suche Alternativen zu Bandcamp zum Tonträgerverkauf

Geld mit Musik verdienen, GEMA, GVL, Labels, Verträge...

Moderatoren: Tim, hugoderwolf, Mods

suche Alternativen zu Bandcamp zum Tonträgerverkauf

Beitragvon GoaSkin » 11 Jul 2017 - 18:35

Das eigene Album möchte man nicht nur über Plattenläden und Merchandising-Stände unter die Leute bringen, sondern auch jenen eine Möglichkeit zur Bestellung bieten, die über das Internet auf die Musik aufmerksam werden.

Gibt es hier für noch andere Plattformen außer Bandcamp, die wahrgenommen werden und bei denen man im Idealfall wirklich nur als Kommitent und nicht als Verkäufer auftreten muss, d.h. sich mit so Sachen wie Widerrufsbelehrung, Impressumspflicht etc. nicht auseinandersetzen muss?
Logic Studio 10; NI Komplete 10; Soniccouture: Glassworks 2, Balinese Gamelan; Focusrite Scarlett 18i20; Novation Impulse 61; iConnectMidi4+; Synths: Korg Microkorg, Access Virus A, Ensoniq SQ-R, Roland GR-55
GoaSkin
Routinier
 
Beiträge: 308
Registriert: 13 Mai 2004 - 0:36
Wohnort: Dreieich

Re: suche Alternativen zu Bandcamp zum Tonträgerverkauf

Beitragvon felusch » 11 Jul 2017 - 19:45

hearthis
Benutzeravatar
felusch
Lebende Forenlegende
 
Beiträge: 1685
Registriert: 29 Dez 2010 - 16:06
Wohnort: Köln

Re: suche Alternativen zu Bandcamp zum Tonträgerverkauf

Beitragvon GoaSkin » 11 Jul 2017 - 21:52

thnx.

Ist das nur für Audiofiles oder gehen da auch Platten und CDs? Ich kann dazu spontan nichts finden.
Logic Studio 10; NI Komplete 10; Soniccouture: Glassworks 2, Balinese Gamelan; Focusrite Scarlett 18i20; Novation Impulse 61; iConnectMidi4+; Synths: Korg Microkorg, Access Virus A, Ensoniq SQ-R, Roland GR-55
GoaSkin
Routinier
 
Beiträge: 308
Registriert: 13 Mai 2004 - 0:36
Wohnort: Dreieich

Re: suche Alternativen zu Bandcamp zum Tonträgerverkauf

Beitragvon felusch » 12 Jul 2017 - 5:31

nur datein
Benutzeravatar
felusch
Lebende Forenlegende
 
Beiträge: 1685
Registriert: 29 Dez 2010 - 16:06
Wohnort: Köln

Re: suche Alternativen zu Bandcamp zum Tonträgerverkauf

Beitragvon teloy » 12 Jul 2017 - 9:18

......hmmm, goaskin will also wieder wat im netz verdienen....

und sucht ne alternative für DIE alternative, damit sich der musikliebhaber im netz noch ein bisschen mehr diversifizieren kann....

abgesehen von der tatsache, das genau hier einer DER gründe begraben liegt, warum im netz keiner umsätze generiert und keiner mehr den wald vor lauter bäumen sieht....

könnten sich alle semi produducer ala goaskin auf EINE alternative platform einigen, wäre die welt schon ein bisschen lauter...

wem bandcamp als proffessionelle alternative nicht alternativ genug ist, dem ist eigendlich nicht zu helfen, denn einfacher bekommt mans nirgendwo sonst gemacht....immer im abgleich mit dem proffessionellen grundanspruch und passender funktionalität und zumindest der klitzekleinen chance eine kritische masse in irgendeiner form zu erreichen....
ob physikalischer tonträger, digital oder analog in verschiedenster dareichungsform, als nacktes file in veschiedenen codecs UND merch in jeglicherr form, übrigens das einzige mit dem man wirklich geld generieren kann, sofern das zeug hand und fuss und liebe zum detail hat.....
und das alles unter ein und demselben inkasso, um das man sich nicht wirklich kümmern muss....und das alles wiederum mit der freien wahl aller abgabekonditionen....

wer da nicht mitmacht hat den schuss nicht gehört....und wer den schuss nicht hört, hört eigendlich gar nix mehr....

also goa skin (ich hoffe du veröffentlichst nicht auch unter diesem namen), verschs mal mit bandcamp....der einzigen ernstzuhmenden irgendwie doch plattenfirma auf diesem planeten, die bands ohne plattenvertrag wirklich eine professionelle alternative an die hand gibt....
...SHARE MUSIC FROM HAND TO HAND AND EAR TO EAR...
....coincidence is code.....RAW RUMBLE CODE.
teloy
Mega User
 
Beiträge: 5079
Registriert: 08 Jan 2007 - 13:26
Wohnort: berlin

Re: suche Alternativen zu Bandcamp zum Tonträgerverkauf

Beitragvon GoaSkin » 10 Jan 2018 - 20:48

Hallo,

letztendlich nutze ich neben Bandcamp noch Diggersfactory. Ist zwar nicht so populär wie Bandcamp, bietet aber die Möglichkeit, auch Tonträger-Einkäufe von Einzelhändler zu gesonderten Preisen abzuwickeln und - wenn man möchte - ein Crowdfunding-Projekt für eine Plattenpressung zu starten.
Logic Studio 10; NI Komplete 10; Soniccouture: Glassworks 2, Balinese Gamelan; Focusrite Scarlett 18i20; Novation Impulse 61; iConnectMidi4+; Synths: Korg Microkorg, Access Virus A, Ensoniq SQ-R, Roland GR-55
GoaSkin
Routinier
 
Beiträge: 308
Registriert: 13 Mai 2004 - 0:36
Wohnort: Dreieich

Re: suche Alternativen zu Bandcamp zum Tonträgerverkauf

Beitragvon teloy » 11 Jan 2018 - 10:30

...diggers irgendwat....heisse scheiben bla bli blubs...tonträgerverkauf?
klingt dermassen nach last century, das es schon a bisserl hinten im hals kitzelt....

wie sollen all diese alternativen digital distributors irgendwann, irgendwie zu irgendwas kommen?
geschweige denn, wie der potenzielle musikliebhaber, der ja in der regel eher ein schlichter musikkonsument ist und somit eigendlich ja nur EIN spotify abo braucht und gut is, jemals irgendwo ankommen und bescheid wissen...?

und echt!?....die machen sogar crowdfounding für echte plattenpressungen...!? wow.....
da geht dann ja ganz bestimmt was...das hat schliesslich auch richtig grandezza, wenn einen potenziell zukünftige fans unter die arme greifen können um dann endlich auch im wirklichen leben beinharter fan von deiner mucke werden zu können...
nee, also wenn das mal nicht nach rischtisch erfolg und segen für die menschheit klingt, was dann...?
also tripple yeah, diggersfactory....da wo die bankrotterklärung aus alten pressungskontigenten auch noch als businessmodell herhalten muss....

sorry, wenn ich so gehässig klinge...aber jezz echt ma....was soll das alles!?

die plattenfirma hat ausgedient....punkt.
gibt eh nur noch drei global player, die sich um die krümel balgen....und die sind alle abschreibungsprojekte von zuckerdrink oder film klitschen, die wiederum hobby holdings von nomma anderen "wie du machst nicht in aktien?" konstrukten sind....pffff.

steh zu deiner mucke, steh zu selfmade promoting wonderland, steh zu bandcamp...
sorg dafür das zumindest ein teil deines backkatalogs auf streamingfarmen abrufbar ist...
leg dir ein irgendwie geartetes image zu....zieh es durch und steh dazu...strikt...komme was da wolle...
und wenn du wirklich willst das wirklich spürbar was geht, dann muss da einfach mehr sein und mehr kommen als "nur" die mucke machen...

eine klar ersichtlich höhere grundqualität als all die anderen vor sich hinträumenden hobbyfreaks und das eine oder andere, individuelle und clevere herausstellungsmerkmal sind pflicht.....wenns nicht das reine glück richten soll, auf das du ewig warten kannst, wenn du einmal anfängst dich mit warten zu begnügen....

synergie machts möglich....live spielen machts möglich....beziehungen machens möglich....
word to mouth to spread the word sollte man nie unterschätzen...
und hey, es gibt auch noch andere berufe von denen es sich ganz prima leben lässt....
wenns das hobby einfach nicht hergeben will....
...SHARE MUSIC FROM HAND TO HAND AND EAR TO EAR...
....coincidence is code.....RAW RUMBLE CODE.
teloy
Mega User
 
Beiträge: 5079
Registriert: 08 Jan 2007 - 13:26
Wohnort: berlin


Zurück zu Business Know How