Separate Strings – Erster Versuch

Platz fuer Eigenkompositionen

Moderatoren: Tim, Mods

Re: Separate Strings – Erster Versuch

Beitragvon Geheimagent » 03 Dez 2017 - 16:52

Am Anfang des ersten Songs kommt mir das unnatürlich vor am Schluss hat es dann was eigenständiges.
MacBook Pro 256GB SSD 16GB RAM Quad i7 2,3GHz OS X10.11.6 Al Capone
Bitwig, Waveform, Cubase Pro, Reason, Ableton Live, Logic Pro X, Pro Tools.
So viel Plugins gekauft,dass nAuflistung derFirmen alleine dieSignatur sprengen würden.
Geheimagent
Kaiser
 
Beiträge: 1193
Registriert: 27 Apr 2005 - 9:31
Wohnort: Hamburg

Re: Separate Strings – Erster Versuch

Beitragvon Peter Ostry » 03 Dez 2017 - 19:12

Von Natürlichkeit muss man sich hier verabschieden, also von dem, was wir als reale Gitarre kennen. Das war auch zu erwarten, drum schrieb ich früher schon mal:
    "Ich erwarte davon keinen geschmeidig drippelnden Forellenbachsound mit wohligen Mitten und einem Bass, der Mutter Erde seine Referenz erweist. Wer Signale von Hexpickups nimmt, ist eher auf eine Schlägerei aus."
Was ich bis jetzt von Multikanal-Gitarren gehört habe, war bis auf eine Ausnahme sehr bescheiden. Es geht darum, neue Wege zu finden, nicht ein Patchwork unzusammenhängender Klänge zu basteln, was ich im ersten Beispiel gemacht habe. MFPhouse hat meinem Kopfkreisel eine gute Richtung gegeben, da mach ich jetzt weiter.
Se Logic Aux Tschännels häv nassin tu du wis extörnel Inputz.
Benutzeravatar
Peter Ostry
Mediator
 
Beiträge: 9829
Registriert: 13 Okt 2004 - 13:54
Wohnort: Niederösterreich

Re: Separate Strings – Erster Versuch

Beitragvon Geheimagent » 04 Dez 2017 - 5:49

Peter Ostry hat geschrieben:Von Natürlichkeit muss man sich hier verabschieden, also von dem, was wir als reale Gitarre kennen. Das war auch zu erwarten, drum schrieb ich früher schon mal:
    "Ich erwarte davon keinen geschmeidig drippelnden Forellenbachsound mit wohligen Mitten und einem Bass, der Mutter Erde seine Referenz erweist. Wer Signale von Hexpickups nimmt, ist eher auf eine Schlägerei aus."
Was ich bis jetzt von Multikanal-Gitarren gehört habe, war bis auf eine Ausnahme sehr bescheiden. Es geht darum, neue Wege zu finden, nicht ein Patchwork unzusammenhängender Klänge zu basteln, was ich im ersten Beispiel gemacht habe. MFPhouse hat meinem Kopfkreisel eine gute Richtung gegeben, da mach ich jetzt weiter.

Tut mir Leid, wenn Du von mir keine Schläge beziehst. :mrgreen:
Was ich eher sagen wollte, war am Anfang des Beispiell fehlt (scheinbar) der Sinn durch die Unnatürlichkeit, der Anordnung, am Ende hingegen macht das ganze Sinn. Und gar keine Frage für Dich solltest Du, wenn Du damit Spaß hast weitermachen, ausgelaschte Pfade zu begehen ist einfach, aber neue unbetretene Wege zu gehen oder erst zu erschaffen da gehört Mut zu und nach jedem Schlag ins Gesicht wieder aufzustehen erfordert ein Durchhaltevermögen.
MacBook Pro 256GB SSD 16GB RAM Quad i7 2,3GHz OS X10.11.6 Al Capone
Bitwig, Waveform, Cubase Pro, Reason, Ableton Live, Logic Pro X, Pro Tools.
So viel Plugins gekauft,dass nAuflistung derFirmen alleine dieSignatur sprengen würden.
Geheimagent
Kaiser
 
Beiträge: 1193
Registriert: 27 Apr 2005 - 9:31
Wohnort: Hamburg

Re: Separate Strings – Erster Versuch

Beitragvon spocintosh » 04 Dez 2017 - 19:40

Danke für das Video. Das mit dem Threshold für den Effekteinsatz gefällt mir gut. Eine Sache, die ich immer gern mit Eventides Crystal Echoes mache (bzw. heute mit dem Crystallizer).
Daumen hoch !
"The needs of the many outweigh the needs of the few - or the one."
Benutzeravatar
spocintosh
Kaiser
 
Beiträge: 1340
Registriert: 26 Apr 2006 - 22:45
Wohnort: The World Is My Oyster

Vorherige

Zurück zu Sound Previews