Problem mit MIDI und Audio

Pro / Express

Moderatoren: d/flt prod., Mods

Problem mit MIDI und Audio

Beitragvon Exxore » 16 Okt 2017 - 13:43

Hallo zusammen!
Ich hoffe, ihr könnt mir helfen, denn ich verzweifel an meinem Problem.

Und zwar habe ich einen PowerMac G5 und Logic Pro 7. Des öfteren kommt es vor, dass wenn ich Aufnahmen abspiele und dazu auf dem Midi-Keyboard spiele, die Wiedergabe knackt / abbricht und ein Fenster mit der Meldung "MIDI und Audio können nicht synchronisiert werden" auftaucht.

Das gleiche Problem taucht auch bei der Aufnahme auf.

Wäre super, wenn ihr mir da helfen könnt.

Gruss
Stephan
PowerMac G5 / 4x2,5Ghz / 14GB DDR2, OS X Leopard 10.5.8, Logic Pro 7, Audiointerface: FireFly 302 (FireWire)
Exxore
Grünschnabel
 
Beiträge: 6
Registriert: 16 Okt 2017 - 13:37

Re: Problem mit MIDI und Audio

Beitragvon eiermann » 16 Okt 2017 - 14:09

Läuft Logic und Aufnahmedaten auf derselben Festplatte? Soweit ich mich erinnern kann, könnte es sein, dass die HD zu langsam ist.
LX | macmini i7 | mbpro i5 | macpro 4.1
Benutzeravatar
eiermann
Lebende Forenlegende
 
Beiträge: 1636
Registriert: 27 Okt 2003 - 20:57
Wohnort: bodensee

Re: Problem mit MIDI und Audio

Beitragvon Exxore » 16 Okt 2017 - 15:14

Ja, bei mir ist es so, dass zwei Platten verbaut sind, die aber als eine angezeigt wird. Bin da aber zu wenig im Thema, um zu wissen, wie man das ändert.
System und Logic laufen auf einer Platte.

Hatte es auch mal versucht, mit einer externen FireWire Platte. Das Problem blieb aber das selbe. Ich denke, dass es vielleicht eher an der Konfiguration liegen könnte. Oder das FireFly ist zu neu für das alte OS X?
PowerMac G5 / 4x2,5Ghz / 14GB DDR2, OS X Leopard 10.5.8, Logic Pro 7, Audiointerface: FireFly 302 (FireWire)
Exxore
Grünschnabel
 
Beiträge: 6
Registriert: 16 Okt 2017 - 13:37

Re: Problem mit MIDI und Audio

Beitragvon eiermann » 16 Okt 2017 - 16:04

2 HDs zu einer zusammengefasst? Das klingt schon mal verdächtig. Ich kenne nur fusiondrive, das ist aber laut einigen usern hier nicht brauchbar für Logic. Ansonsten eine Art Raid? Das Firefly kenne ich nicht.
LX | macmini i7 | mbpro i5 | macpro 4.1
Benutzeravatar
eiermann
Lebende Forenlegende
 
Beiträge: 1636
Registriert: 27 Okt 2003 - 20:57
Wohnort: bodensee

Re: Problem mit MIDI und Audio

Beitragvon Peter Ostry » 16 Okt 2017 - 16:19

Ich hab das auch immer wieder mit einem MBP (late 2012). Auch schon mit frischen Projekten und einem einzigen Softsynth. Keine Samples, daher kein Plattenproblem. I/O Buffer auf 1024 nützt nichts, keiner der drei Process Buffer hilft. Manchmal scheint es mit Automation zu tun zu haben, tritt aber auch ohne auf. Ich verwende fast ausschließlich third party Plugins, was ich als möglichen Grund sehe, wie immer ihr das interpretieren möchtet.

Es tritt auch immer wieder auf, wenn ich Paramter in Plugins ändere. Daher vermute ich, dass "synchronisieren" nicht immer mit Synchronisieren zu tun hat, sondern eine generische Fehlermeldung ausgegeben wird, wenn Logic am MIDI- bzw. Parameter-Fluss etwas nicht passt.

Bei mir hilft bei beiden Problemen speichern, RAM freimachen (Memory Cleaner), Logic Neustart, Mac Neustart, irgendwas davon und oft in Kombination, zusammen mit Geduld und der Unterdrückung des Dranges, dem Mac bei Aufklatschen auf den Steinboden einen Stock tiefer zuzusehen. Für mich eines der ärgerlichsten Probleme in Logic, gleichauf mit "The processor could not ...", eben wieder einmal in einem frischen Projekt mit zwei Spuren.
Se Logic Aux Tschännels häv nassin tu du wis extörnel Inputz.
Benutzeravatar
Peter Ostry
Mediator
 
Beiträge: 9743
Registriert: 13 Okt 2004 - 13:54
Wohnort: Niederösterreich

Re: Problem mit MIDI und Audio

Beitragvon Exxore » 16 Okt 2017 - 16:42

Gut, ich arbeite gar nicht mit Software-Synthies. Bei mir gibt es immer noch ein Mischpult, ein Audiointerface und haufenweise Synthie's die an sich der angenehmen Wärme des Raumes erfreuen.

Nein, mal Spaß bei Seite. Ich glaube, dass es schon was mit der Konfig zu tun hat. Leistung ist eigentlich genug da. Speicher auch. Also irgendwas bremst sich da gegenseitig aus. Vielleicht ist es die 24-Bit-Aufnahme, vielleicht die 96kbs... ich weiß es nicht. Auf jeden fall ärgerlich, da es den Workflow gehörig beeinflusst...
PowerMac G5 / 4x2,5Ghz / 14GB DDR2, OS X Leopard 10.5.8, Logic Pro 7, Audiointerface: FireFly 302 (FireWire)
Exxore
Grünschnabel
 
Beiträge: 6
Registriert: 16 Okt 2017 - 13:37

Re: Problem mit MIDI und Audio

Beitragvon Exxore » 16 Okt 2017 - 16:45

Ich habe den G5 damals gebraucht gekauft, wusste also anfänglich nicht, ob jetzt eine Platte oder zwei. Erst nachdem ich ihn mal aufgeschraubt habe, sah ich, dass es tatsächlich zwei sind. Im System wird mir nur eine angezeigt. Ich denke mal Raid. Werde mir das aber nochmal genauer ansehen. Vielleicht ist es wirklich der Grund dafür. Raid soll ja auch Leistung fressen.
PowerMac G5 / 4x2,5Ghz / 14GB DDR2, OS X Leopard 10.5.8, Logic Pro 7, Audiointerface: FireFly 302 (FireWire)
Exxore
Grünschnabel
 
Beiträge: 6
Registriert: 16 Okt 2017 - 13:37

Re: Problem mit MIDI und Audio

Beitragvon Clemens Vill » 16 Okt 2017 - 17:02

Bei mir ist das aufgetreten, wenn bei (mehreren) Midi-Spuren als Port "Alle" eingestellt war.
Speziell wenn das AMT-8 mit dran hängt, gibt es dann Chaos.
Wenn ich genau einstelle, auf welchen Port sie schicken sollen, geht's besser.
Sei Du selbst. Andere gibt es schon genug.
Benutzeravatar
Clemens Vill
Moderator
 
Beiträge: 4912
Registriert: 22 Mai 2009 - 7:25

Re: Problem mit MIDI und Audio

Beitragvon eiermann » 17 Okt 2017 - 8:01

Exxore hat geschrieben:Erst nachdem ich ihn mal aufgeschraubt habe, sah ich, dass es tatsächlich zwei sind. Im System wird mir nur eine angezeigt. Ich denke mal Raid. Werde mir das aber nochmal genauer ansehen. Vielleicht ist es wirklich der Grund dafür. Raid soll ja auch Leistung fressen.


Aufschrauben? es reicht eigentlich die Seitenklappe aufzumachen ;-)
Ich vermute mal, dass nur eine davon funzt? am besten du machst die HD platt, oder schau mal im Festplattendienstprogramm nach was dort angezeigt wird.

An meinen G5 mit Logic 6 und 8 (der jetzt nur nur noch als Archivar herhalten muss) hatte ich damals auch manchmal diese Meldung. Ich hatte Anfangs das motu dann den unitor in Verdacht, aber irgendwann war es dann weg ... ich weiss nicht mehr genau warum, meine aber mit Einbau einer 2. schnelleren HD war das dann weg ...
LX | macmini i7 | mbpro i5 | macpro 4.1
Benutzeravatar
eiermann
Lebende Forenlegende
 
Beiträge: 1636
Registriert: 27 Okt 2003 - 20:57
Wohnort: bodensee

Re: Problem mit MIDI und Audio

Beitragvon Exxore » 18 Okt 2017 - 19:30

Also, im Festplattendienstprogramm wird mir auch nur eine angezeigt, obwohl zwei verbaut sind. Gesamtspeicher 1TB.

Tja, jetzt weiß ich natürlich auch nicht, wie alt die Platten sind. Hab den G5 vor ca. einem Jahr gebraucht gekauft (Windows hat mich zur Weißglut gebracht). Hatte zwar schon mal was im Studio mit Logic zu tun, ist aber Jahre her und wollte es einfach mal ausprobieren. Jeder schwört ja auf Apple im Studio. Bis jetzt bin ich auch begeistert. Nur eben dieser Fehler nervt irgendwie schon.

Ich werde das mal mit der zweiten Festplatte ausprobieren.

Nachtrag: Zweite Festplatte auf SLOT B abgeklemmt, G5 neu gestartet = Festplattenkapazität bleibt bei 1TB. Was mir auffällt ist, dass kein Jumper bei der zweiten FP gesteckt ist ... mögliche Fehlerursache?

Aber erst mal DANKE für die vielen Hilfestellungen!!!! Ihr seid echt super.
PowerMac G5 / 4x2,5Ghz / 14GB DDR2, OS X Leopard 10.5.8, Logic Pro 7, Audiointerface: FireFly 302 (FireWire)
Exxore
Grünschnabel
 
Beiträge: 6
Registriert: 16 Okt 2017 - 13:37

Re: Problem mit MIDI und Audio

Beitragvon eiermann » 19 Okt 2017 - 8:08

Exxore hat geschrieben:Also, im Festplattendienstprogramm wird mir auch nur eine angezeigt, obwohl zwei verbaut sind. Gesamtspeicher 1TB


Aha, das hatte ich schon vermutet, dann läuft Logic und System auf einer Platte, das ist nicht so gut. Wie schnell ist die denn? Sollte schon 7200 rpm haben.

Das mit den Jumpern kenn ich nur noch aus SCSI-Zeiten, weiss nicht ob das bei den heutigen HDs noch nötig ist?
LX | macmini i7 | mbpro i5 | macpro 4.1
Benutzeravatar
eiermann
Lebende Forenlegende
 
Beiträge: 1636
Registriert: 27 Okt 2003 - 20:57
Wohnort: bodensee

Re: Problem mit MIDI und Audio

Beitragvon Exxore » 19 Okt 2017 - 9:59

Oh Gott, ist das peinlich. Ich traue es mich gar nicht zu schreiben...

Also, am Systemboard war der SATA-Stecker nicht ganz drauf. Auf dem ersten Blick alles i.O. Beim näheren hinsehen, ist es mir dann aufgefallen. Oh Man! Alles richtig gesteckt und siehe da - Platte wird im FDP angezeigt.

Zu den Jumpern: Ausprobiert habe ich alle möglichen Stellungen. Scheint egal zu sein, wie sie stecken.

Probehalber jetzt mal die Projektdateien auf die zweite Platte geschoben ... der Fehler ist bis jetzt nicht mehr aufgetreten. Kleine Ursache - grosse Wirkung.

Erst mal Danke für die schnelle und ausführliche Hilfe. Ich halt Euch trotzdem mal auf dem laufenden.

Gruss
Stephan
PowerMac G5 / 4x2,5Ghz / 14GB DDR2, OS X Leopard 10.5.8, Logic Pro 7, Audiointerface: FireFly 302 (FireWire)
Exxore
Grünschnabel
 
Beiträge: 6
Registriert: 16 Okt 2017 - 13:37


Zurück zu Logic 7