Steinberg Virtual Guitarist unter High Sierra - geht das?

Emagic, Steinberg, Native Instruments, usw.

Moderatoren: Tim, Mods

Re: Steinberg Virtual Guitarist unter High Sierra - geht das

Beitragvon Hannes » 13 Feb 2018 - 21:08

Geheimagent hat geschrieben:Als Drummer hast Du ja Einfluss auf Dein Drumset, benutzt Du Schneebesen, klingt das anders, als wenn Du mit fetten Baumstämmen auf Deine Felle haust. Ob Du die Kick leer hast, Kissen oder Farbeimer drin sind, oder ein Loch. Dann kommt hinzu wo nimmst Du die Schiesbude auf, und mit welchen Mikros. Was hast Du da selber sonst noch für Tricks auf Lager. Das alles macht am Ende Dein Sound aus, und eben nicht den vom SD3, den Deine Nachbarn im Haus auch alle nutzen, ob sie nun spielen können oder nicht.
Wenn man mit jemand anderem zusammen an sowas arbeiten kann, dann macht das eine Menge Spaß.
Der SD3 hat wirklich super Kritiken bekommen, da gibt es nichts dran auszusetzen. Nur wenn Du als Schlagzeuger, Deinen eigenen Sound kreiert hast, ob nun mit fremde Hilfe oder nicht, wirst Du da viel stolzer drauf sein.

Das Problem ist meiner Meinung nach oft anders:
Schlechte Studios machen schlechten Sound. Da wäre es besser, SD3 zu verwenden. Man kann ja die Audiofiles tracken. Hier würden viele CDs professioneller klingen.
Wenn ich natürlich eine Jazzband aufnehme, dann ist das was anderes.
Ich habe kein Problem, Schlagzeugspuren zu programmieren. Ich mache das so, wie ich es spielen würde. Der Unterschied ist nicht zu hören. Weil halt ein Schlagzeuger programmiert und nicht jemand anderes. (Ich sollte erwähnen, dass ich hauptsächlich Schlagzeuger bin.)
MP 5.1 - RME - (2xUAD) - Logic Pro - JD 800 - MS 20 - Juno 106 - MKS 70 - TR 808 - R880 - ...
Benutzeravatar
Hannes
Foren As
 
Beiträge: 91
Registriert: 10 Mär 2004 - 21:06
Wohnort: Bayern

Re: Steinberg Virtual Guitarist unter High Sierra - geht das

Beitragvon Geheimagent » 14 Feb 2018 - 3:51

Man kann natürlich immer den andeen die Schuld in die Schuhe schieben, man hat bei einem schlechten Studio dann auch dieses ausgewählt. Beim Nutzen von SD3 oder irgeneinem anderen gibst Du Deinen eigenen Sound ab, gegen einen professionellen Sound von der Stange.
Geheimagent
Kaiser
 
Beiträge: 1281
Registriert: 27 Apr 2005 - 9:31
Wohnort: Hamburg

Re: Steinberg Virtual Guitarist unter High Sierra - geht das

Beitragvon Stephan S » 14 Feb 2018 - 9:28

Hannes hat geschrieben:Ich habe kein Problem, Schlagzeugspuren zu programmieren. Ich mache das so, wie ich es spielen würde. Der Unterschied ist nicht zu hören
Das wurde schon vor 20 Jahren behauptet.
Spielst du weder Snare noch HiHat oder andere Becken? Oder verzichtest du einfach auf deren klangliche Möglichkeiten?
Oder ist alles was mit den riesigen Klangvariationen dieser Instrumente spielt, Jazz? Mal abgesehen von den Timing Nuancen.
Drum PlugIns sind vom real Life ungefähr so weit weg wie Sexdolls, auch wenn sie schöne Dinger haben.
‹(•¿•)›
Benutzeravatar
Stephan S
Super Tweaker
 
Beiträge: 11086
Registriert: 20 Okt 2005 - 15:43
Wohnort: Berlin

Re: Steinberg Virtual Guitarist unter High Sierra - geht das

Beitragvon MirkoS » 14 Feb 2018 - 17:52

Mann Leute, sorry dass ich mich in diese Doktordiskussion reinhänge, aber ist doch alles erstens nicht das "Thema" und zum zweiten (euren) Problem ... wir leben in 2018 und weiter ... Hat sich mal jemand gefragt wie viele Sachen die aktuell in Charts vertreten sind, die als Hits anstandslos durchgehen (und damit meine ich noch nicht mal Club-, Synth-, oder Schlagertracks) so auf die Waage gelegt werden ??? Wichtig ist doch was insgesamt im Mix rauskommt und was die 99% Musikliebhaber (keine Fachexperten) in 3 oder 3:30 angeboten bekommen.
MacPro4.1 - 8Core / 32 GB / OSX 10.11.6 / LX 10.3.1 / Motu 8PRE / Motu 896HD / UAD2
Benutzeravatar
MirkoS
Routinier
 
Beiträge: 285
Registriert: 11 Feb 2006 - 14:10

Re: Steinberg Virtual Guitarist unter High Sierra - geht das

Beitragvon Geheimagent » 14 Feb 2018 - 19:23

MirkoS hat geschrieben:Mann Leute, sorry dass ich mich in diese Doktordiskussion reinhänge, aber ist doch alles erstens nicht das "Thema" und zum zweiten (euren) Problem ... wir leben in 2018 und weiter ... Hat sich mal jemand gefragt wie viele Sachen die aktuell in Charts vertreten sind, die als Hits anstandslos durchgehen (und damit meine ich noch nicht mal Club-, Synth-, oder Schlagertracks) so auf die Waage gelegt werden ??? Wichtig ist doch was insgesamt im Mix rauskommt und was die 99% Musikliebhaber (keine Fachexperten) in 3 oder 3:30 angeboten bekommen.

Beim Musikmachen geht es doch nicht unbedingt darum Chartsmusik zu machen. Nur weil jeder den gerade angesagten X Drummer nimmt heißt das nicht, das es gut ist, man gibt sein bisschen Personality ab. Gerade wenn man Schlagzeuger ist, und jemand dann alles, was man eingespielt hat gegen einen einen anderen Drummer ersetzt, dann finde ich das doch schon ganz klare Aussage: Du als Drummer bist nicht gut genug.
Sound oder was auch immer. Das ist eine Abwertung, und schlimmer noch, wenn man es selber macht. Wie viele Bands habe ich gehört, da war der Drumsound nicht so "perfekt" doch das klang geil.
Diese perfekten Drumsounds sind doch immer auf Nummer Sicher zu gehen. Vor was haben die Leute eigentlich Angst? Ohne Drum Replacement wird niemand Schwanger.
Es geht mir nicht darum um alle möglichen modernen Techniken zu wettern.
Geheimagent
Kaiser
 
Beiträge: 1281
Registriert: 27 Apr 2005 - 9:31
Wohnort: Hamburg

Re: Steinberg Virtual Guitarist unter High Sierra - geht das

Beitragvon Hannes » 15 Feb 2018 - 8:05

Frage: Was ist der Unterschied, wenn ich mit UAD oder Softube, ... klassische Effektgeräte emuliere oder mit Superior Drummer meine live eingespielte Drumspur durch einen anderen Sound durch Tracking austausche?
MP 5.1 - RME - (2xUAD) - Logic Pro - JD 800 - MS 20 - Juno 106 - MKS 70 - TR 808 - R880 - ...
Benutzeravatar
Hannes
Foren As
 
Beiträge: 91
Registriert: 10 Mär 2004 - 21:06
Wohnort: Bayern

Re: Steinberg Virtual Guitarist unter High Sierra - geht das

Beitragvon Mahonie81 » 15 Feb 2018 - 10:13

Bei dem Thema wird man doch nie auf einen gemeinsamen Nenner kommen. Kann doch jeder machen wie er will. Die einen versuchen eben in nem beschissenen Proberaum auf der albgenudeltsten Schießbude den Hinkefuss-Drummer in seiner künstlerisch wichtigen Unvollkommenheit irgendwie ins klingen zu bringen, so dass wenigstens die Band von diesem Meilenstein der Rockgeschichte überzeugt ist und andere triggern das ganze eben und lassen sich von den Fans und Kritikern einen amtlichen Sound bescheinigen, der ihre Hörgewohnheiten genau trifft. Kreativer Freiraum bleibt bei der großen Anzahl an Samples und Soundmöglichkeiten definitiv bestehen. Und es soll sogar Drummer geben, die mögen die Studioarbeit gar nicht, die knüppeln liebend gerne live vor Publikum, wo ihre Unzulänglichkeiten niemand bemerkt und lassen die Studiosessions von einem anderen Drummer spielen, oder eben programmieren. Ganz zum Wohle der Verkaufszahlen und im Sinne der Fans, die am Wochenende zwar tierisch beim Live-Gig zu den Beats von Sticky Hinkefuss abgehen, aber in ruhiger Umgebung im Auto oder vor der heimischen Stereoanlage doch lieber präzisen druckvollen Sound mögen.
MacPro 8 Core 2,8GHz (2008), 16GB RAM, Mac OS 10.11, Cubase 9, KRK VXT8, SSL Alphalink MADI AX + MadiXtreme
Benutzeravatar
Mahonie81
Kaiser
 
Beiträge: 1190
Registriert: 29 Jan 2007 - 10:08
Wohnort: Wittlich

Re: Steinberg Virtual Guitarist unter High Sierra - geht das

Beitragvon Hannes » 15 Feb 2018 - 10:47

So sehe ich das eigentlich auch:
Als Schlagzeuger spiele ich hauptsächlich live. Die Band lebt vom Zusammenspiel der einzelnen Musiker, was wichtiger ist als das Können des Einzelnen. Nur durch das Aufeinanderhören ist eine Band wirklich gut. Einen guten Schlagzeugsound macht ja eigentlich auch der Schlagzeuger. Ein guter Schlagzeuger- oder auf das Thema zurückzukommen- ein guter Gitarrist- klingt durch seine Spielart gut und nicht durch ein teures Set! Ein guter Musiker klingt auf jedem Instrument gut- ob teuer oder billig (vielleicht etwas übertrieben). So etwas ist durch Samples schwer einzufangen. Nur um das mal klarzustellen: Ich bin Livemusiker ohne Samples! ;-) Und als Jazzmusiker weiß ich, was Nuancen sind! ;-) Und als Logic User hat man natürlich auch technischen Krimskrams aller Art. Das sollte jetzt keine Rechtfertigung sein. ;-)
MP 5.1 - RME - (2xUAD) - Logic Pro - JD 800 - MS 20 - Juno 106 - MKS 70 - TR 808 - R880 - ...
Benutzeravatar
Hannes
Foren As
 
Beiträge: 91
Registriert: 10 Mär 2004 - 21:06
Wohnort: Bayern

Re: Steinberg Virtual Guitarist unter High Sierra - geht das

Beitragvon Geheimagent » 15 Feb 2018 - 12:26

Hannes hat geschrieben:So sehe ich das eigentlich auch:
Als Schlagzeuger spiele ich hauptsächlich live. Die Band lebt vom Zusammenspiel der einzelnen Musiker, was wichtiger ist als das Können des Einzelnen. Nur durch das Aufeinanderhören ist eine Band wirklich gut. Einen guten Schlagzeugsound macht ja eigentlich auch der Schlagzeuger. Ein guter Schlagzeuger- oder auf das Thema zurückzukommen- ein guter Gitarrist- klingt durch seine Spielart gut und nicht durch ein teures Set! Ein guter Musiker klingt auf jedem Instrument gut- ob teuer oder billig (vielleicht etwas übertrieben). So etwas ist durch Samples schwer einzufangen. Nur um das mal klarzustellen: Ich bin Livemusiker ohne Samples! ;-) Und als Jazzmusiker weiß ich, was Nuancen sind! ;-) Und als Logic User hat man natürlich auch technischen Krimskrams aller Art. Das sollte jetzt keine Rechtfertigung sein. ;-)

Das ist doch genau das was ich meine.
Geheimagent
Kaiser
 
Beiträge: 1281
Registriert: 27 Apr 2005 - 9:31
Wohnort: Hamburg

Re: Steinberg Virtual Guitarist unter High Sierra - geht das

Beitragvon Stephan S » 15 Feb 2018 - 13:08

Hannes hat geschrieben:Frage: Was ist der Unterschied, wenn ich mit UAD oder Softube, ... klassische Effektgeräte emuliere oder mit Superior Drummer meine live eingespielte Drumspur durch einen anderen Sound durch Tracking austausche?
Kurze Antwort: Eine lebendige und nuancierte Spielweise lässt sich nur begrenzt durch MIDI darstellen. Das trifft, um ansatzweise zum Thema zurück zu kehren, genauso auch für virtuelle Gitarren zu. Natürlich ist diese begrenzte Darstellung legitim, sofern sie dem künstlerischen Ausdruck entspricht.
Oder noch kürzer: Mach doch wat du willst.
‹(•¿•)›
Benutzeravatar
Stephan S
Super Tweaker
 
Beiträge: 11086
Registriert: 20 Okt 2005 - 15:43
Wohnort: Berlin

Vorherige

Zurück zu Software Synthesizer & Effekte