Logo Audiobranding Honorar

Geld mit Musik verdienen, GEMA, GVL, Labels, Verträge...

Moderatoren: Tim, hugoderwolf, Mods

Logo Audiobranding Honorar

Beitragvon blacktrax » 28 Jul 2017 - 16:59

Hallo liebe Community,

ich habe eine Anfrage für eine Logoanimation (4 Sek), den Sound zu gestalten(kurze Melodie+Sounddesign).

Ich bin mir unsicher was ich dafür verlangen kann. Ich muss dazu sagen, das mein Auftraggeber eine Agentur ist, die für eine

Kommunale Einrichtung das komplette Rebranding gemacht hat. Ist also meines Erachtens nach ein gewisses Budget im Spiel.

Ist das ein Kriterium, das ich in meine Honorar mit einbeziehen sollte?

Ich bin nicht bei der Gema. Ich habe bis jetzt folgenden Ansatz:

Kosten Produktion,Studiotagessatz,Komposition (Betrag X) + Kosten für Nutzung,Exklusiv, zeitlich unbegrenzt,räumlich(online) ( Buy-Out Betrag X).

Studitagessätzte kann ich mir evt. noch zusammenreimen aber die Kosten für die Nutzung ??? Immerhin bekomme ich keine GEMA-Ausschüttung. Halte ich diese Parameter eigentlich auf der Rechnung fest od. muss ein gesonderter Vertrag her?

Danke für Eure Meinungen.
macpro 2,66 dual core / Snow Leopard 10.6.2 / Logic 9.1.0 / 10GB / Fireface400 / LA610 / Brauner Phantom C /UAD1e/Komplete6/Spectrasonics-Omni,Trilian/VSL...
blacktrax
Tripel-As
 
Beiträge: 235
Registriert: 16 Okt 2007 - 9:57

Re: Logo Audiobranding Honorar

Beitragvon bmc desgin » 31 Jul 2017 - 22:51

blacktrax hat geschrieben:gewisses Budget im Spiel.


solltest Du erfragen - ansonsten ist alles für die Katz ;-)
DU - BIST LOGICUSER.DE
Benutzeravatar
bmc desgin
Stamm User
 
Beiträge: 4569
Registriert: 19 Jun 2003 - 10:56
Wohnort: Berlin, Germany

Re: Logo Audiobranding Honorar

Beitragvon teloy » 01 Aug 2017 - 1:27

...na mehr als zwei reine arbeitstage (studiotage) sind da nicht drin...
und mehr als 400 euro pro studiotag auch nicht...

gema hin oder her, ein paar sekunden würden eh keinen kohl fett machen...
und es ist eh grundvorraussetzung, das ein solches audio "logo" frei in allen belangen nutzbar ist...
sprich keinerlei lizenzverpflichtungen unterliegt...

"buy out" ist also pflicht....nutzungsrechte weltweit müssen eingeräumt sein...und sind aber leider recht billig zu haben, da da keine agentur für dich dazwischen hängt, die das ganze konzept
als,paket verkauft und deine arbeit in dieser hinsicht gleich mit kalkuliert wird...
als einzel privat person, fehlt da ein gewisses standing...
mehr als 1000 euro sind da nicht drin...und die werden schon schwierig...

finishing würde ich noch x tra berechnen...wenn sie sich für eine variante entschieden haben nomma einen studiotag oben auf....und wenn du nicht mindestens zwei unterschoedliche vorschläge machst, wirkt das fast unseriös....und es fehlt das gefühl sich was ausgesucht zu haben, was aber ein entscheidender faktor für sowas wäre....und auch die zwei ersten tage am ende ein bisschen ungerechtfertigt vorkommen lässt...
...SHARE MUSIC FROM HAND TO HAND AND EAR TO EAR...
....coincidence is code.....RAW RUMBLE CODE.
teloy
Mega User
 
Beiträge: 5218
Registriert: 08 Jan 2007 - 13:26
Wohnort: berlin


Zurück zu Business Know How