Straighter und einfacher Einsteiger Host

Windows 8, Windows 7, Vista, XP, Software / Hardware

Moderator: Mods

Straighter und einfacher Einsteiger Host

Beitragvon Stephan S » 08 Feb 2014 - 21:53

Ich möchte meinem Neffen zu einem guten Einstieg verhelfen und suche grad nach geeigneter Software.
Letztlich ein einfacher, deutschsprachiger Sequencer, der, ohne viel Gedöns, ein paar Audio- und VST Instrumentenspuren abdudeln kann.

Ich habe durch verschiedene Hardwarekäufe light Versionen von Live, Samplitude und Cubase. Außerdem denke ich über Logic 5.5 (falls das mit meinem Dongle läuft) und Reaper nach.

Bin dabei, meine nicht benötigten Lizenzen zu sortieren, um ihm auch ein paar ordentliche Instrumente zukommen zu lassen.
Freue mich auf Brainstorming, gute Tipps mit Begründungen und Hinweise auf günstige oder freie Instrumente.

Er hat ein Scarlet 6i6, nen Rode Mic, Drum Pads, eGit und nen Amp.
Musikrichtung unklar- aber wahrscheinlich eher nicht sehr elektronisch. Spielt gut Gitarre und Drums.

- Läuft das Sennheiser Drum ordentlich unter Windows 7 ?
- Machen die Light Versionen Sinn für den Einstieg, wenn man Instrumente ergänzt?

Ich habe sogar schon ein recht brauchbares Piano gefunden:
http://www.yohng.com/software/piano.html

Oder soll es doch Reaper sein?
Zuletzt geändert von Stephan S am 09 Feb 2014 - 14:02, insgesamt 1-mal geändert.

"Quotes found on the internet are not always accurate" - Abraham Lincoln
Produktionen, Mix und (Fern-)Unterricht:
http://www.sounddesign-pro.com
Benutzeravatar
Stephan S
Super Tweaker
 
Beiträge: 11063
Registriert: 20 Okt 2005 - 15:43
Wohnort: Berlin

Re: Straighter und einfacher Einsteiger Host

Beitragvon anterroir » 09 Feb 2014 - 12:08

Wie wäre es mit Macki Traktion?
Benutzeravatar
anterroir
Tripel-As
 
Beiträge: 248
Registriert: 01 Okt 2003 - 12:37
Wohnort: Erfurt

Re: Straighter und einfacher Einsteiger Host

Beitragvon Stephan S » 09 Feb 2014 - 13:19

Liest sich nett. Ich habe noch keine Übersicht gefunden, was man da genau kaufen kann/muss.
Sind die Bundles im T2 für 59$ mit drin? Was ist der Unterschied zu Ultimate? Macht es Sinn, jemanden mit Mackie Hardware zu suchen, der seine Lizenz nicht brauch?

"Quotes found on the internet are not always accurate" - Abraham Lincoln
Produktionen, Mix und (Fern-)Unterricht:
http://www.sounddesign-pro.com
Benutzeravatar
Stephan S
Super Tweaker
 
Beiträge: 11063
Registriert: 20 Okt 2005 - 15:43
Wohnort: Berlin

Re: Straighter und einfacher Einsteiger Host

Beitragvon Stephan S » 09 Feb 2014 - 14:09

Reaper ist raus, Tracktion und Samplitude 16 bzw. Pro Silver 11 unter näherer Beäugelung.

"Quotes found on the internet are not always accurate" - Abraham Lincoln
Produktionen, Mix und (Fern-)Unterricht:
http://www.sounddesign-pro.com
Benutzeravatar
Stephan S
Super Tweaker
 
Beiträge: 11063
Registriert: 20 Okt 2005 - 15:43
Wohnort: Berlin

Re: AW: Straighter und einfacher Einsteiger Host

Beitragvon anterroir » 09 Feb 2014 - 14:30

Also der Tracktin Entwickler hat wohl die Software zurück bekommen und ist mittlerweile bei Version 3. Was es mit den Bundles auf sich hat kann ich allerdings nicht sagen. Es gibt aber ein billiges Update, wenn du also jemanden findest, der eine alte Version umsonst abzugeben hat, wäre das ein Schnäppchen und du hast keine künstlichen Verstümmelungen wie bei Samplitude.

Www.tracktion.com

Bei amazona.de gibts auch nen Test zur aktuellen Version
Benutzeravatar
anterroir
Tripel-As
 
Beiträge: 248
Registriert: 01 Okt 2003 - 12:37
Wohnort: Erfurt

Re: Straighter und einfacher Einsteiger Host

Beitragvon Stephan S » 09 Feb 2014 - 15:12

Was ich nicht gefunden habe, ist, ob es noch deutsche Language Packs gibt, ansonsten gefällt mir das ziemlich gut.

"Quotes found on the internet are not always accurate" - Abraham Lincoln
Produktionen, Mix und (Fern-)Unterricht:
http://www.sounddesign-pro.com
Benutzeravatar
Stephan S
Super Tweaker
 
Beiträge: 11063
Registriert: 20 Okt 2005 - 15:43
Wohnort: Berlin

Re: Straighter und einfacher Einsteiger Host

Beitragvon Stephan S » 10 Feb 2014 - 11:15

Bisher ist es Cubase 7 Elements in der Schülerversion. Das ist vom Leistungsumfang schon ziemlich erstaunlich für 66€.
Samplitude gefällt mir von der Struktur zwar besser (was im Vgl. zu Kuhbase keine große Kunst ist), ist aber potthässlich. Trotzdem würde ich es vorziehen- nur muss ich ja nicht mit arbeiten.
Die Menüs und die Aufteilung des Hauptfensters, sowie der präzise und gut platzierte Peak/RMS Meter sind absolut vorbildlich. Außerdem liegen die Systemanforderungen bei weniger als der Hälfte.

Tracktion ist wegen der unklaren Sprachverhältnisse noch auf der Rückhand. Ich werde mal deren Support anschreiben, denn es könnte nach wie vor der Überflieger werden.

Die Latenz wird entscheidend werden, da Sennheisers Drum per Pads angespielt werden soll.
Bisher liegen wir bei 8-12 ms, bevor es anfängt zu knattern. Dabei ist es leider tatsächlich so, dass alte Programme generell etwas flüssiger laufen- Cubase Ai von 2005 läuft bei 8ms sauber, das aktuelle Elements knattert noch bei 10ms. Das versuche ich mal hier zu klären
Zuletzt geändert von Stephan S am 10 Feb 2014 - 11:35, insgesamt 1-mal geändert.

"Quotes found on the internet are not always accurate" - Abraham Lincoln
Produktionen, Mix und (Fern-)Unterricht:
http://www.sounddesign-pro.com
Benutzeravatar
Stephan S
Super Tweaker
 
Beiträge: 11063
Registriert: 20 Okt 2005 - 15:43
Wohnort: Berlin

Re: Straighter und einfacher Einsteiger Host

Beitragvon focusonsound » 10 Feb 2014 - 11:21

Schau dir mal noch Studio One an, das Programm ist sehr einfach und günstig aber auch extrem mächtig.
_________________________________________________________
focusonsound audio advertisement - https://www.focusonsound.de
BDC IT Solutions - https://www.bdc-it.de
Benutzeravatar
focusonsound
Lebende Forenlegende
 
Beiträge: 1767
Registriert: 26 Mai 2004 - 13:54
Wohnort: Pforzheim

Re: AW: Straighter und einfacher Einsteiger Host

Beitragvon anterroir » 10 Feb 2014 - 11:24

Hat die 7er Elements schon die neue Mixer Gui?

Ich frage deshalb da ich letzten Monat erst von 6.5 auf 7.5 geupdated habe und ich jetzt überhaupt nicht mit dem neuen Mixer \ Layout klarkomme. Fühlt sich wie ein komplett neues Programm an und der Workflow is vollkommen im A..... . Is ja schon und dass er zusammen mit Nuage Hardware jetzt wie aus einem Guss wirkt, aber mit einer Maus macht das ganze Mixer Konzept keinen Sinn mehr.

Wenn man das neu lernt wirds schon okay sein, nur nicht das er sich an den alten gewöhnt und dann vieleicht genauso weggeblasen wird wenn er mal auf die Grosse wechseln sollte.

Sollte er nicht viel mit Midi machen wäre Studio 1 auch noch ne alternative - ähnliche wie Cubase nur ohne Design inkonsequenzen.
Benutzeravatar
anterroir
Tripel-As
 
Beiträge: 248
Registriert: 01 Okt 2003 - 12:37
Wohnort: Erfurt

Re: Straighter und einfacher Einsteiger Host

Beitragvon Stephan S » 10 Feb 2014 - 11:36

Studio One ist zu teuer mit VST Unterstützung.

GUI: Soweit ich das verstanden habe, ja. Bin aber bisher über das Hauptfenster nicht hinausgekommen, mach das bisher alles per Remote und Telefon.
Das Mixen ist zunächst völlig unwichtig. Höchstens wird mal ein Send benötigt.
Es geht um Ideenfindung auf rein musikalischer Basis und begeisternde Grundsounds.
Wenn du dem nen Keyboard mit einem Pianosound gibst, ist er Tage damit beschäftigt, genauso ist es mit Schlagzeug und Gitarre- dort liegt eindeutig das Talent. Letztlich suchen wir einen schnellen 8-Spur Recorder. Hardware wäre wahrscheinlich besser...
Für den Rest gibt's den Onkel...
Zuletzt geändert von Stephan S am 10 Feb 2014 - 11:43, insgesamt 1-mal geändert.

"Quotes found on the internet are not always accurate" - Abraham Lincoln
Produktionen, Mix und (Fern-)Unterricht:
http://www.sounddesign-pro.com
Benutzeravatar
Stephan S
Super Tweaker
 
Beiträge: 11063
Registriert: 20 Okt 2005 - 15:43
Wohnort: Berlin

Re: Straighter und einfacher Einsteiger Host

Beitragvon anterroir » 10 Feb 2014 - 11:43

Also im Kvr Marktplatz geht die Producer Version machmal für 100 bis 150 $ weg, dann hat er auf jeden Fall ein ausgewachsenes Stück Software
Benutzeravatar
anterroir
Tripel-As
 
Beiträge: 248
Registriert: 01 Okt 2003 - 12:37
Wohnort: Erfurt

Re: Straighter und einfacher Einsteiger Host

Beitragvon Stephan S » 10 Feb 2014 - 11:45

Danke, guter Hinweis. Mal sehen.
Aber um Ausgewachsenheit geht es nicht, eher um Geradlinigkeit. Und aus mir völlig schleierhaften Gründen mag er Cubase…
Gibt es eine begründete Annahme, dass Studio One weniger Leistung frisst? Weil, das ist höchste Priorität.
Wir können grad nicht noch mehr Geld da reinstecken- und die Kumpels in dieser Generation schauen dich bei jeder Investition in Software mit fragenden Augen an...

"Quotes found on the internet are not always accurate" - Abraham Lincoln
Produktionen, Mix und (Fern-)Unterricht:
http://www.sounddesign-pro.com
Benutzeravatar
Stephan S
Super Tweaker
 
Beiträge: 11063
Registriert: 20 Okt 2005 - 15:43
Wohnort: Berlin

Re: Straighter und einfacher Einsteiger Host

Beitragvon Clemens Vill » 10 Feb 2014 - 14:57

Achtung - bei Studio One gibt's VST-Integration (Sennheiser DrumMicA) erst ab der Producer-Version.

Clemens
Sei Du selbst. Andere gibt es schon genug.
Benutzeravatar
Clemens Vill
Moderator
 
Beiträge: 4912
Registriert: 22 Mai 2009 - 7:25

Re: Straighter und einfacher Einsteiger Host

Beitragvon Stephan S » 10 Feb 2014 - 15:29

Is klaa, danke :wink:

"Quotes found on the internet are not always accurate" - Abraham Lincoln
Produktionen, Mix und (Fern-)Unterricht:
http://www.sounddesign-pro.com
Benutzeravatar
Stephan S
Super Tweaker
 
Beiträge: 11063
Registriert: 20 Okt 2005 - 15:43
Wohnort: Berlin

Re: Straighter und einfacher Einsteiger Host

Beitragvon root_himself » 10 Feb 2014 - 15:57

Stephan S hat geschrieben:Macht es Sinn, jemanden mit Mackie Hardware zu suchen, der seine Lizenz nicht brauch?


Ich hab noch 'ne Mackie Tracktion 2 Lizenzkey aus meinem Mackie Onyx Bundle. Ich hab dafür keine Verwendung mehr. Ich hab den Key beim neuen Eigentümer noch nicht eingetragen. Reicht es, wenn ich dir den Key schicke oder wie läuft das? Wenn du den Support dort eh kontaktierst, frag doch mal nach.
$> man women
$> Segmentation fault (core dumped)
root_himself
Kaiser
 
Beiträge: 1236
Registriert: 06 Okt 2006 - 15:15
Wohnort: /bin/sh

Nächste

Zurück zu Microsoft Windows