dich für unfähig zu halten. Wenn Du selbst mit der Piano Roll überfordert bist, was sollte denn da noch simpler oder komfortabler sein?

Wie kompliziert sind denn die Beats, die Du "mal eben" basteln willst?
Dieses Posting wurde maschinell erstellt und ist daher ohne Unterschrift gültig.
Benutzeravatar
Beckhaus
Forengott
 
Beiträge: 2011
Registriert: 12 Okt 2006 - 10:22

Re: Step Sequencer (am iPad) für Logic Pro X

Beitragvon jottvaugeh » 18 Jul 2017 - 15:55

Wie wäre es mit dem Sequencer im Ultrabeat?


Gesendet von iPhone mit Tapatalk
MacPro 2x2,8 Quad, 8GB RAM, RME Raydat, LogicPro, AbletonLive, ProTools
Benutzeravatar
jottvaugeh
Jungspund
 
Beiträge: 21
Registriert: 16 Mär 2011 - 17:07

Re: Step Sequencer (am iPad) für Logic Pro X

Beitragvon jottvaugeh » 18 Jul 2017 - 15:57

MacPro 2x2,8 Quad, 8GB RAM, RME Raydat, LogicPro, AbletonLive, ProTools
Benutzeravatar
jottvaugeh
Jungspund
 
Beiträge: 21
Registriert: 16 Mär 2011 - 17:07

Re: Step Sequencer (am iPad) für Logic Pro X

Beitragvon Peter Ostry » 18 Jul 2017 - 16:02

Ich weiß zwar nicht worum es hier genau geht, weil "einen Beat zu bauen" in meinem musikalischen Leben keine Tätigkeit ist, aber Kirnu Cream ist ein leistungsfähigen Sequencer, dem ich neuerdings sogar Töne mit den Instrumenten meiner Wahl entlocken kann. Ich steck ihn vor das Instrument in einen MIDI FX Slot.

Von der Website:
"Cream isn't like any traditional MIDI arpeggiator or sequencer. It's a lot more."
Müsstest halt schauen, ob das a lot too much ist oder genau was du haben willst.
Se Logic Aux Tschännels häv nassin tu du wis extörnel Inputz.
Benutzeravatar
Peter Ostry
Mediator
 
Beiträge: 9618
Registriert: 13 Okt 2004 - 13:54
Wohnort: Niederösterreich

Re: Step Sequencer (am iPad) für Logic Pro X

Beitragvon Lupurus » 18 Jul 2017 - 16:46

@Beckhaus: habe ich geschrieben, dass ich es nicht kann damit, oder dass ich es unkomfortabel finde? Manche Menschen lesen einfach nur das, was sie wollen, um andere Forenmitglieder beleidigen zu können. Ich nutze Logic erst in letzter Zeit häufig, aber warum ich mich dafür rechtfertigen muss...?

@jottvaugeh: Ultrabeat wäre sehr gut, funktioniert aber nicht mit den NI Samplern.

@Peter: Kirnu Cream schaue ich mir mal genauer an, danke für den Tipp. Scheint es ja auch für das iPad zu geben!

@Etienne: den Logic Step Sequencer kenne ich. Click on und click off geht damit aber nicht so ganz, oder? Außerdem muss ich immer darauf achten, gleich die richtige Velocity einzustellen.
Lupurus
Jungspund
 
Beiträge: 16
Registriert: 02 Jan 2016 - 22:15

Re: Step Sequencer (am iPad) für Logic Pro X

Beitragvon Beckhaus » 18 Jul 2017 - 17:58

Die Pianoroll in Verbindung mit dem Battery und/ oder dem Kontakt ist praktisch ein Dreamteam in Logic. Unbegrenzte Möglichkeiten tun sich da auf und in Verbindung mit einem Midikeyboard kann man Battery zu einem leistungsstarken Clicks`n`Cuts Tool machen.

Wenn Du nun meinst, dass zum "Beats erstellen" es noch(!) einfacher gehen muss, dann entschuldige bitte, dass ich Dir tatsächlich Bequemlichkeit und nicht Unfähigkeit unterstellt habe.

Teile mir doch noch bitte mit, wo Du eine Beleidigung in einem meiner Posts gefunden hast. Ich kann da bisher keine erkennen.
Dieses Posting wurde maschinell erstellt und ist daher ohne Unterschrift gültig.
Benutzeravatar
Beckhaus
Forengott
 
Beiträge: 2011
Registriert: 12 Okt 2006 - 10:22

Re: Step Sequencer (am iPad) für Logic Pro X

Beitragvon Etienne73 » 18 Jul 2017 - 18:02

Lupurus hat geschrieben:den Logic Step Sequencer kenne ich. Click on und click off geht damit aber nicht so ganz, oder?

Stummschalten via "ctrl+m" (Tastaturkurzbefehl).

Lupurus hat geschrieben:Außerdem muss ich immer darauf achten, gleich die richtige Velocity einzustellen.

Du kannst dem Schritteditor-Befehl "Festen Wert ein-/ausschalten" ein Shortcut zuweisen.

Tipp: Mit der cmd-Taste wird der Cursor zum Stiftwerkzeug.
Mac Mini QuadCore (Late 2012) | 16 GB Ram | Mac OS 10.12.6 Sierra | Logic Pro 10.3.2 | Apogee Duet | Neumann KH120A | Div. Plugins
Benutzeravatar
Etienne73
Forengott
 
Beiträge: 2007
Registriert: 26 Jun 2012 - 16:17
Wohnort: Schweiz

Nächste

Zurück zu Logic X